Ereignisbehandlung

Windows Forms-Anwendungen sind ereignisgesteuert, d. h. alle Aufforderungen an die Anwendung, dies oder jenes zu tun, werden ihr in Form von Ereignissen überstellt. In der Praxis sieht dies folgendermaßen aus:

Wenn der Benutzer mit der GUI-Oberfläche einer Windows Forms-Anwendung interagiert, indem er beispielsweise mit der Maus eine Schaltfläche drückt, über die Tastatur etwas in ein Eingabefeld eintippt, ein Fenster verschiebt oder einfach nur die Maus über die Oberfläche der Anwendung bewegt, werden all diese Aktionen zuerst einmal von dem Windows-Betriebssystem abgefangen.

Das Betriebssystem ermittelt, welche Anwendungen und Fenster von einer Benutzeraktion betroffen sind, und informiert die Anwendungen/Fenster in Form einer ...

Get Microsoft Visual C# 2010 - Das Entwicklerbuch now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.