Rückblick, Neuerungen & Ausblick

1995 GIMP (damals: General Image Manipulation Program) entstand als Studienarbeit von Peter Mattis und Spencer Kimball, beide an der University of California, Berkeley. Mit der Übernahme von GIMP in die GNU Software stand das G für GNU (siehe auch GIMP inside, GIMP inside).

1996 Februar: Release Version 0.54. GIMP galt als das erste professionelle freie Bildbearbeitungsprogramm. Dennoch gab es noch reichlich Abstürze.

1996 Juli: Version 0.60 mit Ebenentechnik, zahlreichen Malwerkzeugen und Malmodi. Peter Mattis entwickelte den Großteil am GTK (GIMP Tool Kit).

1997 Februar: Release der Version 0.99 mit Script-Fu. Dank der verbesserten Speichernutzung konnten schon damals Bilder mit 100 MB geöffnet werden. Erstmals ...

Get Gimp 2.8 , 4th Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.