144
Controllinginstrumente von A bis Z
Erfahrungskurve, umgekehrt
Anwendungsbereiche: Kostenrechnung, strategisches Controlling
Die umgekehrte Erfahrungskurve ist ein betriebswirtschaftliches Konzept, das besagt, dass bei Verdop-
pelung der Variantenvielfalt von Produkten die Gesamtkosten um 20–30 % steigen. Verantwortlich
hierfür werden Rüstkosten, Forschungskosten, Logistikkosten und Transaktionskosten gemacht.
So arbeiten Sie mit dem Tool:
1. Um eine umgek ehrte Erfahrungskurve mit dem beigefügt en Excel-Tool auf der CD-R OM
zum Buch zu erzeugen, müssen Sie ledig lich die Variantenanzahl, Steigerungsrate und die
entsprechenden Gesamtkosten eingeben.
2. Durch die Erfassung der Steigerungsrate wird automatisch eine entsprechende umgekehrte
Erfahrungskurve erzeugt (siehe Abbildung 54).
Bitte beachten Sie, dass das Konzept der umgekehrten Erfahrungskurve kaum empirisch überprüft ist.
Abbildung 54 Umgekehrte Erfahrungskurve
Auf der CD-R OM zum Buch haben Sie Zugrif f auf die Arbeitsmappe: Erfahrungskurve-umge-
kehrt.xls
Ähnliches Tool: Erfahrungskurve (Seite 143)
HINWEIS
CD-ROM

Get Excel-Tools für das Controlling now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.