Einführung in Datenstrukturen

Man kann in R natürlich auch kompliziertere Datenstrukturen als Vektoren anlegen. Ein Array ist ein mehrdimensionaler Vektor. Arrays und Vektoren werden zwar intern fast auf die gleiche Weise abgelegt, Anzeige und Zugriff sehen bei Arrays aber etwas anders aus. Ein Objekt vom Typ Array ist lediglich ein Vektor, der mit einem Dimensionsattribut versehen wird. Sehen wir uns ein einfaches Beispiel an.

Erst einmal definieren wir ein Array:

> a <- array(c(1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12), dim = c(3, 4))

Und so sieht unser Array aus:

> a
     [,1] [,2] [,3] [,4]
[1,]    1    4    7   10
[2,]    2    5    8   11
[3,]    3    6    9   12

So greift man auf eine bestimmte Zelle im Array zu:

> a[2, 2]
[1] 5

Jetzt definieren wir einen Vektor mit dem gleichen Inhalt: ...

Get R in a Nutshell now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.