10

Meteorschauer fotografieren

Jeder, der schon einmal in einer klaren, mondlosen Nacht draußen war, konnte beobachten, wie sprichwörtlich aus heiterem Himmel völlig geräuschlos ein heller Streifen über den Himmel zieht und eine Sekunde später wieder verschwindet. Man war dann Zeuge einer Sternschnuppe, eines Meteors. Der Anblick hat etwas Bezauberndes.

Meteore entstehen durch Abrieb von Kometen oder Asteroiden, der bei Geschwindigkeiten zwischen 40.000 und 250.000 km/h in die Erdatmosphäre eintritt. Bei diesen Geschwindigkeiten werden die Partikel in den 100 bis 150 km hohen Luftschichten auf mehrere Tausend Kelvin erhitzt. Durch diese enorme Hitze ionisieren die durchstreiften Gase und fangen an zu glühen, sodass ein helles Leuchten entsteht. ...

Get Der Himmel bei Nacht now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.