Textdokumente mit Writer
145
Abb. 2.131: Die erste Faltmarke positionieren
Bei ihr beträgt die absolute Position 14,85 cm vom Bezugspunkt Von
Oben.
Den exakten Wert 14,85 können Sie übrigens nicht mithilfe der Schalt-
fläche am rechten Rand des Feldes einstellen, da hier nur Schritte im
Abstand von 0,1 vorgenommen werden. Tippen Sie also diesen Wert
ganz einfach ein und drücken Sie die T-Taste, um die Eingabe sicher
abzuschließen.
Damit ist auch dieser Arbeitsschritt abgeschlossen und zugleich sind
auch die grundlegenden Arbeiten an dem Briefkopf erledigt.
Formulare
Mithilfe von Formularen werden standardisiert Daten erfasst, auf-
bereitet und betrachtet. Sie sind meist dann sinnvoll, wenn es um
die Bearbeitung häufig auftretender, gleichartiger Geschäftsvorgän-
Kapitel 2
146
ge geht. Bei Formularen handelt es sich im Prinzip um Dokumente,
bei denen nur bestimmte Felder, eben die Formularfelder, ausgefüllt
werden. Die übrigen Bestandteile des Dokuments sind geschützt und
werden von den Eingaben nicht tangiert.
Die folgenden Ausführungen zeigen nur die Möglichkeiten auf, die
Ihnen Formulare bieten. Wegen des beschränkten Umfangs ist es
nicht möglich, alle Feinheiten darzustellen. Wenn Sie allerdings das
Prinzip einmal verstanden haben, hilft Ihnen das sicher weiter.
Formulare erstellen
Um ein neues Formular zu erzeugen, legen Sie zunächst ein neues
Dokument an.
Danach rufen Sie über die Befehlsfolge Ansicht / Symbolleisten / For-
mular-Steuerelemente bzw. Formular-Entwurf die beiden Symbolleis-
ten, die Sie für die Formularerstellung benötigen, auf den Bildschirm.
Abb. 2.132: Diese beiden Symbolleisten benötigen Sie
Textdokumente mit Writer
147
Die Symbolleiste Formular-Entwurf wird verankert am unteren Rand
des Dokumentenfensters eingeblendet. Die Symbolleiste Formular-
Steuerelemente hingegen schwebt frei über dem Dokument und
kann an jede beliebige Stelle verschoben werden.
Die Symbolleiste Formular-Entwurf enthält eine wichtige Schaltflä-
che: Entwurfsmodus ein/aus. Ist die Schaltfläche aktiviert, befinden
Sie sich im Designmodus und können ein Steuerelement nach Ankli-
cken bearbeiten und mit den gewünschten Einstellungen versehen.
Diese Einstellung wählen Sie, wenn Sie das Formular erstellen. Ist die
Schaltfläche dagegen deaktiviert, verhält sich das Formular genauso
wie beim Endbenutzer. Das heißt, Schaltflächen können gedrückt,
Kontrollkästchen abgehakt und Listeneinträge ausgewählt werden.
Sie können also bei allen Teilen des Formulars prüfen, ob sie richtig
funktionieren.
Formular gestalten
Zunächst gestalten Sie das Formular beispielsweise mithilfe von Ta-
bellen und geben den Text des Formulars ein, der später unverändert
bleiben soll.
Abb. 2.133: Das Formular gestalten
Kapitel 2
148
Formular-Steuerelemente einfügen
Nachdem das Formulargerüst steht, fügen Sie an den Stellen, an
denen später Eingaben erfolgen sollen, Formularfelder ein.
Dazu platzieren Sie zunächst den Cursor an der betreffenden Stelle
und klicken auf die Schaltfläche des entsprechenden Steuerelements.
Abb. 2.134: Wählen Sie das Steuerelement aus
Der Cursor verändert seine Form.
Klicken Sie im Dokument auf die Stelle, an der das Steuerelement
eingefügt werden soll, und ziehen Sie mit gedrückter linker Maustas-
te das Steuerelement in der gewünschten Größe auf.
Abb. 2.135: Das Steuerelement aufziehen
Die Steuerelement-Schaltfläche bleibt aktiv, sodass Sie weitere
Elemente desselben Typs einfügen können, ohne die Symbolleis-
te verlassen zu müssen.
Textdokumente mit Writer
149
Möchten Sie ein anderes Steuerelement einfügen, müssen Sie das
Werkzeug wechseln. Dazu klicken Sie einfach auf die entsprechende
Schaltfläche und wiederholen die soeben gezeigten Schritte.
Abb. 2.136: Ein Markierfeld (Kontrollkästchen) einfügen
Wenn Sie das Einfügen von Steuerelementen abbrechen wollen, kli-
cken Sie auf die Schaltfläche Auswahl oder auf irgendeine Steuerele-
ment-Schaltfläche, die Sie gerade eingefügt haben.
Das Formular bietet als Besonderheit zwei Listenfelder. Damit kann
dem Benutzer beim Ausfüllen des Formulars eine Liste mit möglichen
Einträgen bereitgestellt werden. Sie sollten diese Felder immer dann
einsetzen, wenn eine beschränkte Anzahl der möglichen Einträge
vorliegt. Beachten Sie dabei, dass der erste Listeneintrag dabei im-
mer der Vorgabewert ist.
Achten Sie darauf, dass die Schaltfläche Assistenten ein/aus aktiviert
ist, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche in der Symbolleiste
Formular-Steuerelemente, ziehen Sie an der gewünschten Stelle ei-
nen Rahmen auf und passen sie diesen gegebenenfalls an.
Abb. 2.137: Ein Listenfeld anlegen
Wenn Sie die Maustaste loslassen, wählen Sie die Tabelle aus, deren
Daten die Grundlage für den Listeninhalt bilden soll.

Get LibreOffice 5 now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.