Hartmut Stöckl

1.Multimodalität – Semiotische und textlinguistische Grundlagen

Abstract: Dieses Kapitel skizziert einen theoretischen Rahmen für die Betrachtung und empirische Analyse multimodaler Texte. Dabei werden erstens die elementaren Unterschiede in der Funktionsweise der zentralen Zeichenmodalitäten Sprache, Bild und Ton (Musik, Geräusch) erläutert – hier kommen grundlegende semiotische Parameter und Modelle zum Tragen. Zweitens wird der multimodale Text als kohäsives und kohärentes Ganzes beschrieben, das die unterschiedlichen Modalitäten strukturell und funktional integriert. Hier übertrage ich zentrale textlinguistische Kategorien, wie Textsorte, Themen- und Handlungsstruktur oder Kohäsion/Kohärenz etc., und prüfe deren Beschreibungspotenzial ...

Get Handbuch Sprache im multimodalen Kontext now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.