ISO

ISO – was dahinter steckt

ISO steht für die Internationale Standardisierungs-Organisation. Es gibt nichts, was dort nicht normgerecht erfasst wird. Uns interessiert natürlich nur, dass im Zusammenhang mit der Fotografie ISO für die (genormte) Empfindlichkeit von Digitalkameras (aber auch Filmen) steht. Die Verdoppelung des Wertes (100 auf 200 ISO) entspricht jeweils einer Blendenstufe oder Verschlusszeit. Durch die so geschaffene Flexibilität der Lichtempfindlichkeit steht die Belichtung unserer Kameras heute auf drei Säulen: Blende, Verschlusszeit und ISO (die Empfindlichkeit) bilden ein Team. Zu einer schnelleren Zeit kann man sowohl durch eine größere Blende als auch einen höheren ISO-Wert gelangen. Damit stehen unzählige ...

Get Fotografie - klipp und klar now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.