O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Microsoft Office PowerPoint - Das Ideenbuch für kreative Präsentationen, 2. Auflage, jetzt für PowerPoint 2000 bis 2007

Book Description

Dieses Buch gibt Ihnen jede Menge Ideen für bessere PowerPoint-Präsentation. Zusätzlich erhalten Sie auf CD 33 professionelle Präsentationen, die Sie selber anpassen können.

Table of Contents

  1. Microsoft Office PowerPoint – Das Ideenbuch für kreative Präsentationen, 2. Auflage
  2. Impressum
  3. Inhaltsverzeichnis (1/2)
  4. Inhaltsverzeichnis (2/2)
  5. Vorwort
    1. Noch ein PowerPoint-Buch?
    2. Warum jetzt eine Neuauflage?
    3. Wo liegt der Nutzen des Buches oder sind PowerPoint-Anwender anders?
    4. Wie ist dieses Buch aufgebaut?
    5. Tolle Lösungen entstehen durch Teamarbeit: Hier die Akteure dieses Buches
  6. Kapitel 1 - Der Einstieg
    1. Bevor es losgeht: Richten Sie die Arbeitsumgebung von PowerPoint optimal ein
      1. Die Arbeitsoberfläche sinnvoll einstellen
        1. Menüs und Symbolleisten konfigurieren
        2. Die Optionen richtig einstellen
      2. Störende Korrekturautomatismen abschalten
    2. Alles unter Kontrolle: Checklisten zur Vorbereitung von Präsentationen
      1. Verwenden Sie eine Vorlage!
      2. Bereiten Sie die Präsentation systematisch vor!
      3. Achten Sie auf diese praktischen Details!
      4. Machen Sie die Präsentation für andere verfügbar!
      5. Bereiten Sie die Technik für die Veranstaltung vor!
  7. Kapitel 2 - Aus Texten mehr machen
    1. Aufzählungslisten attraktiv und lesbar gestalten
      1. Übersichtliche Textfolien formulieren
      2. Die Vorlage formatieren
        1. Die Schriftgröße optimal einstellen
        2. Texteinzüge ausrichten
        3. Absätze lesegerecht einrichten
    2. Symbolschriften und Bilder als Aufzählungszeichen verwenden
      1. Symbolaufzählungszeichen nutzen
      2. Eigene Bildaufzählungszeichen zur individuellen Gestaltung erstellen
      3. Eigene Bildaufzählungszeichen mit Aussagewert erstellen
      4. Eigene Bildaufzählungszeichen aus Flaggen anfertigen
        1. Bildaufzählungszeichen aus Flaggensymbolen erstellen
      5. Bilder anstelle von Aufzählungszeichen nutzen
      6. Rollender Euro: Bilder als animierte Aufzählungszeichen
        1. Die erweiterte Zeitachse zum Abstimmen der Animationseffekte nutzen
    3. Sonderfall Zitate & Co. – Fließtext übersichtlich darstellen
      1. Den Hintergrund für eine bestimmte Folie ändern
      2. Zitate und bestimmte Fließtexte in farbige Flächen stellen
    4. Informationen reduzieren und wirklich auf den Punkt bringen
      1. Fallbeispiel 1: Eine Textfolie in Bilder verwandeln
        1. Mit AutoFormen den Text in eine bildhafte Darstellung integrieren
          1. Zusatznutzen: Erreichten Status als weitere Information einbauen
        2. Mit Animation mehr Wirkung erreichen und Interaktion unterstützen
        3. Die Textfolie komplett in ein Bild umwandeln
      2. Fallbeispiel 2: Zahlen auf den Punkt bringen (1/2)
      3. Fallbeispiel 2: Zahlen auf den Punkt bringen (2/2)
        1. Die Quartalsentwicklung für drei Standorte auf einen Blick sichtbar machen
        2. Die drei Zahlenbilder Schritt für Schritt aufbauen
        3. Das dreigeteilte Rechteck aus Lösung 2 aufbauen
        4. Die dritte Lösung aufbauen
      4. Fallbeispiel 3: Termine prägnant darstellen
        1. Blitzschnell ein Kalenderblatt aus Webdings anfertigen
        2. Noch attraktiver, wenn Sie die Vorzüge von Webdings und WordArt verbinden
    5. Texte visualisieren – das Beispiel Ziele-Folie
      1. Viele Möglichkeiten, um Ziele darzustellen
      2. Eine Zielscheibe Schritt für Schritt erstellen
      3. Die Pfeile zeichnen und beschriften
        1. So sorgen Sie für gleich lange Pfeilspitzen
      4. Eine Zielscheibe mithilfe von SmartArts erstellen und animieren (PowerPoint 200)
      5. Ziele mit Optimismus darstellen
      6. Eine Überschrift als Eyecatcher
  8. Kapitel 3 - Organigramme und Strukturen
    1. Nutzen und Darstellungsmöglichkeiten von Organigrammen
      1. Der Nutzen von Organigrammen
      2. Darstellungsmöglichkeiten von Organigrammen
        1. Die Vorteile differenzierter Gestaltung nutzen
        2. Welche Programme und Funktionen eignen sich zum Erstellen von Organigrammen?
    2. Einfach: Ein Organigramm mit der Funktion Schematische Darstellung oder der Funktion SmartArt erstellen
      1. Das Organigramm Schritt für Schritt erstellen
      2. Bevor es losgeht – die Fallstricke der schematischen Darstellungen kennen (PowerPoint 2003)
        1. Die Funktion AutoLayout richtig einsetzen
        2. Die Funktion AutoFormat richtig einsetzen
        3. Das Organigramm erstellen und animieren
        4. Das Organigramm nachbearbeiten
          1. Mit Farben das Auge lenken
      3. Organigramme mit SmartArt-Grafiken erstellen (PowerPoint 2007)
        1. Organigramm
        2. Hierarchie
        3. Beschriftete Hierarchie
        4. Tabellenhierarchie
        5. Horizontale Hierarchie
        6. Horizontal beschriftete Hierarchie
        7. Hierarchieliste
        8. Organigramm-SmartArts animieren und weiterbearbeiten
          1. Die SmartArt-Gruppierung auflösen
    3. Individuell: Organigramme aus AutoFormen anfertigen
      1. Zeit sparen und systematisch vorgehen
        1. So vermeiden Sie unnötiges Nachbessern
        2. Die Objekte des Organigramms präzise anordnen
        3. Die Objekte des Organigramms dauerhaft verbinden
      2. Vielfalt statt Eintönigkeit: Geeignete AutoFormen finden und verwenden
      3. Organigrammvariationen mit AutoFormen anfertigen
        1. Organigramm mit horizontalem Aufbau
        2. Organigramm vor einen besonderen Hintergrund stellen
        3. Organigramm mit abweichendem Aufbau und Ellipsen
    4. Rationell: Organigrammvorlagen einsetzen
      1. Module für den Organigramm-Baukasten erstellen
      2. Fotos schnell ändern
  9. Kapitel 4 - Teile zum Ganzen
    1. Runde Sache: Das Puzzle im Kreis
      1. So setzen Sie die Vorlagen ein
      2. Puzzleteile per Animation farblich hervorheben und abblenden
      3. Das Puzzle per Animation zusammensetzen
    2. Erweiterbare Bausteinlösungen: Das Puzzle im Rechteck
    3. Bilder als Puzzle zusammensetzen
      1. Den Fülleffekt Hintergrund einsetzen
      2. Bilder passend zu Puzzleteilen und anderen AutoFormen zuschneiden
    4. Bildpuzzles als Gliederungsfolien
    5. Bilder farblich unterteilen
      1. Bilder mit PowerPoint 2002 und 2003 umfärben
      2. Bilder mit PowerPoint 2007 umfärben
      3. Farblich unterteilte Bilder animieren
        1. Die Bildteile nach und nach einblenden
        2. Per Animation die Helligkeit des Bildes erhöhen
    6. Informationen mit Ringsegmenten strukturieren
    7. Vom Ringsegment zum Rundpfeil
    8. Exkurs Bildbearbeitung: Einfache Grafiken in Eyecatcher verwandeln
    9. Noch mehr Pepp mit den Grafik- und 3-D-Effekten in PowerPoint 2007
      1. Moderne Optik per Schnellformatvorlage
        1. So vermeiden Sie die Ebenenwirkung des Schattens
        2. Die Bestandteile der Gruppierung einzeln animieren
      2. Tipps für den Umgang mit 3-D-Einstellungen
  10. Kapitel 5 - Abläufe gestalten
    1. Abfolgen als Kreisläufe darstellen
      1. Einen Kreislauf mit einem Ringdiagramm erstellen
      2. Kreisläufe schneller mit den Vorlagen von der CD-ROM erstellen
    2. Lineare Verläufe und einen Zeitstrahl erstellen
      1. Einen Ablauf mit Blockpfeilen zeichnen
      2. Verläufe mit 3-D-Effekt und Perspektive versehen
        1. Objekte mit Parallelperspektive zeichnen und anordnen
        2. Eine 3-D-Treppe mit der Fluchtpunktperspektive konstruieren
        3. Einen Verlauf mit 3-D-Kugeln darstellen
      3. Einen Zeitstrahl anfertigen
    3. Flussdiagramme anfertigen
      1. Flussdiagramme mit AutoFormen zeichnen
      2. AutoFormen erstellen und anordnen
      3. Magnetische Verbindungslinien zeichnen
      4. Verbindungslinien ändern und anpassen
  11. Kapitel 6 - Diagramme: Bilder statt Zahlen
    1. Ranking per Balkendiagramm
      1. Reihenfolge und Darstellungsoptionen bestimmen
      2. Das Diagramm durch AutoFormen ergänzen
    2. Portfolio-Analyse per Blasendiagramm
      1. Quantitative und qualitative Parameter einbeziehen
        1. Bewertungsmaßstab für qualitative Merkmale definieren
      2. Ein Blasendiagramm als Lösung verwenden (1/2)
      3. Ein Blasendiagramm als Lösung verwenden (2/2)
        1. Die richtige Anordnung und Eingabe der Daten beachten
        2. Das Blasendiagramm in seiner Rohfassung erstellen
        3. Die Einteilung des Diagramms in vier Felder vornehmen
        4. Das Diagramm in Einzelteile auflösen
        5. Zur optische Aufbesserung ein 3-D-Objekt einbauen
        6. Die beiden Achsen mit Pfeilspitzen versehen
        7. Die Beschriftungen für das Portfolio komplettieren
      4. Das Portfolio per Animation schrittweise aufbauen
      5. Per Animation einen Ausblick geben
    3. Übersicht wie im Cockpit mit Thermometer und Tachometer
      1. Den aktuellen Status per Thermometer anzeigen
        1. Die Anzeige wie in einem Thermometer wachsen lassen
        2. Eine Säulendiagramm-Darstellung nachbauen
        3. Den Status mit einer Markierung verdeutlichen
        4. Das Markierungsdreieck animieren
        5. Die Quecksilbersäule hinzufügen
        6. Die Animation von »Quecksilbersäule« und Markierungsdreieck synchronisieren
        7. Säulen durch Thermometer ersetzen
      2. Zustände mit einem Tachometer visualisieren
        1. Beispiel 1: Ein Balkendiagramm per Tachometer um prozentuale Aussagen ergänzen
          1. Den Tachometer anpassen
          2. Die Tachonadel per Animation rotieren lassen
        2. Beispiel 2: Die Aussage eines Diagramms per Tachometer kommentieren
    4. Diagramme mit Bildern: Vier Beispiele
      1. Den Fülleffekt Grafik mit Säulendiagrammen effektiv einsetzen
      2. Beispiel 1: Gekachelte Bildtextur
        1. Das Verbunddiagramm erstellen und formatieren
        2. Die Diagrammsäulen gestalten
      3. Beispiel 2: Transparente Säulen vor einem Bild
        1. Das Diagramm erstellen und die Lösung vorbereiten
        2. Das Bild farblich anpassen
        3. Das Diagramm fertigstellen
      4. Beispiel 3: Ein vollständiges Bild in den Diagrammsäulen zeigen
        1. Den Fülleffekt Hintergrund vorbereiten
      5. Beispiel 4: Liniendiagramme mit Bildern einsetzen
    5. Piktogramme in Diagrammen einsetzen
      1. Piktogramme in einem Balkendiagramm
      2. Ein Diagramm aus Piktogrammen erstellen
      3. Geeignete Piktogramme für ein Diagramm wählen
      4. Piktogramme in Säulendiagrammen
        1. Säulendiagramm mit gestrecktem Piktogramm
        2. Säulendiagramm mit gleichbleibend großem Piktogramm
      5. Piktogramme in Liniendiagrammen
      6. Länderbezogene Informationen mit Flaggen verdeutlichen
  12. Kapitel 7 - Auch Tabellen können gut aussehen
    1. Auf einen Blick: Mit Ampel-Lösungen Datenaussagen auf den Punkt bringen
      1. Übersicht und Flexibilität mit einer interaktiven Kostenampel
        1. Interaktion mithilfe der Trigger-Funktion aufbauen
        2. Aktive Texte hervorheben und inaktive abblenden
      2. Tabellenform und Kostenampel verbinden
        1. Mit PowerPoint eine Tabelle erstellen
          1. Die Tabelle vorbereiten
          2. Die Tabelle fertigstellen
    2. Volle Kontrolle: Tabellen aus AutoFormen aufbauen
      1. Die Tabelle vorbereiten
      2. Die Elemente der Tabelle zusammensetzen
        1. Beim Skalieren die Anordnung von AutoFormen erhalten
        2. AutoFormen exakt ausrichten
          1. Ausrichten oder verteilen
          2. Das Raster nutzen
          3. Zeichnungslinien (Führungslinien) verwenden
    3. Aufbereitet: Eine Entscheidungsmatrix visualisieren
      1. Eine einfache Entscheidungsmatrix erstellen
      2. Eine bewertete Entscheidungsmatrix erstellen
        1. Mit Harvey Balls bewerten
        2. Mit einem »Ampel-System« bewerten
    4. Zeitsparend: Excel-Auswertungen gekonnt in PowerPoint importieren
      1. Excel für PowerPoint optimieren und anpassen
        1. Die Excel-Farbpalette an das Farbschema von PowerPoint anpassen
        2. Benutzerdefinierte Farben in andere Excel-Arbeitsmappen übernehmen
        3. Gitternetzlinien in Excel ausschalten
        4. Größe und Proportionen einer Excel-Tabelle optimieren
      2. Inhalte aus Excel in PowerPoint importieren
        1. Einbinden oder verknüpfen?
        2. Die Excel-Tabelle als Datei einfügen
        3. Nur einen Ausschnitt einer Excel-Tabelle einfügen
    5. Verknüpft: Dynamische Präsentationen mit DataPoint
      1. Einsatzfelder von DataPoint
      2. Kurzüberblick: DataPoint nutzen
  13. Kapitel 8 - Schaubilder mit Landkarten, Flaggen und Bildern aufwerten
    1. Regionale und internationale Daten und Strukturen darstellen
      1. Die Landkarten von der Buch-CD einsetzen
      2. Standorte auf der Karte einzeichnen
      3. Regionale Eigenschaften aufzeigen
      4. Wechselbeziehungen und Umsatzgrößen darstellen
    2. Landkarten-Lösungen mit den Mountain High Maps entwickeln
      1. Die Reliefkarten färben
      2. Eine Region freistellen
      3. Die Karten flexibel gestalten
        1. Ländergrenzen einzeichnen
        2. Eine Übersichtskarte schnell erstellen
      4. So kriegen Sie die Kurve: Vertriebswege und Reiserouten einzeichnen
    3. Landesspezifische Informationen mit Flaggen kennzeichnen
    4. Bilder gekonnt in PowerPoint einsetzen
      1. Auflösung und Farbmodus richtig wählen
        1. Auflösung von Bildern
        2. RGB-Farbmodus
      2. Bilder bearbeiten und einfügen
        1. Freistellen in PowerPoint
        2. Freistellen mit einem Bildbearbeitungsprogramm
          1. Transparente GIFs
          2. PNG mit transparentem Hintergrund
        3. Bilder in eine AutoForm einbauen
      3. Bilder als Hintergrundmotiv
        1. Ein Bild in den Hintergrund überblenden
        2. Bilder mit PowerPoint aufhellen
        3. Professionelle Layouts mit transparenten AutoFormen erstellen
      4. Günstige Bildquellen finden
  14. Kapitel 9 - Infografiken mit Piktogrammen erstellen
    1. Eigene Piktogramme zeichnen
      1. Eigene Grafiken in PowerPoint zeichnen
      2. Einen 3-D-Effekt durch Verläufe hinzufügen
      3. Räumliche Tiefe erzeugen
    2. Schnell zum Ziel: Die Vorlagen der Buch-CD
      1. Die Vorlagen einsetzen
      2. Bild und Text übersichtlich kombinieren
    3. ClipArt für Piktogramme verwenden
      1. ClipArts in Ihre Präsentation einfügen
      2. ClipArt neu einfärben
      3. ClipArt individuell bearbeiten
      4. Eine Infografik mit ClipArt erstellen
    4. Piktogramme aus Symbolschriften
      1. Symbolschriften in WordArt einsetzen
      2. WordArt in Vektorgrafik konvertieren
      3. Die Grafikeffekte von PowerPoint 2007 nutzen, um Piktogramme und Schaltflächen zu zeichnen
    5. Infografiken animieren
  15. Kapitel 10 - Eine interaktive Präsentation mit Hyperlinks und Trigger erstellen
    1. Eine Seitennavigation mit Hyperlinks aufbauen
      1. Interaktive Schaltflächen nutzen
        1. Eine eigene interaktive Schaltfläche erstellen
      2. Die interaktive Präsentation einrichten
      3. Eigene Schaltflächen erstellen
      4. Hyperlinks auf dem Folienmaster platzieren
    2. Fallbeispiel: Eine interaktive Präsentation planen und erstellen
      1. Verschiedene Navigationsprinzipien einsetzen
      2. Eine Startseite mit Auswahlmenü erstellen
      3. Eine Inhaltsseite mit Aufklappmenü simulieren
      4. Eine Liste mit Hyperlinks zu anderen Präsentationen oder Dateien herstellen
      5. Absolute und relative Pfadangaben meistern
        1. Immer wieder Probleme mit absoluten Pfaden
        2. Die Lösung: Relative Pfade
      6. Die Bildergalerie mit der Funktion Fotoalbum erstellen
      7. Ein Quiz: Animationen per Trigger steuern
        1. Mit dem Trigger verschiedene Objekte ein- und ausblenden
        2. Eine Trigger-Animation zuweisen
  16. Kapitel 11 - Mit bewegten Bildern Impulse setzen
    1. Animierte GIFs einsetzen
    2. Flash-Filme verwenden
    3. Visualisieren Sie: Trotten oder Laufen?
    4. Flash-Filme in Folien einfügen: Die Technologie
    5. Tipps und Tricks zum Umgang mit Flash-Filmen
      1. Flash-Filme während der Bildschirmpräsentation
  17. Kapitel 12 - Mit PowerPoint 2007 beeindruckende 3-D- Businessgrafiken erstellen
    1. Entscheidungen und Statusberichte mit einer 3-D-Matrix zeigen
      1. Vorschau auf die fertige Visualisierungslösung
      2. Animiert statt statisch
    2. Schritt 1: Von 2-D zu 3-D – den Prototyp des Würfels anlegen
      1. Vom Quadrat zum Würfel mit Tiefe und Drehung
    3. Schritt 2: Beschriftungselemente für Zeilen und Spalten der Matrix anlegen
      1. Vom Rechteck zum 3-D-Objekt
      2. Das 3-D-Objekt durchscheinend machen
      3. Ein senkrechtes Beschriftungselement ergänzen
        1. Die 3-D-Einstellungen für das senkrechte Element wählen
    4. Schritt 3: Mehrere Würfelgruppen erzeugen und in Reihen anordnen
      1. Würfelgruppen duplizieren und anordnen
    5. Schritt 4: Ampel-Funktionalität in die Würfel einbauen
      1. Den Würfelvorderseiten einen Fülleffekt zuweisen
      2. Statt der Ampelfarben einfach Symbole verwenden
      3. Die Vorderseiten in Reihe 1 abdecken
    6. Schritt 5: Die Statusseite einiger Würfel nach oben drehen
    7. Ausbaufähig: Eine weitere Dimension hinzufügen
  18. Kapitel 13 - Diagramme mit PowerPoint 2007 noch mehr zum Blickfang machen
    1. Beispiel 1: Teil- und Gesamtwerte im gestapelten Säulendiagramm
      1. Diagramm anlegen und Gesamtwerte berechnen
      2. Das Aussehen des Diagramms anpassen
      3. Die Vorteile von PowerPoint 2007 ins Spiel bringen
        1. Farben und Effekte anpassen
        2. Das Diagramm per Animation schrittweise aufbauen
          1. Animationsoptionen anpassen
        3. Säulen per Animation verblassen lassen und so den Blick auf die Gesamtwerte verbessern
      4. Die Säulen mit Schatten versehen und dem Hintergrund eine leichte 3-D-Wirkung geben
        1. Eine eigene Diagrammvorlage anlegen
        2. Eigene Diagrammvorlagen einsetzen
        3. Eigene Diagrammvorlagen weitergeben
    2. Beispiel 2: 3-D-Säulen vor 3-D-Gitternetz
    3. Beispiel 3: Säulendiagramm mit Transparenz und Leuchteffekt
      1. Den dunklen Hintergrund einrichten
      2. Das Diagramm vorbereiten
      3. 3-D-Format, Farbverlauf und Transparenz der Diagrammsäulen einrichten
      4. Den Diagrammboden bearbeiten
        1. Einen Schatten unter dem Diagrammboden einbauen
        2. Die Lichtreflexe auf dem Diagrammboden erzeugen
      5. Das Hintergrundbild einfügen und anpassen
    4. Beispiel 4: 3-D-Kreisdiagramm mit flachen, runden Kanten
    5. Beispiel 5: Liniendiagramm mit 3-D-Effekt
      1. Das Diagramm anlegen
      2. Das Diagramm nachbearbeiten
      3. Die Datenpunkte mit 3-D-Effekt versehen
  19. Kapitel 14 - Schaubilder auf Mausklick mit den SmartArt-Grafiken in Version 2007
    1. Vorgefertigte Schaubilder à la carte
      1. Wann sich der Einsatz der SmartArt-Grafiken lohnt
      2. Drei Wege führen zur SmartArt-Grafik
    2. Beispiel 1: Eine Agenda auf Basis einer Textfolie anlegen
      1. Mit drei Mausklicks von der Textfolie zur Grafik
      2. Zwischenfazit: SmartArt-Grafik als schnelle Layouthilfe nutzen und die Grenzen kennen
        1. Wann SmartArt-Grafiken und wann Formen?
    3. Beispiel 2: Zwei einander beeinflussende Faktoren darstellen
      1. Die SmartArt-Grafik Textkreis aufbauen
      2. Die Optik der SmartArt-Grafik anpassen
    4. Beispiel 3: Ein Projektteam als horizontale Hierarchie abbilden
      1. Das Organigramm anlegen
      2. Die Optik des Organigramms verbessern
    5. Tipps zum leichteren Umgang mit SmartArt-Grafiken
      1. Clever: SmartArt-Formen mithilfe der Tastatur vergrößern, verkleinern und drehen
    6. Beispiel 4: Informationen in zwei Ebenen per Kreismatrix darstellen
      1. Die Kreismatrix erstellen
      2. Das Aussehen der SmartArt-Grafik anpassen
    7. Quellen für weitere SmartArt-Layouts
      1. Zusätzliche Layouts auf Microsoft Office Online
      2. Angepasste SmartArt-Layouts
      3. Zusätzliche SmartArt-Layouts in das System von Office 2007 einbinden
        1. Troubleshooting: Wenn das Einbinden von zusätzlichen SmartArt-Grafiken nicht klappt
        2. Wo sind die Benutzervorlagen in Office 2007 abgelegt?
  20. Anhang - Die CD-ROM zum Buch
    1. Bonus für alle engagierten PowerPoint-Anwender
  21. Stichwortverzeichnis (1/2)
  22. Stichwortverzeichnis (2/2)