Objektmengen verwalten

In einem Softwaredesign werden oft Assoziationen und ihre Spezialformen Aggregation und Komposition verwendet, um Verhältnisse zwischen Klassen abzubilden. Wenn dabei die Anzahl der Verbindungen zwischen den Objekten größer als 1 wird, reden wir von Objektauflistungen oder Objektsammlungen (engl. Collections). Um solche Auflistungen verarbeiten zu können, eignen sich die Klassen der .NET-Namensräume System.Collections und System.Collections.Generic und weiteren spezialisierten Namensräumen besser, als die normalen typisierten Arrays. Typisierte Arrays bedingen einen zusätzlichen Aufwand für die Verwaltung der Größe, während die meisten Klassen für die Verwaltung von Objektauflistungen diese Mechanismen dynamisch integrieren. ...

Get Handbuch der .NET 4.0-Programmierung. Band 1: C# 2010 und .NET-Grundlagen now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.