Optische Zustände

Optische Zustände, sogenannte states, unterstützen Sie dabei, an den Vorgaben eines erstellten Layouts festzuhalten und trotzdem schnell und ohne großen Aufwand unterschiedliche Darstellungsweisen innerhalb eines bestimmten Themas zu definieren. Dabei sind es sowohl komplette Layouts als auch einzelne Bestandteile bzw. Bereiche einer entwickelten Anwendung, die man auf der Basis einer Neuanordnung von Elementen oder durch Hinzufügen und Entfernen von Bestandteilen verändern kann. Selbst Änderungen von Eigenschaften existierender Elemente und das Ändern von Stilen können eine deutliche optische Änderung des vorhandenen Layouts bewirken bzw. die Funktionalität entscheidend erweitern. Dazu reicht es aus, ein wenig Code zu erzeugen, ...

Get Praxiswissen Flex 3 now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.