5

Alles auf Anfang

Die möglichen Ursachen für das unbestimmt ungute Gefühl sind nun gefunden; einige Kunden passen nicht mehr zum eigenen Anspruch oder bringen nicht die nötigen Einkünfte. Deswegen müssen Sie sich aber noch lange nicht mit dem Status quo abfmden. Manchmal hilft es, sich von unrentablen Geschäftsfeldem oder einzelnen Kunden zu trennen, sich am Markt neu zu positionieren, den Bauchladen zu verkleinern, sich zu spezialisieren – oder aber neue Vermarktungswege zu suchen.

5.1   Positionierung verändern

Wer längere Zeit freiberuflich arbeitet, gerät irgendwann in einen Trott. Die Alltagsroutine beherrscht das Geschäft; ist der eine Auftrag erledigt, steht schon die nächste Arbeit an. Kaum genug Zeit dafür darüber nachzudenken, ob die eigene Positionierung am Markt noch stimmig ist. Deswegen sollten Sie ab und zu einen Schnitt machen, um sich selbst und die eigene Dienstleistung zu überprüfen. Nehmen Sie sich dazu einen Strategie-Tag – eine Auszeit vom Alltag.

Am besten ist es, wenn Sie dabei Vorgehen wie bei einem Trichter. Fangen Sie mit ganz allgemeinen Fragen an – das erleichtert Ihnen das Brainstorming mit sich selbst. Als Anregungen hierfür können folgende Fragen dienen:

Image   Was tue ich gern?

Image   Was kann ich gut?

   Wo will ich arbeiten?(zuhause, außer Haus, in Bürogemeinschaft ...

Get Selbstständig und dann?: Wie Freiberufler langfristig erfolgreich werden now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.