Semantiken

Bevor Sie sich von diesem ganzen Syntax-Wust überfordert fühlen, denken Sie einfach daran, daß der übliche Weg zur Definition einer einfachen Subroutine letztendlich wie folgt aussieht:

sub razzle {
    print "Ok, you've been razzled.\n";
}

Gleichzeitig sieht ein normaler Aufruf so aus:

razzle();

In diesem Fall haben wir Eingaben (Argumente) und Ausgaben (Rückgabewerte) ignoriert. Das Modell, nach dem Perl Daten an eine Subroutine übergibt bzw. Daten von einer Subroutine erhält, ist wirklich einfach: Alle Funktionsparameter werden als eine lineare Liste von Skalaren übergeben, und alle Funktionen liefern eine ebensolche lineare Liste mit Skalaren an den Aufrufer zurück. Wie bei jeder LISTE interpolieren alle übergebenen Arrays und Hashes ihre ...

Get Programmieren mit Perl now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.