O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Linux - Praxiswissen für Ein- und Umsteiger

Book Description

Praxiswissen für Ein- und Umsteiger

  • Ganz einfach und Schritt für Schritt Linux kennenlernen, installieren und nutzen
  • Die beliebtesten Distributionen wie Mint, Ubuntu, openSUSE, Raspbian und Co. an die eigenen Bedürfnisse anpassen
  • Windows und Linux parallel betreiben oder problemlos ganz zu Linux wechseln

Willkommen im Linux-Universum!

Egal, ob Sie parallel zu Windows oder ausschließlich mit Linux arbeiten wollen: Dieses Buch hilft Ihnen bei den ersten Schritten und Entscheidungen, wenn Sie auf Linux umsteigen möchten. Sie lernen die bekanntesten Linux-Distributionen samt ihrer Vor- und Nachteile kennen und Christoph Troche erklärt Ihnen gut nachvollziehbar die verschiedenen Installationsmöglichkeiten: Live-Version oder Festinstallation, allein oder parallel zu Windows.

Der Autor demonstriert, wie Sie Ihr Linux und Ihren Desktop optimal einrichten, so dass Sie direkt loslegen können, und zeigt Ihnen, wie Sie gängige Programme ganz einfach unter Linux installieren. Für einen kompletten Ausstieg aus der Windows-Welt weist er Sie aber auch auf geeignete Linux-Alternativen hin. Im Verlauf des praxisnahen Buches erhalten Sie wertvolle Informationen und Tipps in Sachen Software, Mobilität, Nutzerverwaltung sowie Sicherheit Ihres Systems.

So hilft Ihnen dieses Praxisbuch mit seiner verständlichen Art dabei, einen problemlosen Einstieg in die Welt von Linux zu finden.


Aus dem Inhalt:
  • Das ist Linux
  • Distributionen
  • Desktop-Umgebungen
  • Linux im Internet
  • Vorbereitung und Installation
  • Linux einrichten
  • Anwendungen nachinstallieren
  • Linux in der Gruppe
  • Windows-Programme mit Linux nutzen
  • Sicherheit im System
  • Der Linux-Verzeichnisbaum
  • Linux-Alternativen zu Windows-Programmen

Über den Autor:

Christoph Troche ist Fachbuchautor und Linux-User der ersten Stunde. Er legt besonders großen Wert auf die praktische Verwendbarkeit und Benutzerfreundlichkeit seiner Anleitungen.

Table of Contents

  1. Impressum
  2. Vorwort
  3. Kapitel 1:Das ist Linux
    1. 1.1 Ein Betriebssystem
    2. 1.2 Open Source
    3. 1.3 Linux-Kernel
    4. 1.4 Tools
    5. 1.5 Freie Software
    6. 1.6 Hochflexibel und weit verbreitet
    7. 1.7 Distributionen
    8. 1.8 Sicher
    9. 1.9 Stabil
    10. 1.10 Schnell
    11. 1.11 Benutzerfreundlich
  4. Kapitel 2: Distributionen
    1. 2.1 Debian und seine Varianten
      1. Debian
      2. Ubuntu
      3. Kubuntu
      4. Lubuntu
      5. Linux Mint
      6. Knoppix
    2. 2.2 Red Hat und seine Varianten
      1. Red Hat
      2. CentOs
      3. Fedora
    3. 2.3 Slackware und Varianten
      1. openSUSE
    4. 2.4 ArchLinux und Varianten
      1. Manjaro
      2. Antergos
    5. 2.5 Spezialitäten
      1. Raspbian
      2. OpenELEC
      3. Gparted Live-CD
      4. JonDo
      5. Linux from Scratch
    6. 2.6 Systeme für Non-PAE-CPU s
      1. Bodhi-Linux
      2. AntiX Linux
  5. Kapitel 3: Desktop-Umgebungen
    1. 3.1 Mate
    2. 3.2 Gnome 3
    3. 3.3 Cinnamon
    4. 3.4 Xfce
    5. 3.5 Plasma
    6. 3.6 LXDE
  6. Kapitel 4: Linux im Internet
    1. 4.1 Linux-Distributionen finden
    2. 4.2 Minimale oder Netzwerkinstallation
    3. 4.3 Überprüfen der Datei
    4. 4.4 Linux auf einem Installationsmedium
  7. Kapitel 5: Vorbereitung und Installation
    1. 5.1 BIOS vorbereiten
      1. Die Sache mit UEFI
      2. Einen bootfähigen USB-Stick zur Verwendung bei UEFI erstellen
    2. 5.2 Die Linux-Live-Installation
      1. Auf eine defekte Windows-Installation zugreifen
    3. 5.3 Linux dauerhaft installieren
      1. Parallel zu Windows
      2. Linux als einziges Betriebssystem installieren
      3. Netzwerkinstallation
    4. 5.4 Linux auf dem Raspberry Pi 3
    5. 5.5 Entscheidungshilfen
      1. Den Bootloader Grub reparieren
  8. Kapitel 6: Die Installation abschließen und Linux einrichten
    1. 6.1 Administratorrechte
    2. 6.2 Die Netzwerkverbindungen einrichten
      1. Per kabelgebundenem LAN
      2. Per WLAN
      3. Per Smartphone
      4. Per mobilem Breitband-Stick
    3. 6.3 Spracheinstellungen anpassen
    4. 6.4 Tastaturlayout einstellen
    5. 6.5 Grafikkarte einrichten
    6. 6.6 Spiegelserver einrichten
    7. 6.7 Programme und System aktualisieren
    8. 6.8 Scanner einrichten
    9. 6.9 Drucker einrichten
    10. 6.10 LibreOffice einrichten
    11. 6.11 Zusammenfassung
  9. Kapitel 7: Anwendungen nachinstallieren
    1. 7.1 Repositorien
    2. 7.2 Debian Paketverwaltung (dpkg)
    3. 7.3 Synaptic
    4. 7.4 Programme mit Hilfe des Terminals installieren
    5. 7.5 Programme aus einer anderen Quelle installieren
    6. 7.6 Weitere Quellen in Ubuntu-Software einbinden
      1. PPA einbinden
      2. Troubleshooting
      3. RPM, der RedHat Package Manager
      4. PackageKit
      5. Pacman
    7. 7.7 Aktualisierungen
    8. 7.8 AppImage, Flatpak und Snappy
      1. Flatpak
      2. Snappy
  10. Kapitel 8: Linux in der Gruppe
    1. 8.1 Die Nutzer
      1. root
      2. Der Benutzer
    2. 8.2 Die Benutzerverwaltung
      1. Im Terminal
      2. Gruppeneigentümer
      3. Die Zugriffsoptionen
      4. Gruppen verwalten per Terminal
  11. Kapitel 9: Windows-Programme mit Linux nutzen
    1. 9.1 Windows und Linux , schließt sich das nicht aus?
      1. WINE (Wine is not an Emulator)
      2. Windows-Programme mit PlayOnLinux installieren
    2. 9.2 Die Königsdisziplin: die virtuelle Maschine
      1. VirtualBox installieren
      2. Der Willkommensbildschirm
      3. Installation der Gasterweiterungen innerhalb des Gastsystems
      4. Die Windows-Partition von der Festplatte entfernen
  12. Kapitel 10 Safety first – Sicherheit im System
    1. 10.1 Ist Linux eigentlich sicher?
      1. Trojaner, Viren, Ransomware
    2. 10.2 Die Privilegien bei Linux
    3. 10.3 Virenscanner
    4. 10.4 Firewall
    5. 10.5 Linux-Ökosystem
    6. 10.6 Spectre und Meltdown
    7. 10.7 Sichere Passwörter
      1. Buchstaben-durch-Zahlen-ersetzen-Methode
      2. Die Anfangsbuchstaben-Methode
    8. 10.8 Passwortsafe
    9. 10.9 Start absichern
    10. 10.10 Sicherheit und Datenschutz im Internet
      1. Firefox absichern
    11. 10.11 Social Engineering – Phishing
    12. 10.12 Ihre Dateien sichern
    13. 10.13 VPN einrichten
    14. 10.14 Die Einrichtung eines DynDNS-Server s
      1. Die dynamische IP-Adresse
      2. DynDNS-Server
      3. Den Router einrichten
      4. Die Einrichtung des VPN-Client s im Linux-PC
  13. Kapitel 11: Der Linux-Verzeichnisbaum – eine etwas andere Logik
    1. 11.1 Die wichtigsten Verzeichnisse
    2. 11.2 Geräte im Verzeichnisbaum
    3. 11.3 Ein- und Aushängen von Laufwerke n
      1. Partition in das /home-Verzeichnis einbinden
  14. Anhang A: Linux-Alternativen zu Windows-Programmen
    1. A.1 Office-Programme (MS Office)
      1. Textverarbeitung (MS Word)
      2. Tabellenkalkulation (MS Excel)
      3. Datenbankanwendung (MS Access)
      4. Präsentationssoftware (Power Point)
      5. Projektmanagement (MS Projec t)
    2. A.2 Webdesign (Frontpage, Dreamweaver)
    3. A.3 Webbrowser (Edge, Internet Explorer, Chrome)
    4. A.4 E-Mail-Clients (MS Outlook)
    5. A.5 Brennsoftware (Nero BurningROM)
      1. CD rippen
    6. A.6 Audiobearbeitung
    7. A.7 Bildbearbeitung für Rastergrafiken (Adobe Photoshop, Corel Photo-Paint)
    8. A.8 Fotoverwaltung und Bearbeitung (Adobe Lightroom)
      1. Weitere Programme zur Fotoverwaltung
    9. A.9 Programme für Vektorgrafiken (Adobe Illustrator, Corel Draw, Freehand)
    10. A.10 V ideobearbeitung (Windows Movie Maker, Adobe Premiere Elements)
      1. Weitere Videobearbeitungprogramme
    11. A.11 3D- Animationen (3D Studio MAX)
    12. A.12 CAD-Programme (AutoCAD)
  15. Nachwort