O'Reilly logo

Konfigurieren der Windows Server-Virtualisierung - Original Microsoft Training für Examen 70-652 by Danielle Ruest, Nelson Ruest

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 1: Automatisieren von Hyper-V-Aufgaben mit Windows PowerShell 411
Abbildung 7.10 Verwenden von F7 zur Anzeige der letzten Cmdlets
Verwalten von Hyper-V mit Windows PowerShell
Wie in Kapitel 1, „Implementieren von Microsoft Hyper-V“, über die Hyper-V-Architektur
dargestellt, gibt es in der Stammpartition von Hyper-V einen WMI-Anbieter (Windows
Management Instrumentation). Dieser Anbieter ermöglicht es anderen Anwendungsdienst-
anbietern (Application Service Providers, ASPs), Werkzeuge, Hilfsprogramme oder Skripts
für die Steuerung von Hyper-V zu entwickeln. Dieser WMI-Anbieter wurde so entworfen,
dass er Hyper-V-WMI-Klassen für folgende Objektkategorien bietet:
BIOS
Eingaben
Integrationsdienste oder Integrationskomponenten
Arbeitsspeicher
Netzwerk
Prozessor
Profilregistrierung
Ressourcenverwaltung
Serielle Geräte
Massenspeicher
Video
Virtualisierungssystem
Verwaltung des Virtualisierungssystems
Wenn Sie die die Integrationsdienste oder Integrationskomponenten verwenden, können Sie
sich darauf verlassen, dass WMI Informationen über jeden dieser Dienste liefert. Die Kom-
ponente
MSVN_HeartbeatComponent liefert Informationen über den Zustand eines virtuellen
Computers, wobei sie regelmäßig Daten sendet.
Weitere Informationen Hyper-V-WMI-Anbieter
Unter http://msdn.microsoft.com/en-us/library/cc136992(VS.85).aspx finden Sie weitere
Informationen über den Hyper-V-WMI-Anbieter.
412 Kapitel 7: Automatisieren der Verwaltung von virtuellen Computern mit Windows PowerShell
WMI ist eine der wichtigsten Komponenten für die Automatisierung und Remoteverwaltung
von Hyper-V. Im Gegensatz zu vielen anderen Serverrollen oder Windows Server-System-
anwendungen enthält Hyper-V mit dem Hyper-V-Manager zwar eine grafische Verwaltungs-
oberfläche, aber kein entsprechendes Befehlszeilentool. Daher sind Sie auf Windows Power-
Shell und WMI angewiesen, um Hyper-V-Server gewissermaßen auf der Befehlszeile ver-
walten zu können.
Außerdem kann Windows PowerShell zur Verwaltung von virtuellen Hyper-V-Computern
verwendet werden, die auf Server Core-Installationen laufen, allerdings nur remote, denn es
lässt
sich
nicht
direkt
auf
Server
Core
ausführen.
Sie
müssen
die
Skripts
auf
einem
Computer
ausführen, auf dem Windows PowerShell installiert ist. Dabei kann es sich um eine Work-
station oder um einen Server handeln, der Windows PowerShell unterstützt. Die Skripts
verwenden nur die WMI-Schnittstelle des Server Core-Zielcomputers, da es keine .NET
Framework-Objektbibliothek gibt. Das bedeutet, dass
Get-WmiObject oder der dazugehörige
Alias
gwmi das wichtigste Cmdlet für die Verwaltung von virtuellen Computern auf Server
Core ist. Nachdem das Cmdlet das WMI-Objekt abgerufen hat, sind dessen Eigenschaften
und Methoden in einem Windows PowerShell-Skript verfügbar.
Weitere Informationen Windows PowerShell-Bibliothek für Hyper-V
In der Windows PowerShell-Version, die mit Windows Server 2008 ausgeliefert wird, gibt
es keine speziellen Befehle für Hyper-V. Auch im RTM-Update für Hyper-V gibt es keine
derartigen Befehle. Aber James O’Neil, ein IT Pro Evangelist für Microsoft UK, hat eine
Windows PowerShell-Bibliothek für Hyper-V entwickelt. Diese Bibliothek ist auf Micro-
softs CodePlex-Projektwebsite unter http://www.codeplex.com/PSHyperv erhältlich.
Updatehinweis Server Core und Windows PowerShell
Windows Server 2008 R2 ermöglicht die Verwendung von Windows PowerShell auf Server
Core und auf Hyper-V Server, das auf Server Core basiert. Weitere Informationen finden Sie
unter http://blogs.msdn.com/virtual_pc_guy/archive/2009/02/10/enabling-powershell-on-
Hyper-V-server-2008-r2.aspx.
Am einfachsten ist die Steuerung von Hyper-V mit Windows PowerShell aber, wenn Sie die
Hyper-V PowerShell Library installieren. Im ersten Schritt installieren Sie das Feature Win-
dows PowerShell. Tun Sie dies auf einer Vollinstallation von Windows Server 2008 und
verwenden Sie dabei den Server-Manager. Klicken Sie den Knoten Features mit der rechten
Maustaste an und wählen Sie Features hinzufügen. Führen Sie einen Bildlauf durch und
wählen Sie Windows PowerShell. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Installieren. Klicken
Sie nach dem Abschluss der Installation auf Schließen. Laden Sie dann die Hyper-V Power-
Shell Library von http://pshyperv.codeplex.com/ herunter. Das Paket besteht aus zwei Da-
teien. HyperV.zip ist ein komprimierter Ordner mit zwei Dateien. PSHyperv.pdf dokumen-
tiert
das
Paket.
Speichern
Sie
beide
Dateien
an
einem
passenden
Ort,
beispielsweise
in
Ihrem
Ordner Dokumente.
Verwenden Sie den Windows-Explorer, um die beiden Dateien aus HyperV.zip zu entpacken.
Speichern Sie beide Dateien in Ihrem Ordner Dokumente. Bei diesen Dateien handelt es sich
um ein Skript namens Hyperv.ps1 und um ein XML-Dokument namens Hyperv.Format.ps1
xml. Letztere ist eine Formatdatei, die von der Bibliothek für die Formatierung der Hyper-V-

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required