14 Vertiefung: Das Bedürfnis nachLustgewinn und Unlustvermeidung

Andrea Kaczynski

14.1 Grundlagen

Oben wurde bereits herausgearbeitet, dass unsere Emotionen maßgebend für eine positive oder negative Bewertung von Erfahrungen sind: Es sind die Emotionen, die bei der Beurteilung eines Reizes sofort aufkommen und uns, je nach Emotion, entsprechend handeln lassen (vgl. Abschnitt 4.1).

In der Dimension Lustgewinn und Unlustvermeidung geht es darum, körperliche oder geistige Genüsse, also Angenehmes, zu erfahren beziehungsweise Unangenehmes, also körperliche Schmerzen oder negative psychische Erfahrungen zu vermeiden. Beides ist unweigerlich mit einer positiven oder negativen Bewertung und damit auch mit positiven oder negativen Emotionen verbunden. ...

Get Neuroleadership now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.