O'Reilly logo

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Microsoft Office Word 2016, 2013, 2010 und 2007 by G. O. Tuhls

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 17
Formeln
348
17.1 Der Formel-Editor
Sie rufen den Formel-Editor mit EINFÜGEN | FORMEL oder (ª)+(Alt)+(0) auf.
121
Nach dem Start erscheint an der Position der Schreibmarke ein neues Objekt; im
Menüband blendet Word die F
ORMELTOOLS ein.
Sie geben normale Buchstaben und Operatoren einer Formel wie üblich über die
Tastatur ein, für Sonderzeichen müssen Sie sich aber nicht durch Symbol-Zei-
chensätze wühlen. Hierfür stehen in den Gruppen S
YMBOLE und STRUKTUREN des
Menübandes die passenden Zeichen und Platzhalter zur Auswahl bereit und sind
per Mausklick einzufügen.
Abb. 17.2: Formelwerkzeuge und Formelobjekt; der obere Platzhalter ist zum Ausfüllen markiert.
17.1.1 Vorgaben für das Formeldesign
Der Formel-Editor wendet die Vorgaben und Empfehlungen der DIN 1338 »For-
melschreibweise und Formelsatz« und DIN 1302 »Allgemeine mathematische
Zeichen und Begriffe« an. Die Standard-Formelschriftart
Cambria Math ist speziell
darauf zugeschnitten.
122
Abb. 17.3: Eigene Voreinstellungen zum Formeldesign
121
Diese Tastenkombination funktioniert nicht in Word 2016.
122
Probleme mit dem Formel-Editor werden oft durch das (unerklärliche) Fehlen der Schriftart
Cambria Math verursacht. Sollte diese Schriftart fehlen, installieren Sie das Compatibility Pack
aus dem Microsoft-Download-Center; darin ist diese Schrift enthalten.
17.1
Der Formel-Editor
349
Sie können von diesen Grundeinstellungen abweichen, indem Sie die FORMELOP-
TIONEN aufrufen: FORMELTOOLS | Gruppe TOOLS:
Häufigster Einsatzzweck der Formeloptionen dürfte die Kennzeichnung von Aus-
drücken sein, die nicht kursiv gesetzt werden sollen: Die Schaltfläche E
RKANNTE
FUNKTIONEN öffnet die einschlägige Ausnahmeliste, die schon mit den üblichen
Ausdrücken aufwartet.
Die Position der Grenzwerte in Integralen, Summen- und Produktformeln etc. las-
sen sich im Bereich M
ATHEMATIK ANZEIGEN ändern.
17.1.2 Formel eingeben
Die Besonderheit des Formel-Editors sind die Platzhalter, die bereits vorformatiert
an den passenden Stellen der Strukturen stehen. Sie sind erkennbar an gestrichel-
ten Rahmen und lassen sich nach Anklicken oder Ansteuern mit
(Æ) ausfüllen.
In Platzhaltern können Sie einzelne Zeichen, komplette Terme und auch Ausdrü-
cke mit weiteren Strukturen und Platzhaltern aus dem Formel-Editor einfügen.
Soll der Platzhalter verlassen werden, erledigen Sie das am sichersten mit
(Æ); die
Schreibmarke springt dann hinter den Platzhalter oder in den nächsten auszufül-
lenden Platzhalter.
Das einfache Beispiel in Abbildung 17.4 erläutert das Vorgehen bei der Formelein-
gabe.
Abb. 17.4: Arbeiten mit dem Formel-Editor
1. EINFÜGEN | FORMEL oder (ª)+(Alt)+(0) erzeugt das Formelobjekt.
2. In das Formelobjekt lassen sich Zeichen direkt einfügen, wenn sie per Tastatur
erzeugt werden können.
Kapitel 17
Formeln
350
3. und 4. Die Mathematische AutoKorrektur hilft beim Erzeugen von Sonderzeichen
und Operanden, indem bestimmte Zeichenkombinationen umgewandelt werden.
4. Alternativ lassen sich die Symbole und Operanden auch aus den Listen der
Gruppe
Symbole auswählen (siehe Abschnitt 17.1.3).
5. Das Wurzelzeichen fügen Sie aus der Liste W
URZEL der Gruppe Strukturen ein;
darin ist bereits ein Platzhalter für den Radikanden enthalten. Solange darin
eingefügt wird, verlängert sich der Balken des Wurzelzeichens.
6. Wird innerhalb einer Struktur eine weitere Struktur benötigt, lässt diese sich
(neben direkt eingegebenen Zeichen) aus den
Strukturen direkt einfügen; im
Beispiel ein Potenzausdruck mit Platzhaltern für Basis und Exponent aus der
Gruppe H
OCH/TIEF bzw. bis SCRIPT.
17.1.3 Erweiterte Symbolauswahl
Für nicht über die Tastatur zu erzeugende Zeichen und Symbole gibt es in der
Gruppe S
YMBOLE ein reichhaltiges Sortiment zur Auswahl.
Sie enthält mehr Zeichen als auf den ersten Blick erkennbar. Nach einem Klick auf
wird Ihnen nicht die komplette Auswahl gezeigt, sondern aus Platzgründen nur
ein bestimmter Bereich an Zeichen; ein Klick auf in der Fensterüberschrift öff-
net eine Auswahlliste mit weiteren Symbolzusammenstellungen.
Abb. 17.5: Der Zugriff auf die Symbolauswahl ist etwas verschachtelt.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required