O'Reilly logo

Konfigurieren der Windows Server-Virtualisierung - Original Microsoft Training für Examen 70-652 by Danielle Ruest, Nelson Ruest

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

515
KAPITEL 9
Schützen der Hyper-V-Ressourcenpools
Der Schutz der Daten ist einber der wichtigsten Aspekte eines Ressourcenpools, denn er ist
gebildet aus Hostservern, auf denen virtuelle Workloads laufen, die praktisch nur aus
Dateien bestehen. Die Ausführung der Workloads, die im Produktivnetzwerk anfallen, auf
virtuellen Computern ändert die Art, wie Sie mit Produktivcomputern arbeiten. Es hat aber
auch positive und negative Auswirkungen auf die erforderlichen Schutzmaßnahmen.
Vor allem müssen Sie Ihre Hostserver schützen. Wie Sie wissen, fallen alle virtuellen Com-
puter eines Servers ebenfalls aus, wenn ein ungeschützter Hostserver ausfällt. Gehört der
Hostserver aber zu einem Failover-Cluster, werden die Workloads des Hostservers auto-
matisch auf andere Hosts übertragen. Haben Sie den Hostserver aber nicht in einen Failover-
Cluster eingebunden, weil Sie zum Beispiel eine Standard-Edition von Windows Server
2008 mit Hyper-V oder Windows Hyper-V Server verwenden, fallen alle virtuellen Com-
puter aus. Die Situation wird dadurch schwieriger, weil Sie die virtuellen Computer, die auf
dem ausgefallenen Hyper-V-Host ausgeführt wurden, nicht einfach auf einen anderen Host-
server übertragen können. Selbst wenn Sie noch Zugriff auf die virtuellen Computer haben,
weil diese zum Beispiel auf einer Dateifreigabe gespeichert wurden, die auf einem anderen
Server oder in einem Storage Area Network liegt, können Sie einen virtuellen Computer
nicht einfach in Hyper-V öffnen. Hyper-V unterstützt nur den Export und Import von virtu-
ellen Computern. Ist der Hostserver aber ausgefallen, können Sie den virtuellen Computer
nicht mehr auf dem Originalhost exportieren.
Das bedeutet, dass Sie einen Schutzmechanismus sowohl für die virtuellen Computer
brauchen, die Sie verwenden, als auch für die Hostcomputer. Sofern Sie aus irgendwelchen
Gründen eigenständige Hosts verwenden, brauchen Sie für den Host eine zuverlässige
Sicherungs- und Wiederherstellungsstrategie.
Weitere Informationen Hyper-V-Failover-Cluster
Weitere Informationen über die Erstellung und Bereitstellung von standortgebundenen und
standortübergreifenden Hyper-V-Failover-Clustern finden Sie in Kapitel 3, „Vervollständi-
gen der Ressourcenpoolkonfigurationen“.
Die Schutzmaßnahmen reichen von einfachen Datensicherungen auf Festplatten bis hin zu
komplexen Systemen, die automatisch alle Informationen an einem sicheren Ort speichern.
Welche Maßnahmen Sie für Ihre Umgebung treffen, hängt von der Größe der Organisation,
von den Wiederherstellungsrichtlinien Ihrer Organisation und von der Komplexität Ihres
Ressourcenpools ab.
516 Kapitel 9: Schützen der Hyper-V-Ressourcenpools
Berücksichtigen Sie bei der Planung Ihrer eigenen Wiederherstellungsstrategie folgende
Überlegungen:
Wenn Sie eigenständige Hostserver verwenden, müssen Sie jeden einzelnen dieser
Hostserver durch regelmäßige Datensicherungen schützen. Diese Datensicherungen
müssen regelmäßig getestet werden, um sicherzustellen, dass sie korrekt erstellt wur-
den und sich die Server tatsächlich wiederherstellen lassen.
Wenn Sie Hostservercluster verwenden, sollten Sie hinreichend viele redundante Kno-
ten vorsehen, um Einzelfehleranfälligkeiten zu vermeiden. Wenn sich Ihre virtuellen
Computer in einer Ressourcengruppe befinden, die aus mehr als zwei Knoten besteht,
ist die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer, dass alle Knoten gleichzeitig ausfallen,
und Ihre virtuellen Computer sind gut geschützt. Trotzdem sollten auch in diesem
Cluster Datensicherungen durchgeführt werden. Um den Cluster noch besser zu
schützen, sollten Sie ein Verfahren ausarbeiten, nach dem Sie einen Host schnell neu
aufbauen und in den Cluster einfügen können, um ausgefallene Knoten zu ersetzen.
Wenn Sie einen Ein-Standort-Cluster verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass der
verwendete Massenspeichercontainer keine Einzelfehleranfälligkeit aufweist. Wenn
Sie ein Storage Area Network verwenden, können Sie die Fähigkeiten des SANs
nutzen, um Duplikate der Daten herzustellen, die Ihr Cluster verwaltet. Bei diesen
Daten handelt es sich – Sie wissen es längst – um die virtuellen Computer, die Sie
verwenden.
Wenn Sie einen Hostcluster verwenden, der sich über mehrere Standorte erstreckt,
dann replizieren Sie bereits die Daten der virtuellen Computer an andere Standorte.
Dadurch sind die Daten geschützt. Trotzdem brauchen Sie noch ein Verfahren, um
Sicherungen von den virtuellen Computern zu erstellen, und eine einfache Methode,
um bei Bedarf neue Hosts in den Cluster aufzunehmen.
Wenn Sie ein Ressourcenpoolverwaltungsprogramm wie System Center Virtual
Machine Manager verwenden, müssen Sie dieses System und auch die Datenbank,
die es verwendet, schützen.
Wenn Ihr Ressourcenpool ein Hilfsverzeichnis verwendet (wie es sein sollte), müssen
Sie die Domänencontroller dieses Verzeichnisses schützen. Handelt es sich um virtu-
elle Computer, können Sie die üblichen Schutzmethoden für virtuelle Computer ver-
wenden, wie in diesem Kapitel beschrieben.
Wenn Sie Bibliotheksserver verwenden, müssen Sie diese Systeme so schützen, dass
sie bei Bedarf schnell wiederhergestellt werden können.
Wie
Sie
sehen,
muss
Ihr
Schutzplan
mehr
als
nur
die
Hostserver
oder
die
virtuellen
Computer
umfassen, die auf den Hostservern ausgeführt werden. Der gesamte Ressourcenpool muss
geschützt werden. Die Schutzmethoden (die Datensicherungen) müssen getestet werden und
es muss alles sorgfältig dokumentiert werden, damit Sie in einem Notfall wissen, was zu tun
ist.
Weitere Informationen Hyper-V-Schutzmaßnahmen
Weitere Informationen über Hyper-V-Schutzmaßnahmen finden Sie in „Backup and Disaster
Recovery for Server Virtualization“ unter http://technet.microsoft.com/en-us/magazine/
cc895627.aspx.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required