Transformationen

In GDI+ arbeiten Sie nicht mit den Pixelkoordinaten des Zielgerätekontextes, sondern mit Pixel in einem eigenen, logischen Koordinatensystem, das allerdings per Voreinstellung 1:1 auf das Koordinatensystem des Zielgerätekontextes abgebildet wird.

Wenn Sie es wünschen, können Sie die Abbildung allerdings auch verändern, beispielsweise durch Verschieben, durch Drehen oder durch Skalieren.

Hinweis

Tatsächlich arbeitet GDI+ sogar mit drei Koordinatensystemen:

  • einem logischen Koordinatensystem. Die Koordinatenangaben für die Zeichenmethoden beziehen sich immer auf dieses Koordinatenystem.

  • einem Seiten-Koordinatensystem. Dies ist das interne Koordinatensystem des Formulars oder Steuerelements, in das Sie zeichnen. Die nachfolgend beschriebenen ...

Get Microsoft Visual C# 2010 - Das Entwicklerbuch now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.