2 Begriffliche Grundlagen

Im Folgenden werden die begrifflichen Grundlagen für die in der vorliegenden Studie untersuchte Zeigehandlung gelegt. Dazu werde ich zunächst die Anatomie bzw. den inneren Strukturaufbau von Gesten betrachten, wie er in der bisherigen Forschung konzeptualisiert wird. Die verallgemeinernde schematische Übersicht über den Gestenaufbau wird an einem Beispiel konkretisiert, in dem die gestentypologisch abstrakten Feststellungen auf den Typus der Zeigegeste zugeschnitten sind. An dem Beispiel werden zugleich zwei weitere Problemkomplexe sichtbar, die zum einen Aspekte multimodaler Analyse- und Darstellungsverfahren und zum anderen Fragen der Temporalität betreffen, die sich unter multimodalen Gesichtspunkten neu und anders ...

Get Deixis in der face-to-face-Interaktion now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.