O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Keine Angst vor Microsoft Access! - für Access 2003 bis 2010

Book Description

Im Gegensatz zu einer Textverarbeitung wie Word oder einer Tabellenkalkulation wie Excel ist eine Datenbank wie Access nicht intuitiv erlernbar. Der Grund dafür ist, dass vor der Benutzung von Access eine Problemanalyse erforderlich ist. Sie können also nicht Access starten und sofort nutzen; Sie müssen vielmehr erst überlegen, welche Daten Sie mit Access verwalten möchten und wie diese Daten untereinander zusammenhängen. Dazu kommt, dass Access ohne ein Minimum an Programmierung kaum sinnvoll eingesetzt werden kann. Andreas Stern zeigt Ihnen beides in diesem Buch: Er befähigt Sie zur Erstellung von korrekten Datenmodellen und gibt außerdem mithilfe von praxisrelevanten Beispielen eine kompakte Einführung in die Programmierung. Dieses Buch baut auf den sehr erfolgreichen ersten beiden Auflagen auf und berücksichtigt nun auch Access 2010.

Dieses Buch ist ein Arbeitsbuch, das Sie nicht nur zum Lesen und Nachschlagen, sondern vor allem zum Mitmachen einlädt. Anschließend sind Sie in der Lage, tatsächlich sinnvoll mit Access zu arbeiten.

Table of Contents

  1. A Note Regarding Supplemental Files
  2. Ein Leserbrief
  3. Einleitung
    1. Warum ist Access anders?
    2. Was habe ich mit Ihnen vor?
    3. Wer sollte dieses Buch kaufen?
  4. 1. Ein Blick hinter die Kulissen
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Technische Voraussetzungen
    3. Ist Access eine Datenbank?
    4. Die Access-Anwendung
    5. Formulare benutzen
      1. Das Formular frmMitglieder
      2. Das Formular frmMannschaften
      3. Das Formular frmTraining
      4. Das Formular frmDatentypen
      5. Hilfe!
    6. Benutzerfreundlichkeit
    7. Tabellen, Felder und Primärschlüssel
    8. Beziehungen und Fremdschlüssel
    9. Datenmodellierung muss sein!
    10. Formulare entwerfen
      1. Eigenschaften von Formularelementen
      2. Datensatzquelle
      3. Unterformulare
      4. Datensatzherkunft und Steuerelementinhalt
        1. Textfelder
        2. Kombinationsfelder
        3. Listenfelder
    11. VBA – ganz kurz
      1. VBA-Prozeduren
      2. Schaltflächen starten VBA-Prozeduren
  5. 2. Datenmodellierung
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Ein Unternehmensdatenmodell ...
    3. ... und seine Erstellung
      1. Überall Bemerkungen
      2. Preise – wofür?
      3. Kunden ohne Aufträge?
      4. Kein Material und keine Leute?
      5. Keine Fremdschlüssel?
    4. Fragen, fragen, fragen!
      1. Anschrift1, Anschrift2
      2. Typ
      3. Status
    5. Mengen und Zeiten in »Zwischentabellen«
    6. Die strukturierte Szenariobeschreibung
    7. Die Überführung in das physische Modell
    8. Das Vereinsmodell
      1. Das logische Datenmodell
      2. Das physische Datenmodell
    9. Ein »Privatmodell«
      1. Das logische Datenmodell
      2. Das physische Datenmodell
      3. Hierarchische Ordnungen
    10. Modellbesonderheiten und -erweiterungen
      1. 1:1-Beziehungen
      2. Dreifachbeziehungen
      3. Rollen in Beziehungen
      4. Typ, Art, Status
      5. Funktionshinterlegung
      6. Listen
      7. Benutzerverwaltung
      8. Flexible Objekteigenschaften
    11. Modellierungswerkzeuge
      1. PowerPoint
      2. Visio
        1. Tabellen
        2. 1:n-Beziehungen
        3. m:n-Beziehungen
        4. Reverse Engineering
        5. Kritik
      3. »Richtige« Tools
    12. Interviews sind schwierig
    13. ADaMo
  6. 3. Erste Formulare
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Tabellen anlegen
    3. Beziehungen definieren
      1. Referentielle Integrität
    4. Kardinalitäten
    5. Löschweitergabe
    6. Versionen
    7. Testdaten eingeben
      1. Auf die Reihenfolge achten
      2. Aus Fehlern lernen
      3. Nachschlagefelder
    8. Ein einfaches Stammdatenformular
      1. Schritt 1: Mit dem Formular-Assistenten Formulare erzeugen
      2. Schritt 2: Text- und Bezeichnungsfelder anordnen
      3. Schritt 3: Listenfeld hinzufügen
      4. Schritt 4: Schaltflächen hinzufügen
      5. Schritt 5: Standardbedienelemente entfernen
      6. Schritt 6: VBA-Code ergänzen
      7. Schritt 7: Layout gestalten
    9. Ein Formular mit Unterformular
      1. Schritt 1: Mit dem Formular-Assistenten Formulare erzeugen
      2. Schritt 2: Text- und Bezeichnungsfelder anordnen
      3. Schritt 3: Listenfeld hinzufügen
      4. Schritt 4: Schaltflächen hinzufügen
      5. Schritt 5: Standardbedienelemente entfernen
      6. Schritt 6: VBA-Code ergänzen
      7. Schritt 7: Layout gestalten
    10. Einzelzuordnung
      1. Schritte 1 bis 3
      2. Schritt 4: Aktive Bedienelemente hinzufügen
      3. Schritte 5 bis 7
    11. Das Startformular
      1. Das Autoexec-Makro
  7. 4. Daten für die Datenbank
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Die Ausgangssituation
    3. Datenarten
      1. Zahlen
      2. Datumsangaben
      3. Texte
        1. Tabellen auf Webseiten
        2. Das Formular frmSpaltenFuellen
      4. Excel-Funktionen zur Textbearbeitung
    4. Generierung von Testdaten
      1. AUFSTATUS
      2. KAUF_MAT
      3. KAUF_MIT
      4. KONTAKT
      5. KONTAKTTYP
      6. KUNDE
      7. KUNDENAUFTRAG
      8. MATERIALART
      9. MENGENEINHEIT
      10. MITARBEITER
    5. Übernahme von Echtdaten
      1. Datenorganisation: Datenmenge
        1. Spalten markieren
      2. Funktionen eingeben
      3. Wertekopie auf sich selbst
      4. Datenqualität
        1. Fehlende Daten
        2. Zusätzliche Daten
        3. Fehlerhafte Daten
        4. Duplikate (Kundenliste)
        5. Duplikate (Aufträge)
        6. Duplikate (Kundenliste, Aufträge)
      5. Noch einmal: Datenorganisation
        1. Datenformat
        2. Datenmischung
        3. Datum als Text
        4. Typ als Spalte
        5. Verschlüsselung
  8. 5. VBA – Teil 1
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Programmieren – muss das sein?
      1. Ein Beispiel
      2. »Hackermentalität«
    3. Fehler finden und korrigieren
      1. Das VBA-Fenster
      2. Syntaxfehler
      3. Laufzeitfehler
      4. Logische Fehler
    4. Die Entwicklungsumgebung
      1. Der Editor
      2. Objekte und Ereignisse
      3. Der Debugger
      4. Symbolleiste anpassen
    5. Programmierbefehle
      1. Das Drumherum
      2. Hallo Welt!
      3. If-Then-Else
      4. For-Next
      5. While-Wend
        1. Experimente
      6. Select-Case
      7. MsgBox
        1. Eingabeparameter
        2. Antwortwert
        3. Daten anzeigen
        4. Noch einmal: Eingabeparameter
        5. Zeilenumbruch
    6. Laufzeitfehler verhindern
      1. Benutzereingaben prüfen
      2. Bedienreihenfolge erzwingen
      3. Fehlfunktionen vorhersehen
        1. Division durch null
        2. Nicht existierende Daten
      4. OnError
  9. 6. Steuerelemente
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Eigenschaften von Steuerelementen
    3. Bezeichnungsfeld
    4. Textfeld
    5. Schaltfläche
      1. Der Befehlschaltflächen-Assistent
      2. Programmierung der Schaltfläche
      3. Nachträgliche Namensänderung
    6. Listenfeld und Kombinationsfeld
      1. Unsichtbare Spalten
      2. Gebundene Spalte
      3. Spaltennummerierung
      4. Verwenden der Assistenten ...
        1. ... in ungebundenen Formularen
        2. ... in gebundenen Formularen
    7. Optionsgruppe
    8. Registerkarten
    9. Enabled, Visible und Locked
    10. Exakte Platzierung
    11. Das eigene Menüband
      1. XML in ten minutes
      2. Der XML-Code für unser Menüband
      3. 1. Schritt: Definition der Struktur
      4. 2. Schritt: Bekanntmachen der Definition
      5. 3. Schritt: Anzeige des Menübandes
      6. 4. Schritt: Programmierung der Klicks
      7. Ein letztes Sahnehäubchen ...
  10. 7. SQL
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Wofür SQL?
    3. Die Übungsdatenbank
    4. create, insert, update, delete
      1. CREATE TABLE
      2. INSERT INTO
      3. UPDATE
      4. DELETE FROM
    5. Ausprobieren?
    6. SELECT FROM
      1. Daten aus einer Tabelle abrufen
      2. Daten aus mehreren Tabellen abrufen
    7. Ausprobieren!
    8. Inner Join
    9. Outer Join
    10. Schnell soll es gehen!
    11. Was fehlt noch?
      1. Abfragen!
      2. Beziehungen in Abfragen
      3. Weil es so wichtig ist ...
  11. 8. VBA – Teil 2
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Die Datenbank
    3. Gebundene und ungebundene Formulare
    4. »Handgeschnitzte« Kommunikation
      1. Recordsets
      2. Direktzugriff mit SQL
    5. Eingebettetes Makro vs. Ereignisprozedur
    6. Speichern der Formularinhalte
      1. Mit einem Recordset
      2. Mit SQL
      3. Implizites Speichern
      4. Muss-Felder überprüfen
    7. Datenauswahl mit Listenfeldern
    8. Exkurs: Das Objektmodell
    9. Lesen von Werten aus Tabellen
      1. Mit einem Recordset
      2. Mit SQL
    10. Neue Datensätze in Tabellen anlegen
      1. Mit einem Recordset
      2. Mit SQL
    11. Löschen von Werten in Tabellen
      1. Mit einem Recordset
      2. Mit SQL
    12. Standardlösungen
      1. VBA-Code in Formularentwürfen ergänzen (»Schritt 6«)
      2. Kombinationsfelder absichern (»Einzelzuordnung, Schritt 4«)
      3. Erste Zeile eines Listenfeldes anzeigen
      4. Sub-Prozeduren
      5. Text in ein Bezeichnungsfeld schreiben
      6. Prüfen, ob bestimmter Datensatz existiert
      7. Disponieren
      8. Bearbeiteten Datensatz nach Requery wieder anzeigen
      9. Formular von einem anderen Formular aus öffnen
      10. Dialogfeld für die Datensuche öffnen
      11. Alle Datensätze eines Recordsets bearbeiten
      12. Alle Textfelder leeren (For Each ...)
      13. Auf das übergeordnete Formular zugreifen (Parent)
      14. Abhängige Listen- und Kombinationsfelder (RowSource)
      15. Zwischen verschiedenen Anzeigemodi umschalten (Umschaltfläche)
      16. Mehrere Werte aus einer Liste zuordnen
      17. Mehrere Spalten in einem Kombinationsfeld anzeigen
  12. 9. Formulargrundtypen
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Eine Tabelle
    3. Eine Tabelle mit einer 1:n-Beziehung
    4. Eine Tabelle mit einer n:1-Beziehung
    5. Eine Tabelle mit einer 1:n:1- und einer n:1-Beziehung
      1. Nur Fremdschlüssel in der Zwischentabelle
      2. Daten in der Zwischentabelle
    6. Eine Tabelle mit zwei n:1-Beziehungen
    7. Eine Tabelle mit einer 1:m:n- und einer 1:n:1-Beziehung
    8. Eine Tabelle mit einer 1:n- und einer n:1-Beziehung
    9. Eine Tabelle mit zwei 1:n:1-Beziehungen
    10. Eine Tabelle mit zwei 1:n- und zwei n:1-Beziehungen
  13. 10. Datenbankanwendungen
    1. In diesem Kapitel ...
    2. Vorgehensweise
      1. Schrittfolge
      2. Versionen
      3. Entwicklung für andere
    3. Aufteilung in Frontend und Backend
      1. Das Problem
      2. Die Lösung
    4. Das verbleibende Problem
    5. Welche Version ist es denn?
    6. Schutz der Datenbank
      1. Schutz vor unbefugten Personen
      2. Der Rundumschutz
      3. Schutz vor befugten Personen ...
      4. ... durch ein VBA-Kennwort
      5. ... durch die Erzeugung einer .accde-Datei
      6. Datenbankaufteilung plus .accde-Datei
    7. Access ohne Access?
      1. Access Runtime
        1. Schritt 1: Runtime herunterladen und installieren
        2. Schritt 2: Verknüpfung zur Anwendung erstellen und anpassen
        3. Schritt 3: Anwendung starten
      2. Access Developer Extensions
        1. Schritt 1: Herunterladen und installieren
        2. Schritt 2: Installationspaket erstellen
        3. Schritt 3: .msi-Datei weitergeben
    8. Wie geht’s weiter?
      1. Abfragen
      2. Berichte
      3. Makros
      4. Dateien lesen und schreiben
      5. Benutzerberechtigungen
      6. Multi-User-Zugriff
      7. DAO und ADO
  14. A. Wichtige Standardaktionen durchführen
    1. So geht es mit Access 2010
      1. Datenbank erstellen und öffnen
      2. Tabellen und Beziehungen
      3. Abfragen
      4. Formulare
      5. Makros
      6. VBA
    2. So geht es mit Access 2007
      1. Datenbank erstellen und öffnen
      2. Tabellen und Beziehungen
      3. Abfragen
      4. Formulare
      5. Makros
      6. VBA
    3. So geht es mit Access 2003
      1. Datenbank erstellen und öffnen
      2. Tabellen und Beziehungen
      3. Abfragen
      4. Formulare
      5. Makros
      6. VBA
  15. B. Namenskonventionen
    1. Namen für Access-Objekte
    2. Namen für Steuerelemente auf dem Formular
    3. Namen für Variablen im VBA-Code
    4. Namen für Tabellen und Tabellenspalten
  16. Stichwortverzeichnis
  17. Copyright