7 Spezielle Fälle

Methodisch und theoretisch stellte die demonstratio ad oculos den Ausgangspunkt zur Entwicklung eines Modells der deiktischen Zeigehandlung dar, das im vierten Kapitel vorgestellt und im sechsten Kapitel anhand ausführlicher Analysen empirisch fundiert wurde. Im Folgenden soll das Modell als heuristisches Analyseinstrument anhand von Fällen erprobt werden, in denen spezielle Konstitutionsbedingungen für die deiktische Zeigehandlung herrschen.

Gegenstand des ersten Kapitels bildet die Personendeixis. Das Zeigen auf Personen ist zwar auch in den vorangegangenen Kapiteln (Kapitel 5 und 6) vereinzelt vorgekommen. Allerdings wurden die personendeiktischen Besonderheiten dabei außer Acht gelassen. Der Grund für eine getrennte Behandlung ...

Get Deixis in der face-to-face-Interaktion now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.