15

Capture One und Drittsoftware

Capture One war ursprünglich für den Einsatz mit bzw. als Drittsoftware gedacht: Das Konzept der Sitzung und deren Ordner machte es leicht, mit der Hauptapplikation auf ausgewählte RAW-Originale und fertige Abzüge im TIFF-, JPEG- oder PSD-Format zuzugreifen. Das gilt auch heute noch für den Sitzungsmodus, in der Hinsicht hat sich nichts geändert, mit allen Vorteilen eines solchen Konzepts. Der Zugriff auf die fertigen Abzüge kann mit Ordneraktionen und Überwachungsfunktionen z. B. einer Mediendatenbank automatisiert werden – das heißt, dass jedes Mal, wenn ein Bild im Ordner »Output« erscheint, das Bild automatisch ins DAM eingepflegt wird. Oder es wird automatisch in Photoshop geöffnet. Mit Makros lassen sich ...

Get Praxis Capture One Pro now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.