Basisdatenträger und dynamische Datenträger

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Festplatten der ausgelieferten Windows-Computer als Basisdatenträger konfiguriert wurden. Aber weil die Verbraucher immer größere und robustere Laufwerke verlangen, gehen die Hersteller zunehmend dazu über, ihre Festplatten als dynamische Datenträger zu konfigurieren. Statt mit einem einzigen 500-GByte-Laufwerk ausgerüstet zu sein, hat ein neuer Computer vielleicht ein übergreifendes 1000-GByte-Volume, wobei zwei 500-GByte-Laufwerke wie ein einziges logisches Laufwerk verwendet werden. In diesem Szenario dienen übergreifende Volumes dazu, mehrere Festplatten so aussehen zu lassen, als handle es sich um eine einzige große Festplatte. Der beste Weg, dies unter ...

Get Microsoft Windows 8 - Ratgeber für Administratoren now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.