Kapitel 15. Perl

Larry Wall

Perl-Fans nennen die Sprache »Pathologically Eclectic Rubbish Lister« und die »Kettensäge der Schweizer Armee«, wobei sie das Motto »Es gibt mehr als einen Weg, etwas zu tun!« stolz vor sich her tragen. Der Vater der Sprache, Larry Wall, beschreibt sie manchmal als eine Art Klebesprache, die ursprünglich dazu gedacht war, zwischen der Unix-Shell und C zu sitzen, um den Leuten dabei zu helfen, Aufgaben zu erledigen. Sie greift auf sprachliche Prinzipien und Designentscheidungen von Unix zurück (und weist die vielleicht größte Sammlung an Bibliotheken aller Sprachen im CPAN auf). Viele Programmierer warten ungeduldig auf die lange entwickelte Version 6 von Perl, einer Sprache, die mindestens 20 Jahre überdauern soll.

Get Visionäre der Programmierung - Die Sprachen und ihre Schöpfer now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.