KAPITEL 7

Kategoriale Daten analysieren (Inferenzstatistik II)

Im letzten Kapitel haben wir als abhängige zu erklärende Variablen stets kontinuierliche (metrische) Größen wie die Staatsausgabenquote betrachtet. Für die Staatsausgabenquote sind theoretisch alle Werte größer als 0 denkbar, und sie könnten prinzipiell auf beliebig viele Nachkommastellen genau bestimmt werden.

Oftmals haben wir es aber mit Größen zu tun, die kategorial sind, also eine endliche Zahl möglicher Ausprägungen haben.

Wenn Sie beispielsweise untersuchen wollen, was Menschen dazu bringt, sich glücklich zu fühlen, wird Ihre abhängige Variable eine kategoriale sein. Sie werden die Befragten entweder bitten, anzugeben, ob sie sich glücklich fühlen oder nicht; in diesem Fall ...

Get Statistik mit R now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.