10.9. So viel zu Zahlen – und was ist mit Datumsangaben?

Stellen Sie sich vor, Ihr String soll so aussehen: »Mittwoch, 21. Dez. 2005«.

Nichts Besonderes, sagen Sie? Na, nun stellen Sie sich mal vor, Ihnen steht dafür nichts weiter zur Verfügung als eine Variable vom Typ Date – eine Java-Klasse, die einen Zeitstempel repräsentieren kann –, und jetzt wollen Sie dieses Objekt (an Stelle einer Zahl) durch den Formatierer schicken.

Der Hauptunterschied zwischen Zahlen- und Datumsformatierung besteht darin, dass Datumsformate einen aus zwei Zeichen bestehenden Typ verwenden, der mit »t« beginnt (statt des Einzelbuchstabens wie z.B. »f« bzw. »d«). Die folgenden Beispiele vermitteln ein ganz gutes Bild davon, wie es funktioniert:

Vollständige Datums- ...

Get Java™ von Kopf bis Fuß now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.