18 Mit einem Build-Server arbeiten

Viele Projekte nutzen einen Build-Server wie »Hudson«1, »Jenkins«2 oder »Cruise Control«3, um regelmäßig automatische Builds mit Unit Tests und Integrationstests durchzuführen. Git kann dabei natürlich als Quelle für die zu bauenden Softwarestände dienen. Interessant wird es, wenn Informationen über erfolgreiche Builds auch in das Git-Repository fließen. Wenn ein Repository weiß, welche Version zuletzt erfolgreich gebaut und getestet wurde, kann der Entwickler mit einem einfachen diff-Befehl sehen, was seinen lokalen Entwicklungsstand von dieser Version unterscheidet. Darüber hinaus ist es möglich, einen Branch mit einer Historie aus erfolgreich getesteten Versionen aufzubauen. Dies ist sehr hilfreich, wenn ...

Get Git, 2nd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.