O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Diskurse des Alter(n)s

Book Description

Der so genannte „demografische Wandel“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem breit diskutierten Thema entwickelt. Der augenfälligste Aspekt dieses Wandels, die veränderte Altersstruktur der deutschen Bevölkerung, wird besonders massenmedial thematisiert. Bezüglich dieser massenmedialen Diskurse existieren bisher lediglich pauschale Urteile und punktuelle Eindrücke. Insbesondere der Anteil, den die Sprache an der Konstruktion öffentlicher Bilder von Alter(n) hat, ist bislang nicht systematisch untersucht worden. Die vorliegende Arbeit verfolgt das Ziel, massenmediale, nicht-wissenschaftliche Diskurse zum Thema „Alter(n)“ über mehrere Dekaden (1950er bis einschließlich 2000er Jahre) diskurslinguistisch zu analysieren, um festzustellen, inwiefern sie sich angesichts des Wandels von sozio-ökonomischen und demographischen Rahmenbedingungen verändern. Gleichzeitig werden auch Alter(n)sbilder im Sinne kollektiver Deutungsmuster und ihre sprachliche Konstruktion untersucht. In der vorliegenden Arbeit wird erstmals diskurslinguistische Methodik auf den öffentlichen Altersdiskurs angewendet. Die diskursiven Kontinuitäten und Brüche des öffentlichen Sprechens und damit der sprachlichen Konstruktion von Alter werden herausgearbeitet.

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titelseite
  3. Impressum
  4. Inhaltsverzeichnis
  5. 1 Einleitung
  6. I: Theoretischer Teil
    1. 2 Theoretische Grundlegung und Methodik
      1. 2.1 Problemaufriss
      2. 2.2 Diskursbegriffe
      3. 2.3 Grundlagen einer linguistischen Diskursanalyse
        1. 2.3.1 Foucaultsche Diskursideen
        2. 2.3.2 Linguistische Diskursideen
        3. 2.3.3 Diskursdifferenzierung
        4. 2.3.4 Beziehungen zwischen Texten im Diskurs
          1. 2.3.4.1 Exkurs: Intertextualität
        5. 2.4 Richtungen einer linguistischen Diskursanalyse
        6. 2.5 Zur Methodologie einer linguistischen Diskursanalyse – das DIMEAN-Modell
        7. 2.6 Der Status der Rahmenbedingungen
        8. 2.7 Diskurse und die Konstruktion von Wissen
        9. 2.8 Zusammenfassung diskurslinguistisches Vorgehen
    2. 3 Der Forschungsstand: Alter, Sprache und Diskurse
      1. 3.1 Alter(n)sbilder
      2. 3.2 Sprache und Alter
  7. II: Empirischer Teil
    1. 4 Das Untersuchungskorpus
      1. 4.1 „Wissenschaftliche“ und „nicht-wissenschaftliche“ Diskurse
      2. 4.2 Die Auswahl der Printmedien
      3. 4.3 Exkurs: Pressetypologische Einordnung der ausgewählten Printmedienorgane und Pressetextsorten
      4. 4.4 Die thematischen Teildiskurse
    2. 5 Der Teildiskurs „Pflege“
      1. 5.1 Die sozioökonomisch-demographischen Rahmenbedingungen zum Teildiskurs „Pflege“
        1. 5.1.1 Die Entwicklung der Pflegegesetzgebung in der BRD
        2. 5.1.2 Die Entwicklung des Pflegebedarfs in der BRD
          1. 5.1.2.1 Demographische Entwicklungen
          2. 5.1.2.2 Pflegeformen in der BRD
          3. 5.1.2.3 Stationäre Pflege und Pflegebedarf
          4. 5.1.2.4 Häusliche Pflege, teil-stationäre Pflege und Pflegebedarf
          5. 5.1.2.5 Ambulante Pflegedienste
        3. 5.1.3 Pflegepersonen
        4. 5.1.4 Zusammenfassung zu den sozioökonomisch-demographischen Rahmenbedingungen des Teildiskurses „Pflege“
      2. 5.2 Die quantitative Entwicklung des Teildiskurses „Pflege“
      3. 5.3 Die inhaltliche Entwicklung
      4. 5.4 Die sprachliche Entwicklung
        1. 5.4.1 Bezeichnungen
        2. 5.4.2 Sprachliche Bilder
          1. 5.4.2.1 Theoretische Einführung
          2. 5.4.2.2 Sprachliche Bilder im Teildiskurs „Pflege“
        3. 5.4.3 Okkasionalismen
        4. 5.4.4 Metasprachliche Kommentare
      5. 5.5 Der Teildiskurs „Pflege“ – Zusammenfassung
    3. 6 Der Teildiskurs „Zielgruppe“
      1. 6.1 Die sozioökonomisch-demographischen Rahmenbedingungen zum Teildiskurs „Zielgruppe“
        1. 6.1.1 Ältere als wirtschaftliche Zielgruppe
        2. 6.1.2 Ältere als politische Zielgruppe
      2. 6.2 Die quantitative Entwicklung des Teildiskurses „Zielgruppe“
      3. 6.3 Die inhaltliche Entwicklung
      4. 6.4 Die sprachliche Entwicklung
        1. 6.4.1 Bezeichnungen
        2. 6.4.2 Sprachliche Bilder
        3. 6.4.3 Okkasionalismen
        4. 6.4.4 Metasprachliche Kommentare
      5. 6.5 Der Teildiskurs „Zielgruppe“ – Zusammenfassung
    4. 7 Der Teildiskurs „Generation“
      1. 7.1 Die sozioökonomisch-demographischen Rahmenbedingungen zum Teildiskurs „Generation“
        1. 7.1.1 Der Terminus „Generation“
        2. 7.1.2 Familiale Generationenbeziehungen
        3. 7.1.3 Außerfamiliale Generationenbeziehungen
        4. 7.1.4 Generationenverhältnisse
        5. 7.1.5 Zusammenfassung zu den sozioökonomisch-demographischen Rahmenbedingungen des Teildiskurses „Generation“
      2. 7.2 Die quantitative Entwicklung des Teildiskurses „Generation“
      3. 7.3 Die inhaltliche Entwicklung
      4. 7.4 Die sprachliche Entwicklung
        1. 7.4.1 Bezeichnungen
        2. 7.4.2 Sprachliche Bilder
        3. 7.4.3 Okkasionalismen
        4. 7.4.4 Metasprachliche Kommentare
      5. 7.5 Der Teildiskurs „Generation“ – Zusammenfassung
    5. 8 Der Alter(n)sdiskurs – Kontinuitäten und Brüche: ­Zusammenschau der Ergebnisse
    6. 9 Schluss
    7. 10 Literaturverzeichnis
      1. 10.1 Liste der Korpustexte, geordnet nach thematischen Teildiskursen
        1. 10.1.1 Teildiskurs „Pflege“
        2. 10.1.2 Teildiskurs „Zielgruppe“
        3. 10.1.3 Teildiskurs „Generation“
      2. 10.2 Forschungsliteratur
      3. 10.3 Webnachweise
    8. 11 Abbildungsverzeichnis
    9. 12 Tabellenverzeichnis
    10. 13 Abkürzungsverzeichnis
    11. 14 Register
  8. Fußnoten