Die Rolle des Clientzugriffsservers

Microsoft hat die Rolle des Clientzugriffsservers in Exchange Server 2007 eingeführt, um dem Informationsspeicher die Verantwortung für Clientverbindungen abzunehmen. Das geschah im Rahmen der Bemühungen, den Funktionsumfang von Exchange auf eine Reihe von Serverrollen aufzuteilen, die einzeln bereitgestellt und verwaltet werden können. Der Clientzugriffsserver ist dazu da, drei verschiedene Arten von Datenverkehr zu verarbeiten:

  • Externe Verbindungen von Internetclients. Datenverkehr, der in eine Organisaton hineingeht und von Clients mit verschiedenen Protokollen hervorgerufen wird, z.B. Outlook Anywhere, Outlook Web App (OWA), IMAP4, POP3 und ActiveSync. Darunter fallen auch Clients, die Exchange-Webdienste ...

Get Microsoft Exchange Server 2010 - Das Handbuch now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.