Auf der Individualebene (WITHIN) lautet die Erwartung, dass ein höheres individuelles Ausmaß von Intergruppenkontakten mit einem niedrigeren Ausmaß an Fremdenfeindlichkeit einhergeht. Auf der Kontextebene (BETWEEN) führt ein höherer prozentualer Immigrantenanteil annahmegemäß zu einem höheren mittlerem Ausmaß an Intergruppenkontakt, das umgekehrt eine Verminderung von Fremdenfeindlichkeit bewirkt. Anders ausgedrückt wird in diesem Modell die Wirkung des prozentualen Immigrantenanteils auf Fremdenfeindlichkeit durch Intergruppenkontakt mediiert. Die Syntax zur Durchführung dieses Mehrebenen-Pfadmodells in Mplus ist nachfolgend dargestellt (Datei „Twolevel_Pathanalysis.inp“):

Die unter dem %WITHIN%-Befehl spezifizierten Variablenbeziehungen auf ...

Get Strukturgleichungsmodelle mit Mplus, 2nd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.