Dreidimensionale Daten

Es gibt in R verschiedene Funktionen zur Darstellung dreidimensionaler Daten. Mit allen diesen Funktionen lassen sich numerische Matrizen grafisch darstellen. Die Zeilenindizes einer Datenmatrix interpretiert R als x-Koordinaten im Diagramm, die Spaltenindizes als y-Koordinaten; die Daten im Matrixrumpf bilden die z-Koordinaten. Machen Sie sich unbedingt die Konsequenzen dieses Verhaltens klar: R plottet die Matrixdaten nicht etwa so, wie man sie vor sich sieht, also zeilenweise von oben nach unten, sondern um 90 Grad entgegen dem Uhrzeigersinn auf die Seite gekippt. Das ist im ersten Moment verwirrend, aber einfach zu korrigieren und deshalb nicht einmal besonders unbequem – vorausgesetzt, man denkt daran. Ich komme später ...

Get R in a Nutshell now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.