O'Reilly logo

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Microsoft Office Word 2016, 2013, 2010 und 2007 by G. O. Tuhls

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

179
Kapitel 9
Zeilen und Absätze
Die Gliederung des Textes in Zeilen und Absätze spielt neben dem Schriftbild für
das spätere Erscheinungsbild eine wichtige Rolle. So wie ein »ohne Punkt und
Komma« gesprochener Text schwer zu verstehen ist, lässt sich auch ein Text ohne
Absätze schlecht lesen.
Zwar haben wir gelernt, dass Textprogramme einen automatischen Zeilenum-
bruch durchführen, wenn das nächste Wort nicht mehr auf die Zeile passt, aber
am Ende eines Absatzes benötigen wir
(¢) schon. Viele Leute schlagen diese
Taste dann gar doppelt an, um einen Abstand zum nächsten Absatz zu erhalten.
Bei eingeschalteter Steuerzeichenanzeige sind diese Doppeleumel in all ihrer
Hässlichkeit erkennbar
Das ist eines der vielen Relikte aus der Schreibmaschinenära, die sich aus unver-
ständlichen Gründen immer noch halten, obwohl die meisten Leute, die heute am
Computer Texte verfassen, nie »Schreibmaschine gelernt« haben.¶
Viel wichtiger aber ist, dass durch Schreibmaschinenriten viele Assistenzfunktio-
nen jedweden Schreibprogramms außer Funktion gesetzt werden. So auch der
zusätzliche Absatz als Abstandhalter. Den Abstand zwischen zwei Absätzen
bekommen Textprogramme viel besser und gefälliger in den Griff
59
, genauso wie
die komfortable Behandlung der Zeilenumbrüche.
9.1 Zeilenumbruch und Silbentrennung
Word wechselt die Zeile, wenn das letzte Wort in der Zeile nicht mehr unterge-
bracht werden kann. Mögliche Positionen dafür sind ein Leerzeichen und nach
einem Bindestrich innerhalb eines zusammengesetzten Wortes.
Lange Wörter ohne Bindestrich werden komplett in die neue Zeile umbrochen,
was zu Lücken am rechten Textrand führt, den sogenannten Flatterrand. Bei
Blocksatz (Schaltfläche in der Registerkarte S
TART, Gruppe ABSATZ) wird die
Regel, dass die Zeile bis zum rechten Rand auszugleichen ist, durch große Lücken
zwischen den Wörtern eingehalten.
59
siehe Abschnitt 9.4
Kapitel 9
Zeilen und Absätze
180
Abhilfe bietet die Silbentrennung, die automatisch oder manuell durchgeführt
werden kann: S
EITENLAYOUT | SILBENTRENNUNG | AUTOMATISCH.
Abb. 9.1: Automatische Silbentrennung einschalten
Für die automatische Silbentrennung lässt sich bis Word 2010 in den Silbentren-
nungsoptionen eine Trennzone vorgeben; das ist der Bereich am Zeilenende, in
dem eine Trennung durchgeführt werden soll – sofern möglich. In den Folgever-
sionen ist sie zwar noch vorhanden, aber nur im Kompatibilitätsmodus verfügbar.
9.1.1 Silbentrennung vorgeben mit Trennfugen
Die automatische Silbentrennung trennt Wörter nach den allgemeinen Trenn-
regeln. Leider konsequent und ohne Berücksichtigung von Ausnahmen, die
gerade bei zusammengesetzten Wörtern nicht selten sind. Zusammengesetzte
Wörter sollen nicht ökonomisch, also den verfügbaren Platz bis zum Zeilenende
bestmöglich ausnutzend, sondern logisch getrennt werden.
Wörter mit Bindestrich werden von Word daselbst getrennt, egal ob gemäß Trenn-
regel danach noch eine bessere Zeilenausnutzung möglich wäre.
Zwecks Verbesserung unschöner Trennungen können Sie die automatische Sil-
bentrennung mit Vortrennungen aushebeln:
Setzen Sie die Schreibmarke zwischen die zu trennenden Buchstaben und betäti-
gen Sie
(Strg)+(-). Damit setzen Sie eine »Trennfuge« in das Wort, an der sich die
Silbentrennung orientiert. Die Trennfuge dominiert die automatische Silbentren-
nung ebenso wie ein echter Bindestrich. Der Trennstrich ist jedoch nur sichtbar,
wenn er benötigt wird, also wenn das Wort am Zeilenende an dieser Stelle umbro-
chen wird.
Trennfugen können Sie mit der Steuerzeichenanzeige auf dem Bildschirm als ¬
sichtbar machen.
Abb. 9.2: Einsatz einer Trennfuge
9.1
Zeilenumbruch und Silbentrennung
181
Aus der Trickkiste: Trennfugen dauerhaft vorgeben
Als Anwender haben Sie keine Möglichkeit, die Silbentrennungsregeln zu beein-
flussen, jedoch gibt es ein Workaround:
1. Schreiben Sie das Wort und setzen Sie die Trennfugen.
2. Kopieren Sie das so präparierte Wort in die Zwischenablage.
3. /D
ATEI | [WORD-]OPTIONEN | DOKUMENTPRÜFUNG | AUTOKORREKTUROPTIONEN
Word fügt das vorgetrennte Wort aus der Zwischenablage bereits als Korrektur ins
Feld D
URCH ein.
1. Tragen Sie das ungetrennte Wort ins Feld E
RSETZEN ein.
2.
Künftig ersetzt die AutoKorrektur dieses Wort von sich aus mit Trennfugen.
9.1.2 Silbentrennung unterdrücken
Seit der sogenannten Rechtschreibreform ist es zulässig, bereits nach einem ein-
zelnen Vokal am Wortanfang zu trennen. Auch wenn es zulässig ist, sollten Sie
diese absurde Trennung in Ihren Arbeiten vermeiden. Da bei kurzen Wörtern
(z.B. a-ber, o-der) keine Trennfugen die automatische Trennung unterdrücken
können, müssen Sie folgenden Weg beschreiten:
1. Markieren Sie das Wort.
2. Klicken Sie in der Statuszeile auf die Sprachanzeige.
3. Aktivieren Sie die Option R
ECHTSCHREIBUNG UND GRAMMATIK NICHT PRÜFEN.
Abb. 9.3: Markiertes Wort (links) oder ganzen Absatz (rechts)von der Silbentrennung
ausnehmen

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required