O'Reilly logo

Microsoft Excel im Personalwesen, 2., aktualisierte und erweiterte Auflage by Melanie Breden, Sven Mönkediek, Egbert Jeschke, Michael Paatz

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

304
Kapitel 7: Personalkostenplanung
Das Grundgerüst, um eine Personalkostenplanung mit monatlichen Werten durchzuführen, ist damit
gelegt. Im nächsten Schritt können Sie in die Lohnartenermittlung einsteigen.
Berechnung der Lohnarten
Die Ermittlung der einzelnen gemäß der Planungsvorgabe zu ermittelnden Lohnarten wird nun
nacheinander ausführlich dargestellt:
Grundentgelt
Leistungszulage
Freiwillige Zulage
Urlaubsgeld (Tarif und AT)
Weihnachtsgeld (Tarif)
Bonus AT
Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung (laufende Entgelte)
SV-Luft (monatlich und kumuliert)
Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung (Einmalzahlungen)
Grundentgelt
Bei der Berechnung des Grundentgelts sind die Personengruppen tarifliche und außertarifliche Mit-
arbeiter zu unterscheiden. Zur Berechnung des Grundentgelts für Tarifmitarbeiter enthält der Export
die Entgeltgruppe, für außertarifliche Mitarbeiter wird das AT-Gehalt als Betrag mitgeliefert. Dieser
Unterschied erfordert eine abweichende Ermittlung des Grundentgelts für beide Personengruppen.
Zur Berechnung des Tarifentgelts sind die entsprechenden Tarifgruppen auf dem neu einzurichten-
den Tabellenblatt Ta r i f ta b e l l e einzutragen, wie in Abbildung 7.43 dargestellt.
Abbildung 7.43 Tariftabelle
Monatswertebezogene Personalkostenplanung
305
In der Spalte A werden die Einträge in den Spalten B und C miteinander verbunden, damit das Such-
kriterium für die Ermittlung des Grundentgelts später eindeutig zugeordnet werden kann. Eine aus-
führliche Beschreibung zum Aufbau dieser Tariftabelle finden Sie in diesem Kapitel im Bereich der
jahreswertebezogenen Personalkostenplanung (Abschnitt »Grundentgelt« auf Seite 273).
Der erste Schritt zur Ermittlung des Grundentgelts ist die Bestimmung des Tarifentgelts. Im zweiten
Schritt wird schließlich das Gehalt für die außertariflichen Mitarbeiter ermittelt.
Zunächst wird im Arbeitsblatt Plandaten in Zelle F1 die Spaltenbezeichnung Grundentgelt eingetra-
gen.
In diesem Abschnitt werden konsequent Namen verwendet, da die Formeln ansonsten aufgrund ihrer
Länge unverständlich werden und sich nebenbei nur noch schwer überprüfen lassen. Die Namen werden hierbei nicht
nur für benannte Zellbereiche vergeben, sondern dienen zusätzlich für die Zusammenfassung komplexer Formeln.
Sie beginnen nun in Zelle F2 die Formel sukzessive zu erstellen, um diese schließlich für alle Mitarbei-
ter und Zeiträume nach unten zu kopieren. Als Erstes aber vergeben Sie für die Ta r i f t a b e l l e auf dem
gleichnamigen Tabellenblatt den Namen Ta r if t ab für den Bereich A2:D21.
Ermittlung des Tariftabellenentgelts
Das Tariftabellenentgelt ist der Wert der entsprechenden Entgeltgruppe aus der Liste auf dem Blatt
Tariftabelle.
Bei dieser Auflistung handelt es sich um die Tariftabelle des Entgeltrahmenabkommens (ERA) der
Metall- und Elektroindustrie NRW (gültig ab dem 01.05.2009).
Eine Berücksichtigung persönlicher Arbeitszeitmodelle findet hier noch nicht statt. Um das Tarifta-
bellenentgelt im nächsten Schritt mit der
SVERWEIS()-Funktion dem Blatt Ta r i f t a b e l l e zu entnehmen, ist
vorher die Entgeltgruppe des jeweiligen Beschäftigten zu bestimmen. Die Ermittlung erfolgt in ähnli-
cher Weise wie die Bestimmung der Personalnummer im Abschnitt »Vorbereitungen im Tabellenblatt
Plandaten« auf Seite 300. Zunächst wird die Entgeltgruppe ermittelt. Geben Sie folgende Formel in
Zelle F2 (Spalte Grundentgelt) ein:
=INDEX(Stammdaten;Plandaten!$B2;13)
Für die Bestimmung der dazugehörigen Stufe lautet die Formel wie folgt:
=INDEX(Stammdaten;Plandaten!$B2;14)
Jetzt müssen die beiden Formeln miteinander verbunden werden, damit der zusammengesetzte Aus-
druck dem Suchkriterium in der Tariftabelle entspricht. Dies erfolgt wiederum durch das kaufmänni-
sche Und (&). Die vollständige Formel lautet demnach wie folgt:
=INDEX(Stammdaten;Plandaten!$B2;13)&"/"& INDEX(Stammdaten;Plandaten!$B2;14)
Nachdem Sie diese Formel eingetragen haben, liefert Excel als Ergebnis EG9/fix. Dies entspricht
genau der Entgeltgruppe des Beschäftigten mit der Personalnummer 1001.
HINWEIS
HINWEIS

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required