Managed Extensibility Framework (MEF)

Gastautor dieses Abschnitts: Manfred Steyer, entnommen aus ».NET 4.0 Update« [HS07]

Der Ruf nach Standardapplikationen wird in der Regel von der Forderung nach der Möglichkeit, diese an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, begleitet. Das Managed Extensibility Framework (MEF) geht auf diese Forderung ein, indem es die Implementierung von Plug-In-Mechanismen erleichtert. Dieser Abschnitt beschreibt die Anwendung dieses Frameworks, welches seit Version 4.0 im Namensraum System.ComponentModel.Composition Teil des .NET Framework ist.

Hinweis

Es gab schon frühere Ansätze für Erweiterbarkeit in .NET:

  • Visual Studio for Applications (VSA) alias Script for .NET (Namensraum Microsoft.Vsa) – seit 1.1 und in .NET 2.0 schon ...

Get Microsoft .NET 4.0 - Crashkurs now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.