13Anthony Giddens: Strukturationstheorie

Mit dem Namen von Anthony Giddens verbinden sich zwei für die Soziologie seit den beiden letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts markante Neuorientierungen: einmal die Abkehr vom klassischen nationalstaatlichen Gesellschaftskonzept und zum anderen die Neuorientierung soziologischer Theorie auf die Vielfältigkeit fortgeschritten moderner Lebensführungen, Raum-Zeit-Arrangements, Identitätsformationen etc. Die mit dem Namen von Giddens verbundenen Projekte der „Theorie der Strukturierung“ und der – gemeinsam mit Ulrich Beck entworfenen – „Theorie reflexiver Modernisierung“ lassen sich als Konsequenzen dieser Neuorientierungen lesen. Ähnlich wie bei Pierre Bourdieu (vgl. Kap. 16) ist auch bei Giddens – womöglich ...

Get Soziologische Theorien kompakt, 3rd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.