O'Reilly logo

Konfigurieren einer Windows Server 2008-Netzwerkinfrastruktur - Original Microsoft Training für Examen 70-642, 2. Auflage, überarbeitet für R2 by J.C. Mackin, Tony Northrup

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 3: Grundlagen der IPv6-Adressierung

IPv4 stellt 4,3 Milliarden mögliche Adressen zur Verfügung. Das mag sich nach viel anhören, aber aufgrund des exponentiellen Wachstums des Internets ist der öffentliche IPv4-Adressraum nahezu ausgeschöpft. Zum Zeitpunkt der Drucklegung hat die IANA bereits die letzten freien /8-IPv4-Adressblöcke an regionale Internetregistrare zugewiesen, und es wird erwartet, dass Mitte 2011 den ersten regionalen Registraren die IPv4-Adressen ausgehen.

IPv6 wurde in erster Linie entwickelt, um dieses Problem der nicht mehr ausreichenden IPv4-Adressen zu beseitigen. Anstelle der 32-Bit-Adressen von IPv4 verwendet IPv6 128-Bit-Adressen. Dieser größere IPv6-Adressraum stellt 2128 oder 340 Sextillionen (3,4 × 1038) Adressen ...

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required