O'Reilly logo

Praxiswissen SharePoint (O'Reillys Basics) by Jeff Webb

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

This is the Title of the Book, eMatter Edition
Copyright © 2005 O’Reilly & Associates, Inc. All rights reserved.
|
273
First
Max.
Linie
Max.
Linie
Hier Mini IVZ eingeben!
Abstand untere Tabellenlinie zu Textanfang 1,8 cm
-> also: manuell auf den Arbeitsseiten ziehen!!!
Erstellen auf den
Arbeitsseiten
(siehe Muster)
Kapitel 10
KAPITEL 10
Remote-Programmierung
Webparts verwenden das SharePoint-Objektmodell serverseitig. Die Remote-Pro-
grammierung ermöglicht es clientseitigen Anwendungen, Inhalte zu erhalten und zu
ändern, Listen zu erstellen und zu ändern sowie andere Aufgaben auf dem Share-
Point-Server durchzuführen, ohne neue Komponenten auf dem Server zu installieren
oder auszuführen. Es gibt einige unterschiedliche Ansätze zur Remote-Programmie-
rung:
Das Office 2003-Objektmodell stellt SharePoint-Objekte für Arbeitsbereiche,
Bibliotheken und Mitglieder zur Verfügung.
SharePoint Web Services erlauben den Zugriff auf einen umfangreicheren Satz
von SharePoint-Aufgaben.
URL-Befehle stellen eine schnelle Möglichkeit zum Lesen von SharePoint-
Inhalten über HTTP-GET-Anfragen bereit.
Remote Procedure Call-Methoden (RPC) ermöglichen Ihnen das Lesen und
Ändern von SharePoint-Inhalten im XML-Format mit Hilfe von HTTP-POST-
Anfragen.
Dieses Kapitel vergleicht die verschiedenen Ansätze miteinander, um Ihnen bei der
Auswahl zu helfen, und demonstriert anschließend die SharePoint-Remote-Pro-
grammierung mit jedem dieser Verfahren.
In diesem Kapitel:
Einen Ansatz wählen
Das Office-Objektmodell
verwenden
Web Services verwenden
URL-Befehle verwenden
FrontPage RPC verwenden
435-0.book Seite 273 Dienstag, 20. September 2005 2:30 14
This is the Title of the Book, eMatter Edition
Copyright © 2005 O’Reilly & Associates, Inc. All rights reserved.
274
|
Kapitel 10: Remote-Programmierung
Links
Max.
Linie
Max.
Linie
Einen Ansatz wählen
Welchen Ansatz Sie wählen, hängt vor allem von der Art des Clients an, die Sie
erstellen möchten. Tabelle 10-1 enthält eine Reihe von Empfehlungen zur Program-
mierung verschiedener Arten von Anwendungen.
Der letzte Eintrag in der Tabelle sieht nicht wie ein Remote-Client aus, da die Seite
auf dem SharePoint-Server existiert. Allerdings werden URL-Befehle und RPC-
Methoden mittels GET beziehungsweise POST vom Client-Browser aus gesendet.
Die Befehle oder Methoden befinden sich im Client-Browser und können somit als
Remote-Programmierung gelten. Mehr darüber erfahren Sie später.
Die Ansätze zur Remote-Programmierung überlagern sich teilweise, aber nur Web
Services und RPC-Methoden bieten den vollständigen Funktionsumfang. Um die
Empfehlungen ein wenig genauer zu erläutern, fasst Tabelle 10-2 ihre jeweiligen
Vor- und Nachteile zusammen.
Tabelle 10-1: Einen Ansatz je nach Client-Typ wählen
Client-Typ Empfohlener Ansatz
Office-Anwendung (oder eine Anwendung mit Office 2003-Integration) Office-Objektmodell
Windows-Anwendung Web Services
Nicht-Windows-Anwendung Web Services
ASP.NET-Anwendung Web Services, URL-Befehle oder RPC-Methoden
SharePoint-Webpartseite URL-Befehle oder RPC-Methoden
Tabelle 10-2: Vergleich zwischen den Ansätzen zur Remote-Programmierung
Ansatz Vorteile Nachteile
Office-Objektmodell In Office 2003 eingebaut.
In VBA und .NET verfügbar.
Leicht zu benutzen.
Auf Office-Objekte beschränkt.
Erfordert Office 2003.
Web Services Stellen die vollständige Objektmenge bereit.
Auf vielen Plattformen verfügbar.
Eingebaute Authentifizierung.
Komplizierter als das Office-Modell.
Fügen Overhead hinzu.
URL-Befehle Leicht zu benutzen.
Können von einer SharePoint-Seite ausge-
führt werden.
Auf Datenempfang beschränkt.
Daten werden in XML zurückgegeben (manchmal
auch ein Vorteil).
Verwenden GUIDs, um Listen zu identifizieren.
RPC-Methoden Bieten Zugriff auf die meisten SharePoint-
Funktionen (ähnlich wie Web Services).
Geringerer Overhead als Web Services.
Können von einer SharePoint-Seite ausge-
führt werden.
Schwierig zu lernen.
Daten werden in XML zurückgegeben (manchmal
auch ein Vorteil).
Verwenden GUIDs, um Listen zu identifizieren.
Benötigen FormDigest-Steuerelement zur
Authentifizierung.
435-0.book Seite 274 Dienstag, 20. September 2005 2:30 14
This is the Title of the Book, eMatter Edition
Copyright © 2005 O’Reilly & Associates, Inc. All rights reserved.
Das Office-Objektmodell verwenden
|
275
Rechts
Max.
Linie
Max.
Linie
Den meisten Programmierern fällt die Entscheidung leicht: Verwenden Sie das Pro-
grammierverfahren, mit dem Sie am besten vertraut sind, und schauen Sie sich die
anderen Ansätze an, sobald Sie an eine Grenze stoßen. Beispielsweise können
Office-Programmierer viel mit dem Office-Objektmodell erreichen, müssen aber
zusätzlich Web Services einsetzen, um Anhänge einer Liste hinzuzufügen.
Das Office-Objektmodell verwenden
Die Office 2003-Objektbibliothek enthält einen Satz von Objekten für die Arbeit
mit Dokumenten in Dokumentarbeitsbereichen und Dokumentbibliotheken. Sie
können diese Objekte in VBA, Visual Basic .NET oder C# verwenden.
Die SharePoint-Objekte werden in jeder Anwendung mit dem Office-Dokument im
Vordergrund verknüpft. Beispielsweise erzeugt jede der folgenden Zeilen in VBA
eine Referenz auf den Dokumentarbeitsbereich in Excel, Word beziehungsweise
PowerPoint:
Set wsXL = ActiveWorkbook.SharedWorkspace
Set wsWord = ActiveDocument.SharedWorkspace
Set wsPPT = ActivePresentation.SharedWorkspace
Im Dokumentobjekt sind die SharePoint-Objekte so organisiert, wie in Abbildung
10-1 gezeigt.
Das Office-Objektmodell in VBA
Verwenden Sie das Objekt SharedWorkspace, um eine SharePoint-Dokumentarbeits-
bereich-Website zu erstellen, zu erhalten oder zu löschen. Das Verfahren ist für
Abbildung 10-1: Office-Objekte für SharePoint Services
435-0.book Seite 275 Dienstag, 20. September 2005 2:30 14

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required