19

Grundstimmungen ausdrücken

Wenn wir soeben gesehen haben, dass die Fotografie nicht objektiv sein kann, so ist meines Erachtens die Konsequenz noch einmal mehr ein starkes Plädoyer für die Subjektivität des fotografischen Ausdrucks. Da wir ebenfalls schon gesehen haben, dass Bilder per se emotional sind, ergibt es einen Sinn, auf einem persönlichen fotografischen Weg bewusst Gefühle auszudrücken. Natürlich geht es im Zen eher um das Gegenteil, nämlich den See der Emotionen, besonders der negativen Emotionen, so zur Ruhe zu bringen, dass seine Oberfläche zu einem glatten Spiegel wird. Für die Fotografie kann es aber auch ein Weg sein, sich bewusst in Emotionen zu vertiefen und sie fotografisch auszudrücken. Gerade bei negativen Emotionen wird ...

Get Fotografie als Meditation, 2nd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.