Cashflow
97
Auf der CD-ROM zum Buch haben Sie Zugriff auf zwei Arbeitsmappen:
CAPM.xls – Tabellarische Berechnung des Eigenkapitalzinssatz
CAPM-1.xls – Darstellung des Eigenkapitalzinssatzes als Kennzahlenbaum
Ähnliche Tools: Dividend-Discount-Methode (Seite 112); Entity-Verfahren (Seite 139); Equity-
Verfahren (Seite 141); Ertragswertverfahren (Seite 149); Market Value Added (MVA) (Seite 246);
Mittelwertverfahren (Seite 261); WACC – Weighted Average Cost of Capital (Seite 355)
Cash-Burn-Rate
Anwendungsbereiche: Finanz- und Liquiditätsanalyse
Die Cash-Burn-Rate soll Auskunft darüber geben, wann bei einem Unternehmen mit dem Ver-
brauch der vorhandenen liquiden Mittel zu rechnen ist.
Aussagestärke: Je niedriger die Cash-Burn-Rate, umso schneller gerät das betrachtete Unternehmen
in Zahlungsschwierigkeiten.
Die Cash-Burn-Rate ist eine Kennzahl zur Insolv enzprognose und wird bei jungen W achstums-
unternehmen häufig angewendet.
Auf der CD-ROM zum Buch haben Sie Zugriff auf die Arbeitsmappe: Cash-Burn-Rate.xls
Einsatzvarianten:
Zeitreihenvergleich: Vergleichen Sie die Entwicklung der Cash-Burn-Rate über einen bestimmten Zeitraum.
Rangfolgevergleich: Stellen Sie die Cash-Burn-Rat e mehrerer Unternehmen oder Unternehmensbereiche zu
einem bestimmten Zeitpunkt gegenüber.
Ähnliches Tool: Burn-Rate (Seite 96)
Cashflow
Anwendungsbereiche: Ertrags- und Erfolgsanalyse, Finanz- und Liquiditätsanalyse
Der Cashflow ist eine der wichtigsten Kennzahlen des Unternehmens. Er wurde in den 50er Jahren
in den Vereinigten Staaten für die Finanz- und Wertpapieranalyse konzipiert. Mit Hilfe des Cash-
flows wird die Aussagekraft des Jahresabschlusses verbessert, da dieser durch bilanzpolitische Maß-
nahmen, wie z.B. Rückstellungen oder Abschreibungen, stark beeinflusst sein kann.
CD-ROM
Liquide Mittel
Cash-Burn-Rate
negativer Cashflow
=
HINWEIS
CD-ROM

Get Excel-Tools für das Controlling now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.