O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Microsoft SQL Server 2008 - Überblick über Konfiguration, Administration, Programmierung, 2. überarbeitete Auflage

Book Description

SQL Server 2008 ist ein mächtiges relationales Datenbanksystem, das mit vielen anderen Anwendungen in den Bereichen Business Intelligence, Office und Reporting verwoben werden kann. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, haben Ruprecht Dröge und Markus Raatz dieses Buch geschrieben. Die Autoren haben viel Erfahrung mit dem SQL Server 2008 und seinen Vorgängerversionen gesammelt und sind so in einer guten Ausgangslage, um ihre Erkenntnisse aus der Praxis weiterzugeben. Eingebettet in den Kontext klassischer Datenbankthemen wie Entwurf, Entwicklung und Betrieb erfahren Sie das Wichtigste zu den Neuerungen im SQL Server 2008. Dabei beweisen die Autoren zudem, dass ein Fachbuch unterhaltsam und kurzweilig sein und dennoch das Know-how zweier ausgewiesener Experten transportieren kann. Dieses Buch ist genau das Richtige für Sie, um alle Möglichkeiten des SQL Server 2008 kennen zu lernen und erfolgreich zum Einsatz zu bringen.

Table of Contents

  1. Copyright
  2. Vorwort
  3. Die Autoren
  4. Meine erste eigene Datenbank – Erstellung und Verwaltung von Datenbanken
    1. Das SQL Server Management Studio
    2. Anlegen der Datenbank
    3. Anlegen einer Tabelle
    4. Festlegen der Sicherheit
    5. Datensicherung und Wiederherstellung
    6. Wartung einer einfachen SQL Server Datenbank
  5. Wenn man nicht alles alleine macht – Automatisierte Administration
    1. Datenbankwartungspläne
    2. Der SQL Server-Agent
    3. Richtlinienbasierte Verwaltung (Declarative Management Framework)
    4. PowerShell
    5. Zusammenfassung
  6. Mehr als schöne Worte – Transact-SQL-Erweiterungen
    1. MERGE-Statement
    2. Output-Klausel
    3. Row Constructor
    4. Grouping Sets
    5. Neue Datentypen
    6. Deklaration und Initialisierung einer Variablen
    7. Neues Inkrement und Dekrement
    8. Tabelle als Parameter
    9. Transparent Data Encryption
    10. Komprimierung
    11. DDL-Trigger
    12. ALTER DATABASE SET COMPATIBILITY_LEVEL
    13. LOCK_ESCALATION
    14. FORCESEEK und INDEX-Hinweise für Ad-Hoc-Abfragen und Abfragepläne
    15. Nicht mehr verfügbare Features
  7. Da hat man was Eigenes – .NET-Integration
    1. Das .NET Framework
    2. .NET in SQL Server 2008
  8. Von der Textverarbeitung direkt in die Datenbank – XML im SQL Server
    1. XML in SQL Server 2008
    2. Webservice in SQL Server 2008
    3. Zusammenfassung
  9. Wer austeilt, muss auch einstecken können – SQL Server Integration Services
    1. Grundlagen zu Integration Services 2005
    2. Ablaufsteuerung
    3. Einfache Pakete mit dem Import/Export-Assistenten erstellen
    4. Bereitstellung und zeitgesteuerte Ausführung
    5. Nützliche Tasks der Ablaufsteuerung
    6. Entwicklungsunterstützende Funktionen
    7. Datentransformationen mit Tasks
    8. Zusammenfassung
  10. Drei Dimensionen sind nicht genug – SQL Server Analysis Services
    1. Würfel für Einsteiger
    2. Geschichte der SQL Server Analysis Services
    3. Erstellen eines Cubes in SQL Server 2008
    4. Erweiterte Funktionen der Analysis Services
    5. Wartung der Analysis Services-Cubes
  11. Das Auge isst mit – SQL Server Reporting Services
    1. Zur Geschichte
    2. Architektur der Reporting Services
    3. Der Berichts-Manager
    4. Eigene Anwendungen mit den Reporting Services
    5. Zusammenfassung
  12. Wollen Sie's gleich mitnehmen? – Replikation und mobile Geräte
    1. Datenreplikation
    2. SQL Server Express Edition
    3. SQL Server Compact Edition
    4. Änderungsnachverfolgung (Change Tracking)
  13. Man glaubt nur, was man sieht – Das Microsoft Office System als Client für SQL 2008
    1. Excel 2007 als OLAP Client
    2. Data Mining-Add-Ins für Office 2007
  14. Jetzt kommen wir auf den Punkt – PerformancePoint Services
    1. Vorgeschichte
    2. PerformancePoint-Planung
    3. PerformancePoint Monitoring und Analyse
  15. Wir spielen mit den großen Jungs – SQL Server 2008 Enterprise Features
    1. Viele Daten richtig verteilen
    2. Wichtige Erweiterungen in SQL Server 2008
    3. Hochverfügbarkeit
  16. Über raue Pfade zu den Sternen – Voraussetzungen, Installation und Upgrade
    1. Editionen und Voraussetzungen
    2. Installation
    3. Upgrade auf SQL Server 2008
  17. Geht das nicht noch etwas schneller – Datenbank Performance Tuning
    1. Grundsätzliches
    2. Aktivitäts-Monitor im Management Studio
    3. SQL Server Profiler
    4. Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung (Performance Monitor)
    5. Optimieren mit Indizes
    6. Dynamische Verwaltungssichten (Dynamic Management Views)
    7. Datenauflistung (Performance Data Collection)
    8. Zusammenfassung