O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Microsoft Windows Server 2012 - Das Handbuch

Book Description

Dieses Buch gibt Ihnen einen tiefgehenden Einblick in den Unternehmenseinsatz von Windows Server 2012. Es richtet sich an Neueinsteiger und Umsteiger von Vorgängerversionen.

Table of Contents

  1. Microsoft Windows Server 2012 – Das Handbuch
  2. Vorwort
  3. I. Einstieg und erste Schritte
    1. 1. Neuerungen und Lizenzierung
      1. Windows Server 2012 – Die Neuerungen im Überblick
        1. Bessere Verwaltung im Server-Manager
        2. Neue Funktionen für Dateiserver
          1. Zentrale Verwaltung von Dateiservern
          2. Continuous Availability bei geclusterten Dateiservern
          3. Advanced Format Technology – 4-KB-Festplatten
          4. Virtueller Fibrechannel und ODX
          5. ReFS – Das neue Dateisystem
          6. Speicherpools und Speicherplätze
          7. Datendeduplizierung finden und automatisiert zusammenführen
        3. Effizientere Virtualisierung
        4. Core-Server in neuer Version
        5. Mehr Sicherheit mit IPAM, DNSSEC und neuem BitLocker
        6. Mit dynamischer Zugriffssteuerung Berechtigungen als Metadaten speichern
        7. Mit der PowerShell 3.0 Windows Server 2012 besser verwalten
      2. Hyper-V 3.0
        1. Generelle Neuerungen in Hyper-V
        2. Schnellere und sichere Netzwerke
        3. Bessere Hochverfügbarkeit
        4. Mit Microsoft Hyper-V Server 2012 virtualisieren
      3. Besseres Active Directory
        1. Virtualisierung und effizientere Installation von Active Directory
        2. Verwaltungswerkzeuge starten
        3. PowerShell 3.0 und Active Directory im Detail
        4. Verbesserte und vereinfachte VPN-Möglichkeiten
        5. Verbessertes und sicheres DNS-System
      4. Windows Server 2012 lizenzieren
        1. Editionen und Lizenzen im Vergleich
        2. Clientzugriffslizenzen beachten
        3. Windows Server 2012 für kleine Unternehmen
        4. Übergang der Lizenzierung für Migrationen
        5. Private Cloud-Infrastrukturen lizenzieren
      5. Windows Server 2012 Essentials und Foundation
        1. Windows Server 2012 Essentials im Einsatz
        2. Alternative Windows Server 2012 Foundation
      6. Core-Server mit Windows Server 2012
        1. Core-Server mit SQL Server 2012
        2. Minimal Server Interface
        3. Features on Demand
      7. Windows Azure und SQL Azure
        1. Windows Azure in aller Kürze
        2. Windows Azure testen
      8. Zusammenfassung
    2. 2. Installation und Grundeinrichtung
      1. Grundlagen der Installation
        1. Windows Server 2012-Installation verstehen
        2. Installation von Windows Server 2012 vorbereiten
      2. Windows Server 2012 installieren
        1. Windows Server 2012 – Installation durchführen
        2. USB-Stick für Windows Server 2012 erstellen
      3. Windows Server 2008 R2 auf Windows Server 2012 aktualisieren
        1. Erstellen einer Systemabbildsicherung oder virtuellen Festplatte des alten Systems
        2. Aktualisierung auf Windows Server 2012 durchführen
        3. Upgrade von Standard- und Testversion auf Datacenter-Edition
        4. Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit 7.0
          1. Grundlagen zu MAP
          2. Neuerungen in MAP 7.0
          3. MAP im Praxiseinsatz
      4. Windows Server 2012 auf virtueller Festplatte parallel installieren
        1. Windows Server 2012 auf einer virtuellen Festplatte installieren
      5. Parallelinstallation durch Verkleinerung der Partition
        1. Partitionen während der Installation verkleinern
        2. Partition in Windows Server 2008 R2 verkleinern
        3. Boot-Manager-Optionen ändern
      6. Windows Server 2012 Essentials installieren
      7. Nacharbeiten zur Installation
        1. Windows Server 2012 aktivieren
        2. Treiberinstallation überprüfen
        3. Netzwerkverbindung testen
        4. Windows Update aktivieren
        5. Verwaltung des Boot-Managers mit bcdedit
          1. Boot-Manager bearbeiten
          2. Boot-Manager reparieren
        6. Computernamen und Domänenmitgliedschaft festlegen
        7. Aktivieren von Remotedesktop in Windows Server 2012
        8. WLAN-Anbindung von Windows Server 2012
      8. Hyper-V Server 2012 installieren und einrichten
      9. Zusammenfassung
    3. 3. Erste Schritte mit Windows Server 2012
      1. Erste Schritte nach der Installation
        1. Windows Server 2012 (nicht nur) mit Windows 8 verwalten
          1. Remoteserver-Verwaltungstools installieren
          2. Remoteverwaltung mit dem Server-Manager
          3. Core-Server, Minimal Server Interface, grafische Oberfläche
          4. Features bei Bedarf
          5. Core-Server und Hyper-V Server 2012 verwalten
          6. Hardware und Treiber auf Core-Servern installieren
          7. Windows Updates auf Core-Servern steuern
      2. Erste Schritte im Umgang mit der neuen Oberfläche
        1. Grundlagen des Umgangs mit Windows Server 2012
        2. Anpassen der Benutzeroberfläche
        3. Windows Server 2012 herunterfahren und abmelden
        4. Der neue Explorer
        5. Explorer im schnellen Überblick
          1. Navigieren im Explorer
          2. Explorer im Schnelldurchlauf
      3. Zusammenfassung
    4. 4. Serverrollen und Features installieren und einrichten
      1. Installieren von Serverrollen und Features auf einem Server
        1. Rollen installieren
        2. Features installieren und Verwalten
        3. Installation von Rollen und Features abschließen
      2. Rollen in der PowerShell und automatisiert installieren
        1. Serverrollen und Features in der PowerShell verwalten
        2. Unbeaufsichtigte Installation von Rollen und Features
      3. Rollen und Features mit DISM installieren
        1. Webserver mit Dism.exe remote verwalten und Serverrollen auf Core-Servern installieren
        2. RemoteFX und DISM
        3. Neue Funktionen von DISM in Windows Server 2012 und Windows 8
      4. Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 8
      5. Serverrollen mit dem Best Practices Analyzer überprüfen
        1. Überprüfen von Servern über das Netzwerk
          1. BPA in der PowerShell starten
          2. BPA im Server-Manager starten, auch von Windows 8-Computern
        2. BPA auswerten
      6. Zusammenfassung
  4. II. Grundeinrichtung des Servers
    1. 5. Datenträger und Speicherpools verwalten
      1. Datenträger erstellen
        1. ReFS und Speicherpools
          1. Grundlagen zu ReFS
          2. Grundlagen der Speicherpools
        2. Einrichten von Datenträgern
        3. Konfigurieren von Laufwerken
        4. Komprimieren von Datenträgern und Ordnern
      2. Verkleinern und Erweitern von Datenträgern
        1. Verkleinern von Partitionen
        2. Erweitern von Partitionen
      3. Verwalten von Datenträgern
      4. BitLocker-Laufwerkverschlüsselung
        1. Grundlagen von BitLocker und Trusted Platform Module (TPM)
        2. BitLocker schnell und einfach aktivieren
        3. Troubleshooting für BitLocker
        4. USB-Stick mit BitLocker To Go verschlüsseln
        5. Schreibschutz für USB-Sticks aktivieren
      5. Verschlüsselndes Dateisystem (EFS) – Daten einfach absichern
        1. Die Funktionsweise von EFS
        2. Wann sollte EFS nicht genutzt werden?
      6. Speicherpools einsetzen
        1. Speicherpools erstellen
        2. Speicherplätze in Speicherpools erstellen
        3. Volumes auf virtuellen Datenträgern in Speicherpools erstellen
        4. Speicherpools verwalten und physische Festplatten hinzufügen
        5. Virtuelle und physische Datenträger verwalten, trennen und löschen
        6. Speicherpools und virtuelle Festplatten mit PowerShell 3.0 verwalten
      7. Software-RAID in Windows Server 2012
        1. RAID-5 und RAID-1 erstellen
        2. Software-RAIDs reparieren
      8. Verwenden von Schattenkopien
      9. Erstellen und Verwalten von virtuellen Festplatten
        1. Virtuelle Festplatten in der Datenträgerverwaltung erstellen
        2. VHD-Dateien in den Boot-Manager einbinden
        3. iSCSI-Ziele über virtuelle Festplatten zur Verfügung stellen
        4. iSCSI-Festplatten verbinden
      10. Festplatten testen und Speicherplatz freigeben
        1. Datendeduplizierung einrichten
          1. Datendeduplizierung im Server-Manager
        2. Festplatten testen – SMART & Co.
        3. Festplattenplatz freigeben
          1. Speicheranalyse mit DiskView
          2. Speicheranalyse mit GetFoldersize
      11. Zusammenfassung
    2. 6. Windows Server 2012 im Netzwerk betreiben
      1. Grundlagen der Netzwerkanbindung
        1. Installation der Netzwerkhardware
        2. Anbindung des Computers an das Netzwerk
        3. Erweiterte Verwaltung der Netzwerkverbindungen
        4. Eigenschaften von Netzwerkverbindungen und erweiterte Verwaltung von Netzwerkverbindungen
      2. Netzwerkkarten zusammenfassen – NIC-Teaming
        1. NIC-Team erstellen
        2. NIC-Teams auf Core-Server und in der PowerShell
        3. NIC-Teams testen und konfigurieren
        4. NIC-Teams und Hyper-V 3.0
        5. Eigenschaften von TCP/IP und DHCP
          1. IPconfig verwenden
          2. Bindungsreihenfolge der Netzwerkverbindungen konfigurieren
          3. Verwenden von Befehlszeilentools für Netzwerkinformationen
          4. Korrekte Namensauflösung mit Nslookup in IPv4 und IPv6 testen
      3. Funknetzwerke nutzen
        1. Windows Server 2012 an WLANs anbinden
          1. Konfiguration von Windows Server 2012 zur Anbindung an ein WLAN
        2. Windows Server 2012 als WLAN-Access-Point betreiben – Virtual WiFi
      4. Remoteunterstützung auch über das Internet nutzen
        1. Netzwerksupport mit dem Remotedesktop und der Remoteunterstützung
        2. Remoteunterstützung mit Bordmitteln
        3. Remoteunterstützung mit Freeware – TeamViewer
        4. Große Dateien über das Internet versenden – SkyDrive & Co.
      5. Erweiterte Netzwerkeinstellungen – Routing und IPv6
        1. IP-Routing unter Windows Server 2012
        2. Internetprotokoll Version 6 – IPv6
          1. Konfiguration von IPv6
          2. Konfiguration von IPv6 in der Eingabeaufforderung mit Netsh
          3. Erstellen manueller Routen für IPv6
      6. Windows Server 2012 Active Directory
        1. Netzwerkeinstellungen für die Domänenaufnahme konfigurieren
        2. Domänenaufnahme durchführen
        3. Domänenaufnahme testen
      7. Netzwerkanalyse mit Tools
        1. Geöffnete Ports überwachen – TCPView, NetStat und CurrPorts
        2. Mehrere Ping-Anfragen dauerhaft durchführen und Netzwerkgeräte überwachen
        3. Mit Nmap Netzwerke untersuchen
        4. Netzwerkverkehr überwachen – Microsoft Network Monitor
      8. Zusammenfassung
  5. III. Hyper-V
    1. 7. Hyper-V – Installation und Server virtualisieren
      1. Neuerungen in Hyper-V 3.0
      2. Hyper-V installieren und verwalten
        1. Voraussetzungen für den Einsatz von Hyper-V
        2. Hyper-V installieren
          1. Hyper-V über das Netzwerk installieren
          2. Abbildverwaltung für die Bereitstellung (DISM) nutzen
          3. PowerShell zur Installation von Hyper-V nutzen
      3. Virtuelle Switches in Windows Server 2012
        1. Hyper-V-Netzwerke optimal planen
        2. Erstellen und Konfigurieren von virtuellen Switches
        3. MAC-Adressen optimal für Hyper-V konfigurieren
        4. Virtuelle LANs (VLAN) und Hyper-V
      4. Virtuelle Server erstellen und installieren
        1. Virtualisierung von Domänencontrollern
          1. Zeitsynchronisierung über Hyper-V deaktivieren
          2. Domänencontroller im Cluster
          3. Automatisches Starten und Herunterfahren
          4. Dedizierte Netzwerkverbindungen einsetzen
          5. Keine differenzierende virtuelle Festplatten verwenden
        2. Per Hyper-V-Manager virtuelle Maschinen erstellen
        3. Virtuelle Server steuern
      5. Einstellungen von virtuellen Servern anpassen
        1. Hardware zu virtuellen Computern hinzufügen
        2. Virtuelle Festplatten zu Servern hinzufügen
        3. Speicher-Migration – Virtuelle Festplatten verschieben
        4. Dynamic Memory – Arbeitsspeicher anpassen
        5. Prozessoren in Hyper-V steuern
        6. Allgemeine Einstellungen von virtuellen Computern verwalten
      6. Migration von Vorgängerversionen
        1. Windows Server-Migrationstools nutzen
        2. Von VMware auf Hyper-V migrieren
      7. Virtuelle Festplatten von Servern verwalten und optimieren
      8. Fehler in Hyper-V finden und beheben
      9. Berechtigungen in Hyper-V delegieren
      10. System Center Virtual Machine Manager 2012 im Einsatz
        1. Die Neuerungen von SCVMM im Überblick
        2. SCVMM-Infrastruktur im Überblick
        3. Anbindung von Hyper-V-Hosts an System Center Virtual Machine Manager 2012
        4. Virtuelle Maschinen erstellen und Vorlagen verwenden
        5. Profile in System Center Virtual Machine Manager 2012
      11. Zusammenfassung
    2. 8. Hyper-V – Datensicherung und Wiederherstellung
      1. Hyper-V und virtuelle Server richtig sichern
      2. Im Notfall – Wiederherstellen eines Hyper-V-Hosts
      3. Snapshots von virtuellen Servern erstellen
        1. Snapshots verstehen und Unterschiede zwischen Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012
        2. Snapshots von virtuellen Servern erstellen
        3. Verwalten der Snapshots von virtuellen Servern
        4. Datensicherung und Snapshots bei Hyper-V im Cluster
      4. Sicherung durch Export
      5. Virtuelle Server kostenlos und professionell sichern – Veeam Backup
        1. Veeam Backup Free Edition im Überblick
        2. Veeam Backup Free Edition installieren
        3. Virtuelle Server mit VeeamZIP sichern
        4. Daten und virtuelle Server aus Veeam Backup wiederherstellen
        5. Veeam Backup verwalten und erweiterte Funktionen nutzen
      6. Zusammenfassung
    3. 9. Hyper-V – Hochverfügbarkeit
      1. Arten der Hochverfügbarkeit in Windows Server 2012 und Hyper-V 3.0
      2. Hyper-V-Replikation
        1. Virtuelle Server replizieren
        2. Failover mit Hyper-V-Replica durchführen
      3. Livemigration ohne Cluster
      4. Hyper-V im Cluster – Livemigration in der Praxis
        1. Clusterknoten vorbereiten
        2. Cluster mit Windows Server 2012 installieren
        3. Cluster Shared Volumes aktivieren
        4. Virtuelle Server im Cluster verwalten
        5. MAC-Adressen im Cluster konfigurieren
        6. Nacharbeiten: Überprüfung des Clusters und erste Schritte mit der Clusterverwaltung oder der PowerShell
      5. Zusammenfassung
  6. IV. Active Directory
    1. 10. Active Directory – Grundlagen und erste Schritte
      1. Neuerungen in Active Directory im Überblick
        1. Active Directory mit dem Verwaltungscenter verwalten
        2. PowerShell 3.0 und Active Directory
        3. Migration zu Active Directory mit Windows Server 2012
        4. Verbessertes und sicheres DNS-System in Windows Server 2012
        5. Active Directory remote verwalten
      2. Active Directory mit Windows Server 2012 installieren und verstehen
        1. Aufbau von Active Directory
        2. Installieren einer neuen Gesamtstruktur
      3. Active Directory remote mit der PowerShell verwalten
        1. Remote-PowerShell aktivieren und Verbindungsprobleme beheben
        2. Cmdlets für die Remoteverwaltung und Abrufen der Hilfe
      4. Verwalten der Betriebsmasterrollen von Domänencontrollern
        1. PDC-Emulator verwalten
        2. RID-Master – Neue Objekte in der Domäne aufnehmen
        3. Infrastrukturmaster – Auflösen von Gruppen über Domänen hinweg
        4. Schemamaster – Active Directory erweitern
        5. Domänennamenmaster – Neue Domänen hinzufügen
        6. Der globale Katalog
          1. Hinzufügen von Attributen für den globalen Katalog
        7. Verwaltung und Verteilung der Betriebsmaster
          1. Empfehlungen zur Verteilung von Betriebsmastern
          2. Übertragen eines Betriebsmasters
          3. Besitzübernahme eines Betriebsmasters
      5. Schreibgeschützte Domänencontroller (RODC)
      6. Zusammenfassung
    2. 11. Active Directory – Installation und Betrieb
      1. DNS für Active Directory installieren
        1. Erstellen der notwendigen DNS-Zonen für Active Directory
        2. Überprüfung und Fehlerbehebung der DNS-Einstellungen
      2. Installation der Active Directory-Domänendienste-Rolle
        1. Test der Voraussetzungen zum Betrieb von Active Directory
        2. Starten der Installation von Active Directory
        3. DNS in Active Directory integrieren und sichere Updates konfigurieren
        4. DNS-IP-Einstellungen anpassen
      3. Active Directory von Installationsmedium installieren
        1. Vorbereiten des Active Directory-Installationsmediums
        2. Domänencontroller mit Medium installieren
      4. Active Directory mit PowerShell installieren – Server Core als Domänencontroller
      5. Virtuelle Domänencontroller betreiben – Klonen und Snapshots
        1. Neue Möglichkeiten zur Virtualisierung von Domänencontrollern
        2. Bereitstellung virtueller Domänencontroller vorbereiten – XML-Dateien erstellen
        3. Quelldomänencontroller vor dem Klonen überprüfen und vorbereiten
        4. Festplatten von virtuellen Domänencontrollern kopieren
        5. Geklonten Domänencontroller für die Aufnahme in Active Directory vorbereiten
      6. Domänencontroller entfernen
        1. Herabstufen eines Domänencontrollers in der PowerShell
        2. Entfernen von Active Directory über den Server-Manager
      7. Migration zu Windows Server 2012 – Active Directory
        1. Domänen auf Windows Server 2012 aktualisieren
        2. Active Directory bereinigen und Domänencontroller entfernen
      8. Das Active Directory-Verwaltungscenter
      9. Zeitsynchronisierung in Windows-Netzwerken
        1. Grundlagen der Zeitsynchronisierung in Active Directory
        2. Das NTP-Protokoll und Befehle zur Zeitsynchronisierung
        3. Net Time versus W32tm
        4. Funkuhr versus Internetzeit – Zeitsynchronisierung konfigurieren
        5. Zeitsynchronisierung bei der Virtualisierung beachten
      10. Zusammenfassung
    3. 12. Active Directory – Erweitern und absichern
      1. Offline-Domänenbeitritt – Djoin.exe
        1. Vorteile und technische Hintergründe zum Offline-Domänenbeitritt
        2. Voraussetzungen für die Verwendung des Offline-Domänenbeitritts
        3. Durchführen des Offline-Domänenbeitritts
        4. Offline-Domänenbeitritt bei einer unbeaufsichtigten Installation über Antwortdatei
        5. DirectAccess Offline Domain Join
      2. Verwaltete Dienstkonten – Managed Service Accounts
        1. Verwaltete Dienstkonten – Technische Hintergründe
        2. Verwaltete Dienstkonten – Produktiver Einsatz
      3. Der Active Directory-Papierkorb im Praxiseinsatz
        1. Active Directory-Papierkorb verstehen und aktivieren
        2. Objekte aus dem AD-Papierkorb mit Bordmitteln wiederherstellen
      4. Zusammenfassung
    4. 13. Active Directory – Neue Domänen und Domänencontroller
      1. Schreibgeschützter Domänencontroller (RODC)
        1. Vorbereitungen für die Integration eines zusätzlichen Domänencontrollers in eine Domäne
        2. Integration eines neuen Domänencontrollers
        3. Delegierung der RODC-Installation
        4. RODC löschen
        5. Notwendige Nacharbeiten nach der Integration eines zusätzlichen Domänencontrollers
          1. IP-Adresse und DNS-Server auf Domänencontrollern anpassen
          2. Replikation der beiden Domänencontroller überprüfen
      2. Erstellen einer neuen untergeordneten Domäne
        1. Anpassen der DNS-Infrastruktur an untergeordnete Domänen
          1. Erstellen einer DNS-Domäne für eine neue untergeordnete Domäne
          2. Delegierung von DNS-Zonen
        2. Heraufstufen eines Domänencontrollers für eine neue untergeordnete Domäne
      3. Einführen einer neuen Domänenstruktur in einer Gesamtstruktur
        1. Erstellen der DNS-Infrastruktur für eine neue Domänenstruktur
        2. Optimieren der IP-Einstellungen beim Einsatz von mehreren Domänen
        3. Erstellen der neuen Domänenstruktur
      4. Das Active Directory-Schema erweitern
      5. Zusammenfassung
    5. 14. Active Directory – Replikation
      1. Grundlagen der Replikation
      2. Konfiguration der Routingtopologie in Active Directory
        1. Erstellen von neuen Standorten über Active Directory-Standorte und -Dienste
        2. Erstellen und Zuweisen von IP-Subnetzen
        3. Erstellen von Standortverknüpfungen und Standortverknüpfungsbrücken
        4. Zuweisen der Domänencontroller zu den Standorten
        5. Microsoft Active Directory Topology Diagrammer
      3. Die Konsistenzprüfung (Knowledge Consistency Checker)
      4. Fehler bei der Active Directory-Replikation beheben
        1. Suche mit der Active Directory-Diagnose
        2. Ausschließen der häufigsten Fehlerursachen
        3. Nltest zum Erkennen von Standortzuweisungen eines Domänencontrollers
        4. Repadmin zum Anzeigen der Active Directory-Replikation
        5. Replikation in der PowerShell testen
        6. Active Directory Replication Status Tool
        7. Kerberostest mit Dcdiag ausführen
        8. Überprüfung der notwendigen SRV-Records im DNS unter _msdcs
      5. Zusammenfassung
    6. 15. Active Directory – Fehlerbehebung und Diagnose
      1. Bordmittel zur Diagnose verwenden
        1. Verwenden der Domänencontrollerdiagnose
        2. Testen der Namensauflösung mit Nslookup
        3. Standard-OUs per Active Directory-Benutzer und -Computer überprüfen
        4. Überprüfen der Active Directory-Standorte
        5. Überprüfen der Domänencontrollerliste
        6. Überprüfen der Active Directory-Dateien
        7. Domänenkonto der Domänencontroller überprüfen und Kennwort zurücksetzen
        8. Überprüfen der administrativen Freigaben
        9. Überprüfen der Gruppenrichtlinien
        10. DNS-Einträge von Active Directory überprüfen
        11. Testen der Betriebsmaster
        12. Leistungsüberwachung zur Diagnose nutzen
        13. LDAP-Zugriff auf Domänencontrollern überwachen
        14. Zurücksetzen des Kennworts für den Wiederherstellungsmodus in Active Directory
      2. Konfiguration der Ereignisprotokollierung von Active Directory
      3. Mit kostenlosen Zusatztools Active Directory überwachen
        1. AdExplorer (Active Directory Explorer)
        2. AdInsight (Insight for Active Directory)
      4. Einbrüche in Active Directory effizient erkennen
        1. Aktivieren der einfachen Überwachung
        2. Erweiterte Überwachung nutzen
        3. Anmeldungen im Netzwerk überwachen
      5. Bereinigen von Active Directory und Entfernen von Domänencontrollern
        1. Vorbereitungen beim Entfernen eines Domänencontrollers
        2. Herabstufen eines Domänencontrollers
        3. Bereinigen der Metadaten von Active Directory
      6. Zusammenfassung
    7. 16. Active Directory – Sicherung, Wiederherstellung und Wartung
      1. Active Directory sichern und wiederherstellen
        1. Active Directory mit der Windows Server-Sicherung sichern
        2. Wiederherstellen von Active Directory aus der Datensicherung
      2. Active Directory-Datenbank warten
        1. Verschieben der Active Directory-Datenbank
        2. Offlinedefragmentation der Active Directory-Datenbank
        3. Reparieren der Active Directory-Datenbank
        4. Erstellen von Snapshots der Active Directory-Datenbank
      3. Zusammenfassung
    8. 17. Active Directory – Vertrauensstellungen
      1. Wichtige Grundlagen der Vertrauensstellungen in Active Directory
      2. Varianten der Vertrauensstellungen in Active Directory
      3. Einrichtung einer Vertrauensstellung
      4. Automatisch aktivierte SID-Filterung
      5. Zusammenfassung
    9. 18. Benutzerverwaltung und Profile
      1. Grundlagen der Verwaltung von Benutzern
        1. Active Directory-Benutzerverwaltung
        2. Verwalten von Benutzerkonten
        3. Benutzerverwaltung für Remotedesktopbenutzer
      2. Windows 8 in Windows Server 2012-Active Directory betreiben – Benutzerprofile und UE-V
        1. Benutzerprofile lokal und im Profieinsatz verstehen
          1. Verwaltung von Benutzerprofilen
          2. Ordnerstruktur von Profilen
        2. Servergespeicherte Profile für Benutzer in Active Directory festlegen
          1. Verbindliche Profile (Mandatory Profiles)
          2. Erstellen eines Default-Netzwerkbenutzerprofils
          3. Ordnerumleitungen von Profilen
          4. Profile löschen mit Delprof2
        3. Mit User Experience Virtualization (UE-V) Benutzerprofile in Windows 8 synchronisieren
        4. Grundlagen von UE-V
        5. Erstellen der Freigabe für UE-V
        6. UE-V-Agent auf den Zielcomputern einrichten
        7. UE-V-Vorlagen vorgeben und testen
        8. Anmelde- und Abmeldeskripts für Benutzer und Computer
      3. Gruppen verwalten
        1. Gruppen anlegen und verwenden
        2. Berechtigungen für Benutzer und Gruppen verwalten
        3. Szenario: Delegierung zum administrativen Verwalten einer Organisationseinheit
      4. Benutzer in Windows Server 2012 Essentials
        1. Neues Benutzerkonto anlegen
        2. Auf persönliche Ordner zugreifen
        3. Benutzerkonten verwalten
      5. Zusammenfassung
    10. 19. Richtlinien im Windows Server 2012-Netzwerk
      1. Erste Schritte mit Richtlinien
      2. Gruppenrichtlinien-Einstellungen effizient einsetzen
      3. Gruppenrichtlinien verwalten
        1. Neue Gruppenrichtlinie erstellen
        2. GPO mit einem Container verknüpfen
        3. Gruppenrichtlinien erzwingen und Priorität erhöhen
        4. Vererbung für Gruppenrichtlinien deaktivieren
        5. Administration von domänenbasierten GPOs mit ADMX-Dateien
      4. Gruppenrichtlinien testen und Fehler beheben
      5. Datensicherung und Wiederherstellung von Gruppenrichtlinien
      6. Gruppenrichtlinienmodellierung
      7. Softwareverteilung über Gruppenrichtlinien
      8. Geräteinstallation mit Gruppenrichtlinien konfigurieren
        1. Geräteidentifikationsstring und Gerätesetupklasse
        2. So funktioniert die Steuerung in Geräteinstallationen über Gruppenrichtlinien
        3. Konfiguration von Gruppenrichtlinien für den Zugriff auf Wechselmedien
        4. Windows Store sperren
      9. Mit AppLocker Desktop- und Windows-Apps in Netzwerken steuern
        1. AppLocker in Unternehmen nutzen
        2. Gruppenrichtlinien für AppLocker erstellen
        3. Erstellen von Regeln für AppLocker
        4. Automatisches Erstellen von Regeln und Erzwingen von AppLocker
        5. Benutzerkontensteuerung über Richtlinien konfigurieren
        6. Erstellen einer neuen Gruppenrichtlinie für sichere Kennwörter
        7. Firewalleinstellungen über Gruppenrichtlinien setzen
      10. Microsoft Security Compliance Manager sichert kostenlos Serversysteme ab
        1. Grundlagen von Security Compliance Manager
        2. SCM installieren
        3. Baselines bearbeiten und dokumentieren
        4. Einstellungen exportieren und importieren
        5. Einstellungen skripten, importieren und exportieren
      11. Zusammenfassung
  7. V. Dateiserver und Freigaben
    1. 20. Dateiserver und Daten im Netzwerk freigeben
      1. Berechtigungen für Dateien und Ordner verwalten
        1. Erweiterte Berechtigungen auf Ordner
        2. Berechtigungen verstehen
          1. Besitzer für ein Objekt festlegen
          2. Vererbung von Berechtigungen
        3. Effektive Berechtigungen
        4. Tools zur Überwachung von Berechtigungen
          1. Berechtigungen von Ordnern und der Registry überwachen – AccessChk
        5. Berechtigung mit grafischer Oberfläche auslesen – AccessEnum
      2. Überwachung von Dateien und Ordnern
      3. Die Freigabe von Ordnern
        1. Freigaben erstellen
        2. Der Assistent zum Erstellen von Freigaben
        3. Anzeigen über das Netzwerk geöffneter Dateien – PsFile
        4. Versteckte Freigaben
        5. Anzeigen aller Freigaben
        6. Auf Freigaben über das Netzwerk zugreifen
        7. Offlinedateien für den mobilen Einsatz unter Windows 8
          1. So funktionieren Offlinedateien
          2. Arbeiten mit Offlinedateien
      4. Dateien und Freigaben auf Windows Server 2012 migrieren
        1. Daten mit Robocopy übernehmen
        2. Nur Freigaben und deren Rechte übernehmen
        3. Dateiserver-Migrationstoolkit
          1. Überblick zur Migration zu Windows Server 2012
          2. Einrichten der Migration von Daten
          3. Der DFS-Konsolidierungsstamm-Assistent
        4. Daten über Dateifreigaben zu SharePoint übernehmen
      5. Serverspeicher in Windows Server 2012 im Dashboard verwalten
        1. Ordner im Dashboard verwalten
        2. Freigaben im Dashboard erstellen
      6. Zusammenfassung
    2. 21. Ressourcen-Manager für Dateiserver
      1. Kontingentverwaltung in Windows Server 2012
        1. Kontingentverwaltung mit FSRM
          1. Erstellen von Kontingenten und Kontingentvorlagen
          2. Schwellenwerte und Grenzwerte verstehen
          3. Anpassen von Kontingentvorlagen
        2. Datenträgerkontingente für Laufwerke festlegen
        3. Kontingente und ReFS
      2. Dateiprüfungsverwaltung nutzen
        1. Erstellen einer Dateiprüfung
        2. Dateiprüfungsausnahmen
        3. Dateigruppen für die Dateiprüfung
      3. Speicherberichteverwaltung in FSRM
      4. Dateiklassifizierungsinfrastruktur einsetzen
        1. Klassifizierungseigenschaften und Klassifizierungsregeln verstehen und einsetzen
        2. Dateiverwaltungsaufgaben bei der Dateiklassifizierung einsetzen
      5. Organisieren und Replizieren von Freigaben über DFS
        1. Einführung und wichtige Informationen beim Einsatz von DFS
        2. DFS-Namespaces und DFS-Replikation
        3. Voraussetzungen für DFS
        4. Installation und Einrichtung von DFS
        5. Einrichten eines DFS-Namespace
        6. Einrichten der DFS-Replikation
      6. Zusammenfassung
    3. 22. BranchCache
      1. BranchCache im Überblick – Niederlassungen effizient anbinden
      2. Gehosteter Cache (Hosted Cache) nutzen
      3. Verteilter Cache (Distributed Cache) nutzen
      4. BranchCache auf dem Hosted-Cache-Server konfigurieren
        1. Feature für Hosted-Cache installieren
        2. Zertifikate auf dem Hosted-Cache-Server betreiben
        3. Einstellungen auf dem Hosted-Cache-Server anpassen
        4. Content-Server konfigurieren
      5. BranchCache auf Clients konfigurieren
        1. Clientkonfiguration mit Gruppenrichtlinien konfigurieren
        2. Firewalleinstellungen für BranchCache setzen
          1. Clientkonfiguration mit Netsh
      6. Leistungsüberwachung und BranchCache
      7. Zusammenfassung
    4. 23. Druckerserver
      1. Drucken im Netzwerk und mit Smartphones oder Tablet-PCs
        1. Drucker in Windows freigeben
        2. Drucker über WLAN anbinden
        3. Eigenen Netzwerkanschluss konfigurieren
        4. Drucken mit iPhone und iPad – AirPrint
      2. Freigegebene Drucker verwalten
        1. Anpassen der Einstellungen von Druckern
        2. Der Zugriff auf freigegebene Drucker mit Windows 8
      3. Verwaltung von Druckjobs
        1. Druckverwaltungs-Konsole – Die Zentrale für Druckerserver
        2. Erstellen von benutzerdefinierten Filteransichten
        3. Exportieren und Importieren von Druckern
        4. Drucker verwalten und über Gruppenrichtlinien verteilen lassen
      4. Zusammenfassung
  8. VI. Infrastruktur und Webdienste
    1. 24. DHCP- und IPAM-Server einsetzen
      1. DHCP-Server einsetzen
        1. Installation eines DHCP-Servers
        2. Grundkonfiguration eines DHCP-Servers
          1. Bereiche erstellen
          2. DHCP-Server autorisieren
          3. Dynamische DNS-Updates konfigurieren
          4. Statische IP-Adressen reservieren
          5. Zusätzliche DHCP-Einstellungen vornehmen
        3. Konfigurieren von DHCP mit der richtlinienbasierten Zuweisung
          1. DHCP-Richtlinien verstehen
          2. Erstellen von DHCP-Richtlinien
      2. Migration – Verschieben einer DHCP-Datenbank auf einen anderen Server
      3. Core-Server – DHCP mit Netsh über die Eingabeaufforderung verwalten
      4. MAC-Filterung für DHCP in Windows Server 2012 nutzen
      5. Ausfallsicherheit von DHCP-/DNS-Servern
        1. DHCP für Failover konfigurieren
          1. DHCP-Failover in Windows Server 2012 verstehen
          2. Konfigurieren eines Failovers
        2. Ausfallsicherheit durch Konflikterkennung
        3. Ausfallsicherheit mit der 80/20-Regel
        4. Bereichsgruppierung (Superscopes)
        5. Ausfallsicherheit bei DHCP-Servern durch verschiedene Bereiche herstellen
        6. Standby-Server mit manueller Umschaltung
      6. IPAM im Praxiseinsatz
        1. IPAM-Grundlagen
        2. IPAM einrichten
        3. Fehlerbehebung der Anbindung von IPAM-Clients
        4. Infrastrukturüberwachung und -verwaltung
        5. IP-Adressblöcke mit IPAM
      7. Zusammenfassung
    2. 25. DNS einsetzen und verwalten
      1. Erstellen von Zonen und Domänen
        1. Erstellen von neuen Zonen
        2. Erstellen von statischen Einträgen in der DNS-Datenbank
        3. Einstellungen und Verwalten von Zonen
          1. Allgemeine Einstellungen für DNS-Zonen
          2. Konfiguration des Entfernens alter Einträge aus der Zone
          3. Autoritätsursprung (SOA) von DNS-Zonen
          4. Namenserver einer DNS-Zone verwalten
          5. Zonenübertragungen für DNS-Zonen zulassen
      2. Verwalten der Eigenschaften eines DNS-Servers
        1. Schnittstellen eines DNS-Servers verwalten
        2. Erweiterte Einstellungen für einen DNS-Server
        3. Zonendaten beim Start des DNS-Servers einlesen
        4. Protokollierung für DNS konfigurieren
        5. Ereignisprotokollierung konfigurieren
      3. DNS-Weiterleitungen verwenden
      4. Konfigurieren sekundärer DNS-Server
      5. DNS-Troubleshooting
        1. Überprüfung und Fehlerbehebung der DNS-Einstellungen
        2. Ipconfig für DNS-Diagnose verwenden
        3. Probleme bei der Replikation durch fehlerhafte DNS-Konfiguration – DNSLint
        4. Domänencontroller kann nicht gefunden werden
        5. Namensauflösung von Mitgliedsservern
        6. Integrieren von WINS in DNS
        7. Namensauflösung durch Weiterleitung, Stammhinweise, sekundäre DNS-Server und durch Firewalls
        8. Geänderte IP-Adressen, DHCP und die DNS-Namensauflösung
        9. Nslookup zur Auflösung von Internetdomänen verwenden
        10. Mit Nslookup SRV-Records oder MX-Records anzeigen
        11. Komplette Zonen mit Nslookup übertragen
        12. Dnscmd zur Verwaltung eines DNS-Servers in der Eingabeaufforderung
      6. DNSSEC in Windows Server 2012
      7. Zusammenfassung
    3. 26. Windows Internet Name Service (WINS)
      1. Installieren und Konfigurieren eines WINS-Servers
        1. Konfiguration der IP-Einstellungen für WINS
        2. Einrichten der WINS-Replikation
        3. Integrieren von WINS in DNS
      2. Die WINS-Datenbank verwalten
      3. Zusammenfassung
    4. 27. Webserver – Internetinformationsdienste (IIS) 8.0
      1. Installation, Konfiguration und erste Schritte
        1. Anzeigen der Webseiten in IIS
        2. Hinzufügen und Verwalten von Webseiten
          1. Bindungen einer Seite nachträglich bearbeiten
          2. Grundeinstellungen von Webseiten bearbeiten
        3. Starten und Beenden des Webservers
        4. IIS in der Eingabeaufforderung verwalten – Appcmd
        5. Verwalten der Webanwendungen und virtuellen Ordner einer Webseite
        6. Entwicklungstools im Internet Explorer aufrufen oder Fiddler verwenden
      2. Verwalten von Anwendungspools
        1. Erstellen und Verwalten von Anwendungspools
        2. Zurücksetzen von Arbeitsprozessen in Anwendungspools
      3. Verwalten von Modulen in IIS 8.0
      4. Delegierung der IIS-Verwaltung
        1. Vorgehensweise bei der Delegierung von Berechtigungen
        2. Verwalten von IIS-Manager-Benutzern
        3. Berechtigungen der IIS-Manager-Benutzer verwalten
        4. Verwalten der Delegierung
        5. Aktivieren der Remoteverwaltung
      5. Sicherheit in IIS 8.0 konfigurieren
        1. Konfiguration der anonymen Authentifizierung
        2. Konfigurieren der Standardauthentifizierung
        3. Konfiguration der Windows-Authentifizierung
        4. Einschränkungen für IPv4-Adressen und Domänen
        5. Freigegebene Konfiguration
      6. Konfigurieren der Webseiten, Dokumente und HTTP-Verbindungen
        1. Festlegen des Standarddokuments
        2. Das Feature Verzeichnis durchsuchen aktivieren und verwalten
        3. Konfigurieren der HTTP-Fehlermeldungen und -Umleitungen
          1. Konfigurieren von HTTP-Umleitungen
          2. Automatische Umleitung auf SSL-Seiten aktivieren
          3. Vereinfachen von URLs
      7. IIS 8.0 überwachen und Protokolldateien konfigurieren
        1. Ablaufverfolgungsregeln für Anforderungsfehler
        2. Allgemeine Protokollierung aktivieren und konfigurieren
        3. Überprüfen der Arbeitsprozesse der Anwendungspools
      8. Optimieren der Serverleistung
        1. Komprimierung aktivieren
        2. Ausgabezwischenspeicherung verwenden
      9. FTP-Server betreiben
        1. Konfiguration des FTP-Servers
        2. Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Installieren eines FTP-Servers in IIS 8.0
          1. FTP-Server installieren
          2. Firewall konfigurieren
          3. Authentifizierung konfigurieren
          4. FTP-Benutzerisolation einsetzen
      10. E-Mail-Anbindung von Servern
        1. SMTP-Dienst installieren und verwenden
        2. SMTP-Dienst konfigurieren
      11. Zusammenfassung
  9. VII. Private Cloud und Desktopvirtualisierung
    1. 28. Remotedesktopdienste – Anwendungen virtualisieren
      1. Neuerungen in den Remotedesktopdiensten
      2. Installation eines Remotedesktopservers
        1. Installation und Verteilen der notwendigen Rollendienste
        2. Einrichten einer neuen Serverfarm
        3. RemoteApp – Anwendungen virtualisieren
        4. Remotedesktoplizenzierung
        5. Nacharbeiten zur Installation
          1. Auslagerungsdatei auf einem Remotedesktop-Sitzungshost optimieren
          2. Prozessorzeitplanung anpassen
          3. Aktualisierung der Treiber
          4. Loopbackverarbeitung von Gruppenrichtlinien berücksichtigen
        6. Drucken mit Remotedesktop-Sitzungshosts
          1. Remotedesktop Easy Print Driver
          2. Gruppenrichtlinien für die Steuerung von Druckern
      3. Installation von Applikationen
      4. Remotedesktopclient
        1. Erweiterte Desktopdarstellung (Desktop Experience)
        2. Befehlszeilenparameter für den Remotedesktopclient
        3. Umleitung von Digitalkameras und Mediaplayer
      5. Verwaltung eines Remotedesktop-Sitzungshosts
        1. Konfiguration des Remotedesktop-Sitzungshosts
        2. Remotedesktopdienste verwalten
        3. Single Sign-On (SSO) für Remotedesktop-Sitzungshosts
      6. RemoteApps verwalten
        1. Konfiguration von Remotedesktopdienste-RemoteApp
        2. Mit Windows 8 auf RemoteApps zugreifen
        3. Remotedesktopdienste-Webzugriff
      7. Remotedesktopgateway
        1. Einrichtung und Konfiguration eines Remotedesktopgateways
        2. Remotedesktopgateway und Netzwerkzugriffsschutz (NAP)
        3. Ressourcenautorisierungsrichtlinien erstellen
      8. Remotedesktop-Verbindungsbroker
      9. RemoteFX – Virtual Desktop Infrastructure und Remotedesktop-Sitzungshost
        1. Grundlagen und Voraussetzungen von RemoteFX
        2. RemoteFX produktiv einrichten und verwalten – VDI und Remotedesktop-Sitzungshost
      10. Tools für Remotedesktopserver
        1. Royal TS – Remotedesktops verwalten
        2. Query und Reset – Informationen für Remotedesktop-Sitzungshosts anzeigen und steuern
        3. TSCON, TSDISCON und TSKILL
      11. Zusammenfassung
    2. 29. Virtual Desktop Infrastructure – Arbeitsstationen virtualisieren
      1. Windows 8 als virtuellen Computer in einer VDI-Struktur einsetzen
        1. Installieren des Remotedesktop-Sitzungshosts
        2. Virtuelle Computer installieren und für VDI vorbereiten
          1. Remotedesktop auf Clientcomputern aktivieren und konfigurieren
          2. Remote RPC-Zugriff auf Clientcomputern erlauben
          3. Firewalleinstellungen auf Clientcomputern konfigurieren
        3. System mit Sysprep vorbereiten
      2. Konfigurieren des virtuellen Desktop-Pools
        1. Sammlung virtueller Pools im Server-Manager erstellen
        2. Desktop testen und verwenden
        3. Personalisierte virtuelle Rechner verwenden
        4. Eigenes Hintergrundbild für gehostete Desktops aktivieren
      3. Zusammenfassung
  10. VIII. Sicherheit und Überwachung
    1. 30. Active Directory-Zertifikatdienste
      1. Installation einer Windows Server 2012-Zertifizierungsstelle
        1. Serverrolle für Active Directory-Zertifikatdienste installieren
        2. Zertifizierungsstelle einrichten
        3. Eigenständige Zertifizierungsstellen
        4. Installieren einer untergeordneten Zertifizierungsstelle
      2. Zuweisen und Installieren von Zertifikaten
        1. Zertifikate mit Assistenten aufrufen
        2. Zertifikate im IIS-Manager abrufen
        3. Zertifikate über Webinterface ausstellen
        4. SSL für Zertifikatdienste einrichten
        5. Zertifikate von Stammzertifizierungsstellen verwalten
        6. Die Zertifizierungsstellentypen und -Aufgaben
        7. Verteilung der Zertifikateinstellungen über Gruppenrichtlinien
      3. Sicherheit für Zertifizierungsstellen verwalten
        1. Zertifizierungsstellenverwaltung delegieren
        2. Sichern von Active Directory-Zertifikatdiensten
      4. Zusammenfassung
    2. 31. Netzwerkzugriffsschutz
      1. Netzwerkzugriffsschutz in der Praxis – Erste Schritte
      2. Netzwerkzugriffsschutz (NAP) – Ausführliche Erläuterungen und Grundlagen
        1. Erste Schritte mit NAP
        2. Praxis: Netzwerkzugriffsschutz (NAP) mit DHCP einsetzen
          1. Konfigurieren der Systemintegritätsüberprüfung
          2. Erstellen von Integritätsrichtlinien auf Basis von Systemintegritätsprüfungen
          3. Erstellen von Netzwerkrichtlinien auf Basis von Integritätsrichtlinien
          4. Erstellen der Netzwerkrichtlinie für nicht-konforme NAP-Clients
          5. Konfigurieren des DHCP-Servers für NAP
          6. Windows 8 an den Netzwerkzugriffsschutz anbinden
          7. Konfiguration der Wartungsservergruppen
      3. Netzwerkzugriffsschutz (NAP) mit VPN
        1. Erstellen eines Benutzerkontos mit Einwahlberechtigungen
        2. Zertifikat für den NPS-Server zuweisen
        3. Konfiguration des NPS-Servers
          1. Erstellen der Netzwerkrichtlinien für die VPN-Einwahl – IP-Filter
          2. Erstellen der Verbindungsanforderungsrichtlinie
        4. Testen der DirectAccess/RAS-Verbindung mit Windows 8
        5. Fehlersuche und Behebung für die VPN-Einwahl mit NAP
          1. Überprüfen der Verbindungsanforderungsrichtlinien
          2. Überprüfen der Integritätsrichtlinien, Netzwerkrichtlinien und der Windows-Sicherheitsintegritätsverifizierung
          3. Überprüfung der Clienteinstellungen
      4. Windows-Firewall und IPsec
        1. Konfigurieren von Verbindungssicherheitsregeln
        2. Erstellen von IPsec-Richtlinien über Gruppenrichtlinien
        3. Konfigurieren des Netzwerkrichtlinienservers für die Verwendung des Netzwerkzugriffsschutzes mit IPsec
        4. Konfigurieren der Clients für die IPsec-Kommunikation
        5. Erstellen einer Zertifikatvorlage
          1. Veröffentlichen der Zertifikatvorlage
          2. Konfiguration der automatischen Registrierung von Zertifikaten in Active Directory
        6. Installation einer untergeordneten Zertifizierungsstelle und einer Integritätsregistrierungsstelle
          1. Installieren einer untergeordneten Zertifizierungsstelle auf dem Netzwerkrichtlinienserver
          2. Installieren der Integritätsregistrierungsstelle
          3. Konfigurieren der untergeordneten Zertifizierungsstelle
          4. Konfigurieren der Integritätsregistrierungsstelle
        7. Fehlersuche bei der Einrichtung von NAP über IPsec
      5. 802.1x und der Netzwerkzugriffsschutz (NAP)
        1. Vorbereitungen für eine 802.1x-Infrastruktur mit Netzwerkzugriffsschutz
        2. Erstellen der Verbindungsanforderungsrichtlinie
        3. Konfigurieren der Systemintegritätsprüfung und der Integritätsrichtlinien
        4. Erstellen der Netzwerkrichtlinien
          1. Erstellen der Netzwerkrichtlinie für nicht konforme und konforme NAP-Clients
      6. Zusammenfassung
    3. 32. Remotezugriff mit DirectAccess und VPN
      1. Remotezugriff installieren und einrichten – Erste Schritte
        1. Remotezugriff in Windows Server 2012 – Die Grundlagen
        2. Vorbereiten der Installation von DirectAccess und Remotezugriff
        3. Rollendienste installieren und Remotezugriff aktivieren
        4. DirectAccess und VPN-Zugang einrichten
        5. Aktualisieren von Clients mit der DirectAccess-Konfiguration
        6. Überprüfen der Bereitstellung
      2. Remotezugriff verwalten
      3. Routing und RAS verwalten
        1. Verwalten und Konfigurieren der RAS-Benutzer und RAS-Ports
      4. HTTPS-VPN über Secure Socket Tunneling-Protokoll
        1. Ablauf beim Verbinden über SSTP
        2. Installation von SSTP
          1. Vorbereiten der Installation von SSTP – Zertifizierungsstelle vorbereiten
          2. Sicherheitseinstellungen im Internet Explorer auf dem VPN-Server konfigurieren
          3. Serverzertifikat auf dem VPN-Server installieren
          4. VPN-Client konfigurieren
          5. Konfigurieren einer SSTP-VPN-Verbindung
        3. Fehlerbehebung bei SSTP-VPN
      5. Zusammenfassung
    4. 33. Active Directory-Rechteverwaltungsdienste und dynamische Zugriffssteuerung
      1. Active Directory-Rechteverwaltung im Überblick
        1. Neuerungen der Active Directory-Rechteverwaltungsdienste
        2. AD RMS und dynamische Zugriffssteuerung
      2. Rechteverwaltung installieren und testen
        1. SQL-Server für AD RMS vorbereiten
        2. Konfigurieren von AD RMS
        3. AD RMS nach der Installation verwalten und überprüfen
      3. Über die dynamische Zugriffssteuerung Berechtigungen als Metadaten speichern
      4. Zusammenfassung
    5. 34. Hochverfügbarkeit und Lastenausgleich
      1. Grundlagen des Lastenausgleichs
      2. Notwendige Vorbereitungen für NLB-Cluster
      3. Netzwerklastenausgleich installieren
      4. NLB-Cluster erstellen
      5. Exchange-Hub-Transport auf NLB-Clustern
      6. NLB versus DNS-Roundrobin
      7. Data Center Bridging (DCB)
      8. Zusammenfassung
    6. 35. Datensicherung und Wiederherstellung
      1. Grundlagen der Datensicherung
      2. Windows Server-Sicherung installieren und konfigurieren
        1. Sicherung in der Eingabeaufforderung und PowerShell konfigurieren
        2. Daten mit dem Sicherungsprogramm wiederherstellen
        3. Kompletten Server mit dem Sicherungsprogramm wiederherstellen
        4. Verwenden von Schattenkopien
        5. Schattenkopien konfigurieren
        6. Vorherige Version wiederherstellen
      3. Erweiterte Wiederherstellungsmöglichkeiten
        1. Problemaufzeichnung – Fehler in Windows nachvollziehen und beheben
        2. Bootprobleme beheben
        3. Datensicherung über Ereignisanzeige starten
        4. Gelöschte Dateien mit kostenlosen Profitools wiederherstellen
          1. Dateien mit Restoration wiederherstellen
          2. Dateien mit PhotoRec wiederherstellen
      4. Windows-Abstürze analysieren und beheben
      5. Windows Azure Online Backup
        1. Online Backup einrichten
        2. Zeitplan für die Onlinesicherung festlegen
        3. Onlinesicherung anpassen, überwachen und Fehler beheben
        4. Daten aus Online Backup wiederherstellen
      6. Data Protection Manager 2012 im Praxiseinsatz
        1. DPM installieren und einrichten
        2. Speicherpools und Agents konfigurieren
        3. Schutzgruppen erstellen
        4. Sicherungen überwachen und Einstellungen optimieren
        5. Daten mit DPM 2012 wiederherstellen
        6. Virtuelle iSCSI-Ziele von Windows Server 2012 als DPM-Sicherungsmedium nutzen
        7. Windows Azure Online Backup mit DPM 2012 nutzen
      7. Zusammenfassung
    7. 36. Datensicherung mit Windows Server 2012 Essentials
      1. Datensicherung mit dem Dashboard einrichten
        1. Serversicherung einrichten
        2. Datensicherungen verwalten
      2. Clientcomputer schnell und einfach anbinden und sichern
        1. Clientcomputer über das Dashboard auf den Server sichern
        2. Clientcomputer sichern und Sicherungen verwalten
        3. Einrichten der Datensicherung über Dateiversionsverlauf
          1. Einrichten des Dateiversionsverlaufs
          2. Wiederherstellen von Dateien aus dem Dateiversionsverlauf
        4. USB-Stick für die Wiederherstellung von Clientcomputern erstellen
        5. Clientsicherung konfigurieren und manuelle Sicherungen starten
      3. Daten auf dem Server und den Clients wiederherstellen
        1. Daten auf dem Server wiederherstellen
        2. Daten auf Clientcomputern wiederherstellen
        3. Clientcomputer komplett wiederherstellen
      4. Der Remotewebzugriff
        1. Remotewebzugriff konfigurieren
        2. Benutzereinstellungen für Remotewebzugriff
        3. Servereinstellungen für Remotewebzugriff
        4. Fehler beim Zugriff auf den Remotewebzugriff beheben
      5. Zusammenfassung
    8. 37. Windows Server Update Services
      1. WSUS installieren
      2. Patchverwaltung mit WSUS
        1. Clientcomputer über Gruppenrichtlinien anbinden
        2. Updates genehmigen und bereitstellen
        3. Berichte mit WSUS abrufen
      3. Zusammenfassung
    9. 38. Diagnose und Überwachung
      1. Fehlerbehebung in Windows Server – Ereignisanzeige
        1. Ereignisanzeige nutzen
        2. Ereignisprotokolle im Netzwerk einsammeln
          1. Echtzeitüberwachung der Ereignisprotokolle – EventSentry
          2. Ereignisanzeigen sammeln – PsLogList
          3. Ereignis-Abonnements verwalten
          4. Ereignisanzeige in der Systemsteuerung steuern – Wevtutil
          5. Performance Analysis of Logs (PAL) Tool
      2. Überwachung der Systemleistung
        1. Die Leistungsüberwachung
        2. Indikatorendaten in der Leistungsüberwachung beobachten
        3. Sammlungssätze nutzen
        4. Speicherengpässe beheben
          1. Auslagerungsdatei und Ressourcenmonitor
          2. Arbeitsspeicher mit der Leistungsüberwachung optimieren und überwachen
          3. Karte des Arbeitsspeichers – RAMMap und VMMap
          4. Diagnose des Arbeitsspeichers
        5. Prozessorauslastung messen und optimieren
        6. Der Task-Manager als Analysewerkzeug
        7. Laufwerke und Datenträger überwachen – Leistungsüberwachung und Zusatztools
      3. Aufgabenplanung
        1. Aufgabenplanung verstehen
        2. Erstellen einer neuen Aufgabe
      4. Prozesse und Dienste überwachen
        1. Dateisystem, Registry und Prozesse überwachen – Sysinternals Process Monitor
        2. Laufende Prozesse analysieren – Process Explorer
        3. Geladene DLL-Dateien anzeigen – ListDLLs
        4. Systemtreiber anzeigen – LoadOrder
        5. Absturzanalysen für Prozesse erstellen – ProcDump
        6. Prozesse anzeigen und killen – PsList und PsKill
        7. Systemdienste im Griff – PsService
        8. Daten des Task-Mangers in Excel einlesen – TaskManager.xls
        9. Wichtige Informationen immer im Blick – BgInfo
          1. Informationen zum Computer auf dem Desktop anzeigen
          2. BgInfo als Inventur- und Überwachungstool verwenden
        10. Systeminformationen in der Eingabeaufforderung anzeigen – PsInfo
        11. Informationen zu CPU-Kernen anzeigen – Coreinfo
      5. Sicherheitskonfigurations-Assistent (SCW)
      6. Zusammenfassung
  11. IX. Windows-Bereitstellung und PowerShell
    1. 39. Windows-Bereitstellungsdienste
      1. Windows Assessment and Deployment Kit (ADK)
        1. Grundlagen der Bereitstellung von Windows 8
        2. Das Windows-Imageformat
        3. Windows Systemabbild-Manager, Antwortdateien und Kataloge
        4. Windows ADK – Grundlagen
        5. Windows Assessment and Deployment Kit installieren
      2. Automatisierte Installation von Windows 8
        1. Vorbereiten und Erstellen einer Windows PE-CD
        2. Erstellen einer Antwortdatei zur automatisierten Installation von Windows 8
        3. Images erstellen mit DISM
          1. Images erstellen mit ImageX
      3. Grundlagen der Windows-Bereitstellungsdienste
        1. Der Betriebsmodus von WDS
        2. Verwalten von Abbildern in WDS
        3. Wie funktioniert die automatisierte Installation von Windows über WDS?
      4. Installieren der Windows-Bereitstellungsdienste
        1. Ersteinrichtung der Windows-Bereitstellungsdienste
        2. Multicast verwenden
      5. Verwalten und Installieren von Abbildern
        1. Startabbilder verwalten
          1. Computer über WDS booten und Fehler beheben
        2. Installationsabbilder verwenden
        3. Suchabbilder verwenden
        4. Aufzeichnungsabbilder verwenden
        5. Automatische Namensgebung für Clients konfigurieren
        6. Berechtigungen für Abbilder verwalten
        7. Virtuelle Festplatten in WDS verwenden
          1. VHD-Dateien erstellen und in WDS einbinden
          2. Unbeaufsichtigte Installation über eine VHD-Datei durchführen
        8. Treiberpakete in WDS verwenden
      6. Unbeaufsichtigte Installation über die Windows-Bereitstellungsdienste
        1. Automatisieren der Installation über Abbilder
      7. Volumenaktivierungsdienste nutzen
      8. Office 2010/2013 automatisiert installieren
        1. Microsoft Office-Anpassungstool
        2. Setupoptionen von Office 2010/2013
        3. Patches und Service Packs in den Installationsordner integrieren
      9. Zusammenfassung
    2. 40. Windows PowerShell
      1. PowerShell und PowerShell ISE – Eine Einführung
      2. Die grundsätzliche Funktionsweise der PowerShell
      3. Die PowerShell-Laufwerke verwenden
      4. Skripts mit der PowerShell erstellen
      5. Windows PowerShell zur Administration verwenden
      6. PowerShell Web Access
        1. Installieren von PowerShell Web Access
        2. Konfigurieren des Gateways für PowerShell Web Access
        3. Konfigurieren der Berechtigungen für PowerShell Web Access
      7. Normale Eingabeaufforderung verwenden
      8. Batchdateien verwenden
      9. Zusammenfassung
  12. A. Der Autor
    1. Thomas Joos
  13. Stichwortverzeichnis
  14. Impressum