Der Dienstvertrag

Der Dienstvertrag beschreibt die Funktionalitäten des Diensts. Dazu gehören die Daten, die von den Funktionalitäten verwendet werden, aber nicht die Beschreibungen der entsprechenden Datentypen. Die Dienstverträge können entweder proprietär in Form einer Schnittstelle in einer definierten Programmiersprache, oder aber in der normierten Form einer W3C-Webdienstbeschreibung als WSDL-Dokument vorliegen. Dieser Abschnitt erklärt die sprachbasierte Variante. Für die Erklärungen der Beschreibung mit einem WSDL-Dokument lesen Sie das zweite Kapitel.

Die Basis eines Dienstvertrags ist eine Schnittstellendefinition. Die Schnittstelle und deren Elemente werden für den programmatischen Umgang mit der WCF mit Attributen verschiedener Bedeutungen ...

Get Handbuch der .NET 4.0/4.5-Programmierung. Band 3 Verteilte Anwendungen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.