O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Microsoft .NET 4.5 Update

Book Description

Die wichtigsten Neuerungen, die mit Version 4.5 in das .NET Framework Einzug gehalten haben - von Visual Studio 2012 bis WinRT.

Table of Contents

  1. Microsoft .NET 4.5 Update
  2. Vorwort
    1. Zielgruppe
    2. Besprochene Version
    3. Zielsetzung des Buchs
    4. Themeneinschränkungen
    5. Vollständigkeit
    6. Quellen
    7. Verwendete Programmiersprache
    8. Sprachversion
    9. Danksagungen
    10. Über die Firma www.IT-Visions.de
    11. Über den Autor Dr. Holger Schwichtenberg
    12. Über den Autor Manfred Steyer
    13. Über den Autor Dr. Joachim Fuchs
    14. Leserservice
      1. Zugang zum Leser-Portal
    15. Ihre Entwicklungsumgebung für .NET 4.5
      1. Express-Editionen
      2. Installation der Express-Editionen
  3. 1. Allgemeines zum .NET Framework 4.5
    1. Unterstützte Betriebssysteme
    2. Installation als »In-Place-Update«
    3. Common Language Runtime (CLR) 4.5
      1. Verbesserungen bei der Speicherverwaltung
      2. Parallel JIT Compilation
      3. Aggressives Inlining
    4. Änderungen bei der Native Image Generation
    5. Managed Profile Guided Optimization (MPGO)
  4. 2. Visual Studio 2012
    1. Varianten
    2. Installation
    3. Vierteljährliche Updates
    4. Neues Design für Visual Studio
    5. Projektarten
    6. Beispiele herunterladen
    7. Projektformat
    8. Multi-Targeting
    9. Portable Class Libraries
    10. Add Reference-Dialog
    11. NuGet Library Package Manager
    12. Dateiverwaltung mit dem Solution Explorer
    13. Registerkartenverwaltung der geöffneten Dateien
    14. Verbesserter Suchen und Ersetzen-Dialog
    15. Suche über Visual Studio-Funktionen/-Optionen (Quick Launch)
    16. Codeduplikate suchen (Code Clone Analysis)
    17. Webeditor
    18. Page Inspector
    19. JavaScript-Editor
    20. Standardinhalt eines Webprojekts
    21. IIS Express
    22. Web Publishing Profiles
    23. Datenwerkzeuge
    24. XAML-Designer für WPF, Silverlight und Apps
      1. Fenster-Layout
      2. Das Eigenschaftenfenster
      3. Ressourcen
      4. Styles und Templates
      5. Was Visual Studio nicht kann
    25. Diff- und Merge-Werkzeuge
    26. Debugger
    27. Unit Testing
    28. Attrappen-Objekte mit Microsoft Fakes
      1. Stub-Attrappen
      2. Shim-Attrappen
    29. Zusammenarbeit mit Team Foundation Server
    30. PowerPoint-Storyboarding
    31. Feedback Client
    32. Visual Studio LightSwitch (RAD)
    33. Weitere Funktionen von Visual Studio 2012
  5. 3. Neuerungen in C# 5.0 und Visual Basic .NET 11.0
    1. Iteratoren
    2. Global-Keyword in Namensräumen
    3. Call Hierarchy
    4. ByVal nicht mehr automatisch in der Codegenerierung
  6. 4. Parallele und Asynchrone Anwendungen mit .NET 4.5
    1. Async und Await
      1. Regeln und Konventionen
    2. TPL Dataflow (TDF)
      1. Akteure und Datenflüsse mit TDF implementieren
      2. Überblick zu Datenfluss-Blöcken
      3. Datenfluss-Blöcke konfigurieren
  7. 5. ADO.NET Entity Framework 5.0
    1. Versionsgeschichte
    2. Verbesserungen im Reverse Engineering-Assistent
    3. Verbesserungen im Entity Framework-Designer
    4. Standardcodegenerierung mit DbContext
    5. Enums (Designer und Code Only), auch als Keys
    6. Geografische Datentypen (»Spatial«): DbGeography und DbGeometry
    7. Table Valued Functions (TVF)
      1. Einführung in Table Valued Functions
      2. TVF verwenden im klassischen ADO.NET
      3. TVF im ADO.NET Entity Framework 5.0
    8. Automatische Kompilierung und Zwischenspeichern von LINQ-Befehlen
    9. Code First (Code Only)
      1. Überblick
      2. Erste Schritte mit Code Only
      3. Konventionen über Konfiguration
        1. Standard-Konventionen
        2. Konventionen mit Fluent-API überschreiben
        3. Konventionen mit Attributen überschreiben
      4. Proxies für Change-Tracking und Lazy Loading
      5. Weitere Möglichkeiten mit DbContext und DbSet
        1. Datensatz mittels Id laden
        2. Eager Loading
        3. Informationen über Entität von Context beziehen
        4. Lazy Loading bei Bedarf
        5. DbContext und DbSet ohne Code Only
      6. Change-Tracking bei getrennten Entitäten
      7. Database First und Code Only
      8. Automatisches Migrieren von Datenbanken
    10. Weitere Verbesserungen im Entity Framework 5.0
  8. 6. WCF 4.5
    1. Bindings
      1. WebSockets
      2. UDP-Binding und Multicasts
      3. Kompression
    2. Konfiguration
      1. IntelliSense in der Konfiguration
      2. Vereinfachte Code-Konfiguration
      3. Unterstützung für mehrere Authentifizierungsarten pro Endpunkt
      4. Neue Standard-Quotas
    3. Weitere Neuerungen
  9. 7. Windows Identity Foundation 4.5
    1. Architektur
    2. Web Service-Standards
    3. Erste Schritte mit WCF und WIF 4.5
      1. Verweis auf STS einrichten
      2. Übermittelte Claims prüfen
      3. Claims in Service-Methoden verwenden
      4. Szenario testen
    4. Delegation implementieren
      1. STS für Delegation einrichten
      2. FlugBuchungsService aufrufen
      3. Testen des Szenarios
    5. Token manuell anfordern
    6. Windows Identity Foundation und ASP.NET
      1. Konfigurieren von ASP.NET-Projekten für den Einsatz mit WIF
      2. Programmatisches Anfordern einer Anmeldung
      3. Session-Cookie für Claims erstellen
      4. Gegen Claims mit ClaimsAuthorizationManager prüfen
  10. 8. Windows Workflow Foundation 4.5
    1. Side-by-Side-Versionisierung
      1. Side-by-Side-Versionisierung mit Workflow-Services
      2. Side-by-Side-Versionisierung mit Self-Hosting
      3. Side-by-Side-Versionisierung mit Workflow-Application
    2. Dynamic Update
      1. Dynamic Update mit WorkflowApplication
      2. Dynamic Update mit WorkflowControlEndpoint
    3. Contract First
    4. Verbesserungen am Designer
    5. Zustandsautomaten
  11. 9. Managed Extensibility Framework 2
    1. API-basierte Konfiguration
    2. Leichtgewichtiges Programmiermodell fürs Web und Windows 8
    3. Instanziierung von Imports mit ExportFactory beeinflussen
    4. Beeinflussung des Instanziierungs-Verhaltens über Scopes
  12. 10. .NET Framework Class Library 4.5
    1. Umfang der Neuerungen
    2. Aufruferinformationen (Caller Info)
    3. Asynchrone Methoden in IO-Klassen
    4. LeaveOpen-Option für BinaryReader, BinaryWriter, StreamReader und StreamWriter
    5. ZIP-Archive
    6. Asynchrone Methoden in ADO.NET
    7. Datenannotationen
    8. Objektmengen (System.Collections)
    9. Arrays mit mehr als zwei Gigabyte Größe
    10. Konsolenanwendungen
    11. Netzwerk
    12. Reguläre Ausdrücke
    13. Assembly-Metadaten
    14. Standardspracheinstellung für Threads
    15. ExceptionDispatchInfo
    16. Weitere Neuerungen
  13. 11. Windows-Runtime (WinRT)
    1. Windows 8
    2. Programmieren für Windows 8
    3. WinRT-Konzepte
    4. WinRT-Klassen
    5. Abbildung von WinRT-Klassen auf .NET-Klassen
    6. Nutzung von WinRT-Klassen in .NET
      1. Referenzierung der Windows-Runtime-API
      2. Referenzieren der System.Runtime.WindowsRuntime
      3. Referenzieren der Fassaden-Assemblys
      4. Beispiel 1: Geräteinformationen ausgeben
      5. Beispiel 2: Dateisuche mit Windows (Desktop) Search
    7. Pro- und Contra WinRT
      1. WinRT als neue Betriebssystem-API
      2. WinRT ist COM
      3. Inkompatibilitäten
      4. Fragmentierung der .NET-Welt
      5. WinRT ist nur für Windows 8 verfügbar
      6. Kritische Bewertungen WinRT
  14. 12. Neuerungen in ASP.NET 4.5-Web Forms, Handlern und Modulen
    1. Varianten von ASP.NET
      1. ASP.NET-Oberflächentechniken
      2. Nicht-visuelle ASP.NET-Techniken
    2. Installation von ASP.NET 4.5
    3. Verbesserungen für HTML5
      1. Neue ASP.NET-Steuerelemente
      2. Verbesserung in den ASP.NET-Steuerelementen
        1. Weitere TextMode-Optionen im TextBox-Steuerelement
        2. AllowMultiple im FileUpload-Steuerelement
        3. Weitere Steuerelementverbesserungen
    4. Typisierte Datenbindungsausdrücke
    5. Model Binding (ein neues Datenbindungsverfahren)
      1. Datenbindungsverfahren in ASP.NET Web Forms 4.5
      2. Einführung in ASP.NET Model Binding
      3. Validierung
        1. Vordefinierte Validierungsannotationen
        2. Eigene Validierungsannotationen
      4. Abfrageparameter beim Model Binding
    6. WebSockets mit ASP.NET 4.5
    7. Verkleinern und Verbinden von CSS- und JavaScript-Dateien
      1. Standardbundles
      2. Benutzerdefinierte Bundles
    8. Asynchrone Seitenverarbeitung
    9. Asynchrone Handler und Module
    10. Verbesserungen der Anfrageprüfung
    11. Weitere Änderungen in Kürze
  15. 13. ASP.NET MVC 4
    1. Unterstützung für mobile Anwendungen
      1. Vorlagen für mobile Anwendungen
      2. Auswählen einer passenden View
      3. Seiten für Mobile und Klassische Endgeräte
    2. Login mit Google, Facebook, Twitter und Co.
      1. Protokolle und Implementierungen
      2. Login-Provider registrieren
      3. Authentifizierung über Login-Provider anfordern
      4. Callback von Login-Provider entgegennehmen
      5. Authentifizierung mit vorgefertigter Logik aus Vorlage
    3. Asynchrone Controller
  16. 14. ASP.NET-Web-API
    1. Einen einfachen REST-Service erstellen
      1. Parameter und Rückgabewerte
      2. REST-Services konfigurieren
      3. REST-Services mit Fiddler testen
    2. Mehr Kontrolle über HTTP-Nachrichten
    3. REST-Services über HttpClient konsumieren
    4. Weiterführende Schritte mit Web-API
      1. Benutzerdefinierte Routen
      2. Dynamische Parameter
      3. Tracing
      4. Querschnittsfunktionen mit Message Handler implementieren
      5. Handler mit HttpClient verwenden
      6. Benutzerdefinierte Formate unterstützen
      7. Formatter mit HttpClient verwenden
    5. Web-APIs ohne IIS verwenden
      1. Self-Hosting konfigurieren
      2. SSL für Web-API ohne IIS
    6. Serialisierung beeinflussen
      1. JSON-Serializer konfigurieren
      2. XML-Serializer konfigurieren
      3. Eigenschaften von der Serialisierung ausnehmen
      4. Zirkuläre Referenzen serialisieren
    7. Streaming
      1. Action-Methoden für Streaming vorbereiten
      2. Streaming in Self-Hosting-Szenarien konfigurieren
      3. Streaming für IIS konfigurieren
      4. Streams über HttpClient verwenden
    8. Web-API und HTML-Formulare
      1. Einfache Formularfelder übermitteln
      2. Dateiupload via HTML-Formular
    9. Fortschritt ermitteln
    10. Feingranulare Konfiguration
      1. Controller-basierte Konfiguration
      2. Routen-basierte Konfiguration
  17. 15. WPF 4.5
    1. Ribbon-Control
    2. Delay bei Datenbindungen
    3. StaticPropertyChanged
    4. Laufzeitinformationen zu Bindungsausdrücken abrufen
    5. Validierung von Benutzereingaben mittels INotifyDataErrorInfo
    6. CollectionViewSource Live Shaping
    7. Neue Eigenschaften des VirtualizingStackPanels
    8. Thread-Synchronisation von Collections
    9. Weitere Ergänzungen
      1. MarkupExtension für Events
      2. ICustomTypeProvider
      3. Neue Dispatcher.Invoke-Überladungen
  18. 16. Windows Store-Apps mit C# und XAML entwickeln
    1. Anlegen und Einrichten einer App
    2. Debuggen und Testen von Windows Store-Apps
    3. Steuerelemente für Windows Store-Apps
      1. ListView
      2. GridView
      3. SemanticZoom
      4. FlipView
      5. ProgressRing
      6. VariableSizedWrapGrid
      7. ToggleButton und ToggleSwitch
    4. Techniken und GUI-Konventionen
      1. Navigation
      2. App-Bars
      3. Share Contract
      4. Search Contract
      5. Popupbenachrichtigungen
    5. Lebenszyklusverwaltung von Apps
  19. Stichwortverzeichnis
  20. Impressum