O'Reilly logo

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Microsoft Office Word 2016, 2013, 2010 und 2007 by G. O. Tuhls

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

1.4
Ein- oder mehrspaltig?
37
Die Einrichtung der Rahmenlinien im rechten Bereich können Sie wahlweise
durch Anklicken einer der vier Schaltflächen oder einer der vier Kanten des Vor-
schaubildes vornehmen. Klicken auf eine in der Vorschau angezeigte Rahmenlinie
oder deren zugehörige Schaltfläche entfernt diese Linie wieder. Erst mit Klick auf
wird der Rahmen auf das Dokument angewandt.
Grafisch gestaltete Seitenrahmen erzeugen Sie mit der Auswahl E
FFEKTE, jedoch
sind die dort enthaltenen Muster einer sachlichen Dokumentation wenig zuträglich.
Rahmenabstand zwischen Text und Seitenrand
Wenn der Rahmen den Text »auf Knirsch« umrahmt, sieht das nicht gut aus und
lässt sich auch nicht gut lesen. Rahmenlinien müssen deutlich Distanz zum Text
halten. Mit den Optionen zum Register S
EITENRAND im Dialog RAHMEN UND SCHAT-
TIERUNG lässt sich dieser Abstand in allen vier Richtungen individuell festlegen und
wahlweise als Abstand zum Text oder Abstand vom Seitenrand definieren.
1.4 Ein- oder mehrspaltig?
Sofern Sie keine zwingende Vorgabe auf einspaltigen Text einhalten müssen, kön-
nen Sie den Satzspiegel als einspaltigen oder mehrspaltigen Druckbereich nutzen
– abhängig von der Seitenbreite und Schriftbreite. Bei einer normal laufenden
Schrift mit 10 bis 13 pt Größe sollte die Spaltenbreite 4 cm nicht unter- und 14 cm
nicht überschreiten. Bei eng laufenden Schriften verringert sich dieses Höchst-
maß, bei weiter laufenden Schriften können es einige wenige Zentimeter mehr
sein. Sie können die Spaltenbreite auch dann etwas breiter wählen, wenn zwi-
schen den Zeilen genügend Durchschuss
6
vorhanden ist, um das Auge sauber
zum Zeilenanfang zurückzuführen.
Abb. 1.8: Spalten einrichten
6
Durchschuss = Absatz- oder Zeilenabstand, siehe Kapitel 9
Kapitel 1
Dokument vorbereiten und einrichten
38
Beherzigen Sie diese Regeln, kommen auf eine Seite A4 bis zu drei Spalten in
Betracht.
Spalten richten Sie ein, indem Sie den S
PALTEN-Dialog aufrufen:
S
EITENLAYOUT | SPALTEN | WEITERE SPALTEN
1.4.1 Abstand oder Trennlinie?
Neben der Spaltenbreite ist beim Mehrspaltensatz der Spaltenabstand von Bedeu-
tung. Ist er zu gering, kann sich das lesende Auge leicht in die Nachbarspalte ver-
irren. Im Dialog lassen sich Spalten- und Absatzbreiten bequem einstellen. Ist
kein Platz für einen ausreichenden Abstand, hilft eine dünne Z
WISCHENLINIE als
Spaltentrenner. Die Stärke dieser Linie lässt sich in Word nicht verändern.
Abb. 1.9: Kaum erkennbarer Spaltensatz
1.4.2 Registerhaltigkeit
An den Abgleich der Zeilen mehrerer Spalten nebeneinander hat das lesende
Auge besondere Ansprüche. Auch wenn die Zeilen zweier nebeneinanderliegen-
der Spalten nichts miteinander zu tun haben, erwartet man beim Lesen dennoch,
dass sie auf gleicher Höhe liegen. Ein Versatz lenkt vom Lesefluss ab.
Daraus folgt, dass zur Trennung von Absätzen kein Durchschuss verwendet
werden darf, es sei denn ein vollzeiliger Durchschuss, was aber übertrieben
aussieht.
Bei Zwischenüberschriften muss deren Durchschuss so eingerichtet werden, dass
die Schriftgröße der Überschrift zuzüglich Durchschuss ein ganzzahliges Vielfa-
ches der Zeilenhöhe des Fließtextes ergibt (Kapitel 9).
1.4
Ein- oder mehrspaltig?
39
Gleich hoher Spaltenabschluss
Am Ende eines Spaltensatzes sollten beide Spalten gleichlang sein. Ein abschlie-
ßender Abschnittswechsel (der beim Übergang zu einer anderen Spaltenformatie-
rung ohnehin benötigt wird) besorgt das automatisch:
S
EITENLAYOUT | UMBRÜCHE | FORTLAUFEND
Die Einstellung KEIN SPALTENAUSGLEICH BEI FORTLAUFENDEM ABSCHNITTSWECHSEL in
unterbindet das Ausgleichen der Spaltenabschlüsse.
Erzwungener Spaltenwechsel
Erreicht der Text beim Schreiben den unteren Rand einer Spalte, richtet Word eine
neue Spalte ein, und der Text wird auf diese umbrochen.
Sie können einen Spaltenumbruch mit
(Strg)+(ª)+(¢) oder
[S
EITEN]LAYOUT | UMBRÜCHE | SPALTE
erzwingen, auch wenn die Spalte noch nicht vollgeschrieben ist.
1.4.3 Spaltenaufteilung im Text wechseln
Sie können mit dem Mehrspaltensatz an jeder Stelle des Textes beginnen oder auf-
hören, auch mitten auf einer Seite. Dazu wählen Sie in der Auswahl Ü
BERNEHMEN
FÜR
die Option DOKUMENT AB HIER.
Mit gesetzter Option D
OKUMENT AB HIER fügt Word an der aktuellen Position der
Schreibmarke einen Abschnittswechsel ein und wendet die gewählte Spalten-
einstellung für den folgenden Text an.
Sie können auch umgekehrt vorgehen, indem Sie von Hand mit
S
EITENLAYOUT | UMBRÜCHE | FORTLAUFEND
einen Abschnittbeginn und nochmals ein Abschnittsende definieren, um dann
mit der Auswahl Ü
BERNEHMEN FÜR: AKTUELLEN ABSCHNITT die Spalten auf den
Bereich zwischen beiden Abschnittswechseln zuweisen.
| W
ORD-OPTIONEN | ERWEITERT | LAYOUTOPTIONEN
D
ATEI | OPTIONEN | ERWEITERT | LAYOUTOPTIONEN
 D
ATEI | OPTIONEN | ERWEITERT | KOMPATIBILITÄTSOPTIONEN
Wichtig
(Strg)+(¢) führt immer zum Seitenumbruch, auch beim Mehrspaltensatz.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required