O'Reilly logo

Praxiswissen SharePoint (O'Reillys Basics) by Jeff Webb

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

This is the Title of the Book, eMatter Edition
Copyright © 2005 O’Reilly & Associates, Inc. All rights reserved.
324
|
Anhang B: Referenztabellen
Links
Max.
Linie
Max.
Linie
SetupSts-Befehle
Das Hilfsprogramm SetupSts.exe ermöglicht Administratoren die SharePoint-Instal-
lation über eine Kommandozeilen-Schnittstelle. Die SetupSts.exe-Kommandozeile
besitzt die folgende allgemeine Form:
SetupSts.exe options
Das Hilfsprogramm ist ein Bestandteil von Setup und wird daher von STSV2.EXE
unter einem Pfad wie C:\Programme\STS2Setup_1031 installiert. In diesem Fall ist
1031 die Sprach-ID für Deutsch. Andere Sprachversionen verwenden eine andere
ID.
setconfigdb
Die Konfigurationsdatenbank erstellen oder die
Verbindung zu einer bestehenden Konfigura-
tionsdatenbank einstellen.
-databaseserver (ds)
-connect
-databaseuser (du)
-databasepassword (dp)
-databasename (dn)
-hh
-adcreation
-addomain
-adou
setproperty
Eine Eigenschaft anhand ihres Namens einstel-
len.
-propertyname or -pn
-propertyvalue or -pv
-url
siteowner
Den Eigentümer oder zweiten Eigentümer
einer Websitesammlung festlegen.
-url
-ownerlogin
or
-secondownerlogin
unextendvs
SharePoint von einem virtuellen Server entfer-
nen.
-url
-deletecontent
uninstall
SharePoint vom virtuellen Standard-Server auf
Port 80 entfernen.
-deletecontent
upgrade
Upgrade des Servers mit SharePoint.
-url
userrole
Die Websitegruppenmitgliedschaft für einen
Benutzer festlegen.
-url
-userlogin
-role
-add
-delete
Option Verwendungszweck
/
remotesql=yes/no Angeben, ob WMSDE installiert werden soll oder nicht. Der Standardwert ist no. Setzen
Sie diese Eigenschaft auf
yes, wenn Sie eine bestehende oder eine Remote-Installation
von Microsoft SQL Server mit Windows SharePoint Services einsetzen werden.
/
fulluninstall=yes/no Angeben, ob Windows SharePoint Services bei der Deinstallation von erweiterten virtu-
ellen Servern entfernt werden sollen. Der Standardwert ist
yes.
Befehl Verwendungszweck Parameter
435-0.book Seite 324 Dienstag, 20. September 2005 2:30 14
This is the Title of the Book, eMatter Edition
Copyright © 2005 O’Reilly & Associates, Inc. All rights reserved.
Server-Dateien und -Verzeichnisse
|
325
Rechts
Max.
Linie
Max.
Linie
Server-Dateien und -Verzeichnisse
Die nachfolgenden Ordner befinden sich unter dem Installationspfad von Share-
Point Services. Üblicherweise ist dies C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft
Shared\Web Server Extensions\60.
/provision=yes/no Angeben, ob der virtuelle Administrations-Server erstellt, der virtuelle Standard-Server
erweitert und eine Website der höchsten Ebene erzeugt werden soll. Der Standardwert
ist
yes.
/
datadir="Pfad\\" Angeben, wohin WMSDE installiert wird. Geben Sie für diese Eigenschaft einen Pfad auf
Ihrem lokalen Server an.
/l
Logdatei Installationsmeldungen protokollieren.
/
q oder /qn Im stillen Modus ausführen (unbeaufsichtigte Installation ohne Benutzereingriff).
/qb Im Grundmodus ausführen (begrenzter Benutzereingriff).
/
qf Im Vollmodus ausführen (Benutzer muss während der Installation Optionen auswäh-
len).
/
qr Im reduzierten Modus ausführen. Zeigt während der Installation reduzierte Benutzero-
berfläche an.
+/- Angeben, ob am Ende der Installation eine Erfolgsmeldung angezeigt werden soll
(modifiziert die
-q-Optionen).
/
x SharePoint deinstallieren.
Ordner Beschreibung Dateien und ihre Aufgabe
\ADMISAPI Das physische Verzeichnis, auf das das
virtuelle Verzeichnis der SharePoint-
Zentraladministration umgeleitet wird.
admin.asmx (ISAPI-Filter zur Administration)
\BIN Enthält die binären Kerndateien für
Windows SharePoint Services.
*.DLL (binäre Kerndateien)
OWSTIMER.EXE (Microsoft SharePoint Timerdienst)
SMIGRATE.EXE (Microsoft SharePoint Migrationstool)
STSADM.EXE (stsadm-Hilfsprogramme)
STSCFG.EXE (von Setup verwendetes Konfigurations-
Hilfsprogramm)
\BIN\LCID\ Enthält die für bestimmte Sprachen ver-
wendeten binären Kerndateien.
FPEXT.MSG ‘ (Fehlermeldungen und Text-Strings)
ONETINTL.DLL (internationale binäre Kerndatei)
\CONFIG Enthält Konfigurationsdateien und
Standardwerte für den Server.
*.xml (XML-Dateien zur Zuordnung von Standardwerten)
appwpresweb.config (Konfigurationsdatei)
adminweb.config (Konfigurationsdatei für den virtuellen
Administrations-Server)
gacwpresweb.config (Konfigurationsdatei)
layoutsweb.config (Konfigurationsdatei für das Verzeichnis
_layouts)
web.config (Konfigurationsdatei für virtuelle Server)
wss_mediumtrust.config (Konfigurationsdatei)
wss_minimaltrust.config (Konfigurationsdatei)
Option Verwendungszweck
435-0.book Seite 325 Dienstag, 20. September 2005 2:30 14
This is the Title of the Book, eMatter Edition
Copyright © 2005 O’Reilly & Associates, Inc. All rights reserved.
326
|
Anhang B: Referenztabellen
Links
Max.
Linie
Max.
Linie
\ISAPI Das physische Verzeichnis, auf das das
virtuelle Verzeichnis
/_vti/_bin verweist.
*.asmx (SOAP-Protokoll-Rezeptoren)
*.aspx (Formularseiten)
Global.asax (ASP.NET-Namensraum-Definition)
*.xml (XML-Datei für Managed Code)
*.DLL (binäre Kerndateien für Managed Code)
web.config (Konfigurationsdatei)
\ISAPI\BIN Enthält Binärdateien für das virtuelle
Verzeichnis /_vti/_bin.
STSSOAP.DLL (binäre Datei für SOAP-Code)
\ISAPI\HELP\
LCID\STS\HTML
Enthält Hilfedateien und Zusatzda-
teien, die im Hilfesystem verwendet
werden.
*.css
*.htm
*.js
layout.swf
\ISAPI\HELP\
LCID\STS\
IMAGES
Enthält Bilder, die im Hilfesystem ver-
wendet werden.
*.gif
\ISAPI_VTI_
ADM
Enthält Microsoft Office
FrontPage 2003-Legacy-Binärdateien.
ADMIN.DLL (Binärdatei zur Administration aus Office
FrontPage 2003)
\ISAPI\_VTI_
AUT
Enthält Microsoft Office
FrontPage 2003-Legacy-Binärdateien.
AUTHOR.DLL (Binärdatei zum Erstellen von Inhalten aus
Office FrontPage 2003)
\TEMPLATE Enthält alle Websitevorlagen und Web-
site-Kerndateien.
\TEMPLATE\
LCID\MPS
Enthält Dateien, die während der
Instantiierung einer Besprechungsar-
beitsbereichs-Vorlage in das Wurzelver-
zeichnis der Website kopiert werden
(zum Beispiel default.aspx).
*.aspx (Formularseiten)
\TEMPLATE\
LCID\MPS\
DOCTEMP\
SMARTPGS\
Enthält Dateien, die für Webpartseiten
in Besprechungsarbeitsbereichen ver-
wendet werden.
spstd1.aspx (Formularseite)
\TEMPLATE\
LCID\MPS\LISTS
Enthält die eigentlichen Listen, die in
Besprechungsarbeitsbereichs-Vorlagen
verwendet werden, sowie Schema-
Definitionen und Standardansichten.
\TEMPLATE\
LCID\MPS\
LISTS\AGENDA
Enthält Dateien, die für die Tagesord-
nungsliste verwendet werden.
*.aspx (Formularseiten)
SCHEMA.XML (Schema-Datei)
\TEMPLATE\
LCID\MPS\
LISTS\DECISION
Enthält Dateien, die für die Entschei-
dungsliste verwendet werden.
*.aspx (Formular)
SCHEMA.XML (Schema-Datei)
\TEMPLATE\
LCID\MPS\
LISTS\DOCLIB
Enthält Dateien, die für Dokumentbibli-
otheken in Besprechungsarbeitsplatz-
Vorlagen verwendet werden.
*.aspx (Formularseiten)
*.HTM (Dialogfelder)
SCHEMA.XML (Schema-Datei)
Ordner Beschreibung Dateien und ihre Aufgabe
435-0.book Seite 326 Dienstag, 20. September 2005 2:30 14

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required