Szenarioanalyse im Rahmen der jahreswertebezogenen Personalkostenplanung
287
Vergabe der Namensbereiche
Zur besseren Lesbarkeit der Auswertungen des Szenario-Managers sind zum Abschluss der Vorberei-
tungstätigkeiten die in Tabelle 7.9 angegebenen Zellbereiche mit den entsprechenden Namen zu ver-
sehen.
Einrichten des Szenario-Managers
Zum Einrichten des Szenario-Managers gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Wählen Sie zum Start des Szenario-Managers den Menübefehl Extras/Szenarien. Hierfür müssen
Sie sich auf dem Tabellenblatt Parameter befinden. In Excel 2007 finden Sie den Befehl auf der
Registerkarte Daten in der Gruppe Datentools. Klicken Sie auf die Schaltfläche Was-wäre-wenn-
Analyse und anschließend auf Szenario-Manager.
2. Im folgenden Dialogfeld (siehe Abbildung 7.18) wählen Sie die Schaltfläche Hinzufügen.
Zelle/Zellbereich Name
B2:B3 Szenario
B18 ErgGrund
B19 ErgLZ
B20 ErgFZ
B21 ErgUGWG
B22 ErgTEZ
B23 ErgSVAG
B24 ErgEntgelt
B25 ErgSumme
B18:B25 Ergebniszellen
Tabelle 7.9 Vergabe von Namen für den Szenario-Manager
Abbildung 7.18 Das Dialogfeld des Szenario-Managers, bevor Sie
Szenarien angelegt haben
288
Kapitel 7: Personalkostenplanung
3. Im darauf erscheinenden Dialogfeld Szenario hinzufügen geben Sie im Feld Szenarioname den
Namen Tariferh3%_abMärz ein, eine Kurzform, aus welcher der Tariferhöhungsprozentsatz und
der Zeitpunkt hervorgehen. Im Feld Veränderbare Zellen tragen Sie den erstellten Namen Szenario
ein.
Auch in diesem Dialogfeld gelangen Sie wiederum, wie in vielen anderen Dialogfeldern, über (F3) an
das Dialogfeld Namen einfügen, um per Doppelklick den gewünschten Namen einzufügen.
Das Feld Kommentar wird von Excel automatisch mit Hinweisen gefüllt.
Ist das Dialogfeld wie in Abbildung 7.20 ausgefüllt, kann dieses mit OK verlassen werden.
4. Das folgende Dialogfeld Szenariowerte kann sofort mit OK abgeschlossen werden. Die angezeigten
Werte übernimmt Excel automatisch aus den entsprechenden Zellen des Tabellenblattes.
TIPP
Abbildung 7.19 Auf das Dialogfeld Namen einfügen kann auch während
der Verwendung des Szenario-Managers zurückgegriffen werden
Szenarioanalyse im Rahmen der jahreswertebezogenen Personalkostenplanung
289
5.
Beenden Sie den Szenario-Manager mit der Schaltfläche Schließen.
Damit ist das erste Szenario, welches eine Tariferhöhung ab dem 01.03.2010 um 3% vorsieht, ange-
legt. Um das zweite Szenario mit einer geplanten Tariferhöhung ab dem 01.07.2010 um 3,5% zu
erstellen, verändern Sie entsprechend die Parameter Ta r i f e r h ö h u n g und Ta r i f e r h ö h u n g s z e it p u n k t auf
dem Tabellenblatt Parameter, wie in Abbildung 7.22 dargestellt.
Abbildung 7.22 Änderung der Tariferhöhungsparameter
Starten Sie wieder den Szenario-Manager und fügen Sie, wie oben beschrieben, ein weiteres Szenario
hinzu. Den Szenarionamen und den Wert für das Feld Veränderbare Zellen geben Sie wie in Abbildung
7.23 dargestellt an. Nach einer Bestätigung mit OK erscheint das Dialogfeld Szenariowerte, welches
bereits die neu eingetragenen Parameterwerte für das zweite Szenario enthält, sodass auch diesmal
das Dialogfeld sofort mit OK geschlossen werden kann.
Der Szenario-Manager beinhaltet nun die beiden angelegten Szenarien, wie in Abbildung 7.24 darge-
stellt.
Abbildung 7.21 Eingabe der veränderlichen Werte
für das aktuelle Szenario
Abbildung 7.23 Hinzufügen eines weiteren Szenarios

Get Microsoft Excel im Personalwesen, 2., aktualisierte und erweiterte Auflage now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.