11Jürgen Habermas: Theorie und Kritik der Moderne

Will man das konzeptionelle Selbstverständnis kritischer Gesellschaftstheorie (bei allen Vorbehalten, die gegenüber derartigen, normative Auszeichnungen implizierenden Selbstbeschreibungen stets angebracht sind) bündig fassen, dann bietet sich unmittelbar ein Zitat eines ihrer Gründungsväter an. So schreibt Max Horkheimer in seiner berühmten Abhandlung über „Traditionelle und kritische Theorie“ aus dem Jahr 1937: „Die kritische Theorie der Gesellschaft hat […] die Menschen als die Produzenten ihrer gesamten historischen Lebensformen zum Gegenstand“ (1937: 57); sie ist eine Theorie, „die zur Transformation des gesellschaftlichen Ganzen treibt“ (1937: 37). Eine Initialzündung zur Entwicklung eines ...

Get Soziologische Theorien kompakt, 3rd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.