Martin Lengwiler

Prävention zwischen Staat und Subjekt

Der sozialmedizinische Aufbruch in der Bundesrepublik und auf internationaler Ebene (1960–1980)

Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert ist die Gesundheitspolitik in westlichen Industrienationen eng mit dem Vorsorgegedanken verbunden. Im folgenden Beitrag wird die Entwicklung präventiven Denkens in Medizin und Gesundheitspolitik in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts untersucht und nach der Verteilung der damit verbundenen Verantwortlichkeiten zwischen individuellen, zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteuren gefragt. Dies soll an zwei Fallbeispielen illustriert werden: einerseits der Geschichte des sozialmedizinischen Aufbruchs in der Bundesrepublik von den 1960er- bis in die 1980er-Jahre, ...

Get Medizin und öffentliche Gesundheit now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.