wobei μ der unbekannte Mittelwert aller Stichprobenmittelwerte ist und σ die unbekannte Variation der Stichprobenmittelwerte (π ist die Zahl π 3, 141 ).

Wie wir bereits erläutert haben, ist die beste Schätzung für die unbekannten Parameter μ und σ, die wir aus einer einzigen Stichprobe gewinnen können, der Stichprobenmittelwert und sein Standardfehler. Wenn wir diese Werte in die obere Formel einsetzen, so können wir uns eine Grafik einer hypothetischen Stichprobenverteilung mit den entsprechenden Parametern ausgeben. Verwenden Sie hierzu den Plottyp function, des Grafik-Typs twoway und tippen Sie die obige Funktion hinter das Gleichheitszeichen ein, wobei Sie die Werte 1959,6 und 0,504 von Seite 235 für μ und σ einsetzen und x zwischen, sagen ...

Get Datenanalyse mit Stata, 5th Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.